Veröffentlicht am

Qualitätskriterium Schallschutz

KS-Original mit neuer Schallschutz-Broschüre für Architekten, Ingenieure und Bauherren.

Hannover – Schallschutz bedeutet Lebensqualität. Das gilt insbesondere in Mehrfamilien-, Reihen- und Doppelhäusern – überall dort also, wo Menschen „Raum an Raum“ mit ihren NachbarInnen leben. Die überarbeitete Broschüre „Schallschutz: sicher geplant und einfach ausgeführt“ von KS-Original trägt dieser Entwicklung Rechnung und berücksichtigt auch die DIN 4109-5. Mit dieser liegt nun ein aktuelles Regelwerk vor, das ein Niveau für erhöhte Anforderungen an den Schallschutz definiert.

In Bezug auf Wohnungstrennwände (R’w ≥ 56 dB) und -decken (R’w ≥ 56 dB) übersteigen die in der Norm festgesetzten Werte mit 3 dB wahrnehmbar die bauaufsichtlich geschuldeten Mindestanforderungen. „Damit entsprechen sie den seitens der Kalksandsteinindustrie seit vielen Jahren ausgesprochenen Empfehlungen für den erhöhten Schallschutz“, wie Peter Theissing, Geschäftsführer des Markenverbunds mittelständischer Kalksandsteinhersteller erklärt.

Im Gegensatz dazu erfolgte bei Reihen- und Doppelhäusern – zum Beispiel für Räume im untersten Geschoss – eine Verringerung der Anforderungen aus dem bislang maßgeblichen Beiblatt 2 der DIN 4109. Die darin ausgesprochenen Empfehlungen für den Schallschutz innerhalb der eigenen Wohnung wurden vollständig gestrichen.

„Mit Konstruktionen aus Kalksandstein kann bei Reihen- und Doppelhäusern ein deutlich besserer Schallschutz erreicht werden“, so Theissing. Und auch innerhalb der eigenen Wohnung können mit Konstruktionen aus KS-Mauerwerk unter Beachtung der Grundrissgestaltung Lösungen gefunden werden, die den erhöhten Anforderungen genügen.

Vor diesem Hintergrund gibt die überarbeitete Schallschutz-Broschüre sowohl einen Überblick über den Stand der aktuellen Regelwerke und der DIN 4109 als auch klare Empfehlungen für privatrechtliche Regelungen des Schallschutzes. Darüber hinaus erhält sie konkrete Hinweise zur schallschutztechnisch optimierten Bauausführung der Bauteile und Anschlüsse – bei Reihen- und Doppelhäusern auch über die Anforderungen der DIN 4109-5 hinaus. 

Weiter vereinfacht wird die Arbeit mit Kalksandstein durch den KS-Schallschutzrechner. Als Berechnungsprogramm eignet er sich zum Beispiel zur Prognose der Luftschalldämmung zwischen Räumen und zweischaligen Haustrennwänden, der Trittschalldämmung sowie des Schallschutzes gegen Außen- oder Aufzugsanlagenlärm. Auch dieser berücksichtigt bereits die maßgeblichen Werte aus DIN 4109-5 zum erhöhten Schallschutz – und außerdem natürlich die Empfehlungen der Kalksandstein-Hersteller.    

Die aktuelle Broschüre steht kostenlos zum Download bereit unter: https://shop.ks-original.de/digitale-originale/schallschutz/61/schallschutz-sicher-geplant-und-einfach-ausgefuehrt oder über folgenden QR-Code:

Dort finden Sie auch den praktischen und kostenlosen KS-Schallschutzrechner.

ca. 1.300 Zeichen Fließtext (inkl. Leerzeichen)

Die neue Schallschutzbroschüre liefert übersichtliche Informationen und ist digital kostenlos verfügbar. (Foto: KS-ORIGINAL)

Über KS-Original

KS-Original ist ein Markenverbund mittelständischer Kalksandsteinhersteller in Deutschland. Im Jahr 1971 als „Kalksandstein Information“ gegründet stellt der Verbund heute über 50 Prozent der Kalksandsteinindustrie dar und hält über alle Planungs- und Ausführungsphasen hinweg zahlreiche Serviceleistungen bereit. Überzeugt, dass nachhaltige und wertbeständige Architektur eine solide Bauweise bedingt, bieten die Hersteller unter der Marke KS* regionale Produkte und Systeme aus Kalksandstein zur Lösung unterschiedlicher Bauaufgaben. Der natürliche und massive Wandbaustoff wird bundesweit von 21 Produzenten in 41 Werken in höchster Präzision gefertigt. Er ist zugleich die Basis für die eigenständige KS-Bauweise, die sich durch eine Funktionstrennung des Wandaufbaus in eine Trag-, Dämm- und Witterungsschicht auszeichnet und mit besonders zeit- und kostensparenden Ausführungsmethoden überzeugt.

Pressekontakt:

KS-ORIGINAL GMBH
Peter Theissing
Entenfangweg 15
30419 Hannover
Tel: + 49 511 27953-23
Fax: + 49 511 27953-31
Mail: presse@ks-original.de
Web: www.ks-original.de

Redaktion:

Brandrevier GmbH
Hannah Schmidt
Gemarkenstraße 138 a
45147 Essen
Tel: + 49 201 874293-17
Mail: schmidt@brandrevier.com
Web: www.brandrevier.com

Veröffentlicht am

alferpro ist neuer Partner des Fachverbands Fliesen und Naturstein

Die Stärkung des qualifizierten Handwerks ist das gemeinsame Ziel

Wutöschingen – Seit November 2020 ist alferpro offizieller Partner des Fachverbands Fliesen und Naturstein (FFN). Der Fachverband zählt mittlerweile 35 Partner, deren gemeinsames Anliegen es ist, das qualifizierte ausführende Handwerk zu stärken.

