Veröffentlicht am

BAU 2019: Terrace – Decking boards made of rice husks

You can download the text and images here

alfer aluminium launches the new verando terrace system

Munich – It looks and feels like wood, it doesn´t swell, rot or form splinters, it is weatherproof, slip-safety and barefoot friendly: verando combines the benefits of weatherproof decking with a captivating wood look. The verando decking boards made of Resysta, the unique material made of 60% rice husks, convince with their elegant wood finish design and sustainability. Since May 2018 the innovative eco-friendly alfer terrace system has been distributed throughout Europe and offers a long-lasting alternative to tropical wood or WPC.

As protected as rice and determined to last

The terrace decking boards are extruded with avant-garde precision systems and receive their special wood look and texture in highly automated grinding systems. Resysta is mainly made of rice husks, which are produced during rice harvest and are not suitable for food consumption. For that reason Resysta compound is more durable than tropical wood and WPC, easy to clean and weatherproof, it is resistant to fungus and insects, slip-safety and UV-resistant.

One profile for decking and joist

verando convinces professionals and DIY amateurs thanks to the new alfer patented fixing bracket and easy installation system. The whole system is based on only one profile type to build the joist and for decking. The profiles are mounted with the patented fixing brackets made of adhesive tensile strength stainless spring steel, to offer the profiles enough space for their natural thermal expansion in all directions. The alfer clipmaster set ensures an invisible screw connection and minimum joint width of 1,2mm, 2,0mm & 4,0mm. The alfer aluminium profiles allow a neat demarcation and elegant finish of the terrace.

Versatile in shape and colour

Whether regular-parallel, diagonal, diamond.decking, or angle-cut herringbone: verando grants you the possibility to install all kind of decking patterns possible with parquet. The large selection of verando glazes range from anthracite to warm shades of brown such as walnut or siam. Due to its good properties and robustness, verando is suitable for private use as well as in high demand public areas.

Further information is available at www.verando.de 

About alfer aluminium

alfer aluminium was founded in 1973 and since then has become a specialist and leader in the European Profile Market. In addition to the classic aluminum profiles, alfer also manufactures in Baden–Württemberg, profiles made of steel, stainless steel and PVC. alfer generated annual sales of 70 million euros in 2017 and has 420 employees.

approx. 2.500 characters (including spaces and boilerplate)

 

Images:

verando combines the best of the tropical wood look and its pleasant feel in a minimal maintenance Material. (Photo: alfer aluminium)

The Resysta material, like wood, can be drilled, sawed, planed, polished, glued and painted. (Photo: alfer aluminium)

 

Contact:
alfer aluminium Gesellschaft mbH
Christian Grünendahl
Tel: 07746 9201 271
Mail: christian.gruenendahl@alferpro.de
Web: www.alfer.com

Editorial Staff:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Tel: 0201 8742 93- 23
Mail: jagenteufel@brandrevier.com
Web: www.brandrevier.com

You can download the text and images here
Veröffentlicht am

BAU 2019: Terrasse aus Reishülsen

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen

alfer aluminium bringt Terrassendiele verando auf den Markt

München – Sieht aus wie Holz, fühlt sich so an, verwittert, rutscht und splittert aber nicht: verando verbindet die Vorteile einer wasser- und wetterfesten Terrassendiele mit edler Holzoptik. Die verando-Terrassendiele aus dem Material Resysta besticht durch die Kombination von Nachhaltigkeit und Design.Seit Anfang Mai werden die Dielen von alfer aluminium europaweit vertrieben und bieten eine langlebige Alternative zu Belägen aus Holz oder WPC.

So geschützt wie Reis und dabei sehr langlebig

Die Terrassen-Profile werden auf Präzisionsanlagen extrudiert und erhalten in automatisierten Schleifanlagen ihre besondere Optik und Haptik. Der gesamte Produktionsprozess findet am Standort Wutöschingen statt. Resysta besteht hauptsächlich aus Reishülsen, die bei der Reisproduktion in großen Mengen anfallen und als Nahrung nicht verwertbar sind. Resysta ist dadurch langlebiger als Tropenholz und WPC, pflegeleicht und wetterfest. Zudem ist es resistent gegen Pilz- und Insektenbefall, UV-beständig und rutschhemmend.

Ein Profil für Decking und Unterkonstruktion

Das patentierte Verlege- und Befestigungssystem der 140mm breiten Terrassen-Profile kann auch von Heimwerkern montiert werden. verando überzeugt durch einfache Verlegung: Das ganze System beruht auf nur einem Profil-Typ für Decking und Unterkonstruktion. Die Profile werden mit patentierten Befestigungsbügeln aus rostfreiem und haftzugfestem Federstahl montiert. Diese bieten Platz für die thermische Ausdehnung in alle Richtungen. Der clipmaster mit integrierten Abstandshaltern sorgt für eine unsichtbare Verschraubung und minimale Fugenbreiten wahlweise in 1,2mm, 2,0mm oder 4,0mm. Formschöne Übergangs- und Abschluss-Profile sorgen für die saubere Begrenzung der Terrasse. 

Vielseitig in Form und Farbe

Ob parallel, versetzt oder designaffin im wilden Verband: verando ermöglicht verschiedene Verlegemuster. Das Farbspektrum der Lasuren reicht von anthrazit bis hin zu warmen Brauntönen wie Walnut oder Siam. Aufgrund seiner guten Eigenschaften und Robustheit eignet sich verando sowohl zur privaten Nutzung als auch im öffentlichen Raum mit hohen Ansprüchen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.verando.de

Über alfer aluminium

alfer aluminium ist im Jahr 1973 gegründet worden und hat sich seither zum europaweiten Marktführer im Bereich Profil-Systeme entwickelt. Neben den klassischen Aluminiumprofilen werden am Stammsitz in Baden-Württemberg auch Profile aus Stahl, Edelstahl und Kunststoff hergestellt. Das Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2017 mit rund 420 Mitarbeitern 70 Mio. Euro Umsatz.

 

Bildmaterial:

verando vereint die Haptik und Optik von Tropenholz in einem pflegeleichten Material. (Foto: alfer aluminium)

Schleifen, Fräsen, Bohren und Sägen sind problemlos möglich. Resysta Terrassendielen lassen sich wie Holz bearbeiten. (Foto: alfer aluminium)

 

Kontakt:
alfer aluminium Gesellschaft mbH
Christian Grünendahl
Tel: 07746 9201 271
Mail: christian.gruenendahl@alferpro.de
Web: www.alfer.com

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Tel: 0201 8742 93- 23
Mail: jagenteufel@brandrevier.com
Web: www.brandrevier.com

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen
Veröffentlicht am

Terrasse aus Reishülsen

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen

Terrasse aus Reishülsen

alfer aluminium bringt Terrassendiele verando auf den Markt

Wutöschingen, Mai 2018. Sieht aus wie Holz, fühlt sich so an, verwittert, rutscht und splittert aber nicht: verando verbindet die Vorteile einer wasser- und wetterfesten Terrassendiele mit edler Holzoptik. Die verando-Terrassendiele aus dem Material Resysta besticht durch die Kombination von Nachhaltigkeit und Design. Seit Anfang Mai werden die Dielen von alfer aluminium europaweit vertrieben und bieten eine langlebige Alternative zu Belägen aus Holz oder WPC.

So geschützt wie Reis und dabei sehr langlebig

Die Terrassen-Profile werden auf Präzisionsanlagen extrudiert und erhalten in automatisierten Schleifanlagen ihre besondere Optik und Haptik. Der gesamte Produktionsprozess findet am Standort Wutöschingen statt. Resysta besteht hauptsächlich aus Reishülsen, die bei der Reisproduktion in großen Mengen anfallen und als Nahrung nicht verwertbar sind. Resysta ist dadurch langlebiger als Tropenholz und WPC, pflegeleicht und wetterfest. Zudem ist es resistent gegen Pilz- und Insektenbefall, UV-beständig und rutschhemmend.

Ein Profil für Decking und Unterkonstruktion

Das patentierte Verlege- und Befestigungssystem der 140mm breiten Terrassen-Profile kann auch von Heimwerkern montiert werden. verando überzeugt durch einfache Verlegung: Das ganze System beruht auf nur einem Profil-Typ für Decking und Unterkonstruktion. Die Profile werden mit patentierten Befestigungsbügeln aus rostfreiem und haftzugfestem Federstahl montiert. Diese bieten Platz für die thermische Ausdehnung in alle Richtungen. Der clipmaster mit integrierten Abstandshaltern sorgt für eine unsichtbare Verschraubung und minimale Fugenbreiten wahlweise in 1,2mm, 2,0mm oder 4,0mm. Formschöne Übergangs- und Abschluss-Profile sorgen für die saubere Begrenzung der Terrasse.

Vielseitig in Form und Farbe

Ob parallel, versetzt oder designaffin im wilden Verband: verando ermöglicht verschiedene Verlegemuster. Das Farbspektrum der Lasuren reicht von anthrazit bis hin zu warmen Brauntönen wie Walnut oder Siam. Aufgrund seiner guten Eigenschaften und Robustheit eignet sich verando sowohl zur privaten Nutzung als auch im öffentlichen Raum mit hohen Ansprüchen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.verando.de

Über alfer aluminium

alfer aluminium ist im Jahr 1973 gegründet worden und hat sich seither zum europaweiten Marktführer im Bereich Profil-Systeme entwickelt. Neben den klassischen Aluminiumprofilen werden am Stammsitz in Baden-Württemberg auch Profile aus Stahl, Edelstahl und Kunststoff hergestellt. Das Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2017 mit rund 420 Mitarbeitern 70 Mio. Euro Umsatz.

2.665 Zeichen (inkl. Leerzeichen, inkl. Abbinder)

 

Bildmaterial:

verando vereint die Haptik und Optik von Tropenholz in einem pflegeleichten Material. (Foto: alfer aluminium)

 

Schleifen, Fräsen, Bohren und Sägen sind problemlos möglich. Resysta Terrassendielen lassen sich wie Holz bearbeiten. (Foto: alfer aluminium)

 

Kontakt:
alfer aluminium Gesellschaft mbH
Pressekontakt:
Vera Giebels
Industriestraße
7
79793 Wutöschingen
Tel: 07746 920 1253
Mail: vera.giebels@alfer.com
Web: www.alfer.com

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Tobias Nazemi
Gemarkenstr. 138 a
45147 Essen
Tel: 0201 8742 93- 0
Mail: nazemi@brandrevier.com
Web: www.brandrevier.com

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen

 

Veröffentlicht am

Weitere Geschäftsführer bei alfer

Ausbau der Geschäftsführung angesichts positiver Geschäftsentwicklung

Text als Download Bilder als Download Text und Bilder komplett

Wutöschingen – Der europaweit führende Hersteller von Profil-Systemen für Bau- und Heimwerkermärkte alfer aluminium erweitert seine Geschäftsführung. Zum 1. Mai wurden Jürgen Hlawatschek und Martin Blatter zu weiteren Geschäftsführern bestellt.

Verstärkung der Führungsspitze

Hlawatschek ist seit September 2015 CFO bei alfer und war davor bereits mehrere Jahre als Geschäftsführer in einem mittelständischen Unternehmen tätig. Blatter, bislang Leiter Produktion und Einkauf, begleitet das Unternehmen bereits seit 19 Jahren und hat in dieser Zeit in verschiedenen Funktionen die Entwicklung des Profil-Herstellers entscheidend mitgeprägt.

Für Thomas Wilbs, geschäftsführender Gesellschafter und Gründer, ist dieser Schritt die logische Folge aus der erfolgreichen Geschäftsentwicklung der letzten Jahre: „Mit den umfangreichen unternehmerischen Kenntnissen und Erfahrungen von Hlawatschek und Blatter bauen wir die dynamische Entwicklung in der Führungsspitze konsequent aus. Die Kontinuität in unseren Grundwerten – führende Produktqualität, Innovationsstärke, schnelle Lieferfähigkeit und faire Preisgestaltung – werden wir weiter fortsetzen.“ 

Über alfer aluminium

alfer aluminium ist im Jahr 1973 gegründet worden und hat sich seither zum Spezialisten für die Entwicklung und Produktion von Profil-Systemen entwickelt. Neben den klassischen Aluminiumprofilen werden am Stammsitz Wutöschingen in Baden-Württemberg auch Profile aus Stahl, Edelstahl und Kunststoff hergestellt. Das Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2016 mit 450 Mitarbeitern 65 Mio. Euro Umsatz.

Seit 1. Mai wurde die Geschäftsführung von alfer aluminium erweitert: Martin Blatter, Geschäftsführer, Thomas Wilbs, geschäftsführender Gesellschafter und Jürgen Hlawatschek, Geschäftsführer (vlnr.). (Foto: alfer aluminium)

 

Text als Download Bilder als Download Text und Bilder komplett