Im Mittelpunkt steht zum einen das Marketing für die Fliese als gestaltendes Element mit seinen vielfältigen Anwendungsbereichen. Zum anderen geht es um die Unterstützung beim Thema Aus- und Weiterbildung, damit es auch zukünftig fachkundige Verarbeiter gibt. „Das alferpro-Sortiment bietet Verlegeprofis schnelle und sichere Systemlösungen. Unser Vorteil ist, dass wir die Produkte selber entwickeln und produzieren. So können wir schnell und flexibel auf Kundenwünsche reagieren“, meint Vertriebs- und Marketingleiter Christian Grünendahl. „Wir freuen uns über die Partnerschaft mit dem Fachverband Fliesen und Naturstein und sind überzeugt, dass wir gemeinsam das Fliesenlegerhandwerk unterstützen können.“

Über alferpro

Mit einem 16 Produktserien umfassenden Sortiment technisch hochwertiger und preislich attraktiver Premium-Produkte ist alferpro im Juni 2016 gestartet und mittlerweile eine feste Größe im Fliesenzubehörmarkt. Die Produkte werden in Deutschland entwickelt, produziert und ausschließlich über den Baustoff- und Fliesenfachhandel vertrieben.

Pressefoto:

alferpro Vertriebs- und Marketingleiter Christian Grünendahl ist überzeugt, das Fliesenlegerhandwerk gemeinsam mit dem Fachverband Fliesen und Naturstein unterstützen zu können.

Kontakt alferpro:
Pressekontakt: Elena Binda
Industriestraße 7
79793 Wutöschingen
Tel: 07746 9201 586
Mail: elena.binda@alferpro.de
Web: www.alferpro.de

Kontakt Redaktion:
Brandrevier GmbH
Tobias Nazemi
Tel.: 0201 8742 93 0
Mail: nazemi@brandrevier.com
Web : www.brandrevier.com

Veröffentlicht am

Architektonisch auf den ersten Blick

KS-Original modernisiert sein Markenzeichen: Mit einer Mischung aus Massivität, Einfachheit und Natürlichkeit bringt es die soliden Werte und die Haltung des Markenverbunds gekonnt zur Geltung.

Hannover – Bereits seit 2006 trägt der Markenverbund mittelständischer Kalksandsteinhersteller das „Original“ im Namen und macht damit deutlich: es handelt sich um die traditionsreichste und zugleich führende Marke in der Kalksandsteinindustrie. KS* als Kernmarke des Verbunds ist längst branchenweit zu einem Synonym­ für den weißen Wandbaustoff geworden. Mit dem Redesign hält „Das Original“ auch im Logo Einzug und unterstreicht die lange Historie, auf der die Marke aufbaut: Seit mehr als 120 Jahren gehören einige KS-Original Hersteller zu den Pionieren in der Herstellung des Wandbaustoffs Kalksandstein.

Das neue Erscheinungsbild des Logos macht die Haltung der Marke nach außen sichtbar und steht sinnbildlich für die Kernwerte der Dachmarke. Die massiven, cyanfarbigen KS-Buchstaben symbolisieren die Überzeugung, dass nachhaltige und wertbeständige Architektur eine solide Bauweise bedingt. Zugleich markieren sie die verlässlichen Eigenschaften, die ein Mauerwerk aus Kalksandstein auszeichnet. Die Blume verkörpert die natürliche Beschaffenheit des Steins, der vollständig recycelbar ist und ohne chemische Zusätze auskommt.

„Das Original“ ist in Versalien am unteren Rand des Logos platziert, während „Kalksandstein“ im Vergleich zur vorherigen Version ohne Artikel auskommt. Die beiden Schriftzüge bilden nun eine Klammer, ihre neue reduzierte Schriftart erscheint architektonisch. Die Gestaltung des neuen Logos erzeugt ein stringentes und klares Gesamtbild, welches optimal das Markenverständnis von KS-Original unterstützt und somit die Kommunikation der Dachmarke stärkt.

Das neue Logo besticht durch Einfachheit und klare Linien und verbindet so ein modernes Erscheinungsbild mit den massiven Eigenschaften der Produkte.

Über KS-Original

KS-Original ist ein Markenverbund mittelständischer Kalksandsteinhersteller in Deutschland. Im Jahr 1971 als „Kalksandstein Information“ gegründet stellt der Verbund heute über 50 Prozent der Kalksandsteinindustrie dar und hält über alle Planungs- und Ausführungsphasen hinweg zahlreiche Serviceleistungen bereit. Überzeugt, dass nachhaltige und wertbeständige Architektur eine solide Bauweise bedingt, bieten die Hersteller unter der Marke KS* regionale Produkte und Systeme aus Kalksandstein zur Lösung unterschiedlicher Bauaufgaben. Der natürliche und massive Wandbaustoff wird bundesweit von 21 Produzenten in 40 Werken in höchster Präzision gefertigt. Er ist zugleich die Basis für die eigenständige KS-Bauweise, die sich durch eine Funktionstrennung des Wandaufbaus in eine Trag-, Dämm- und Witterungsschicht auszeichnet und mit besonders zeit- und kostensparenden Ausführungsmethoden überzeugt.

Pressekontakt:

KS-ORIGINAL GMBH
Peter Theissing
Entenfangweg 15
30419 Hannover
Tel: + 49 511 27953-23
Fax: + 49 511 27953-31
Mail: presse@ks-original.de
Web: www.ks-original.de

Redaktion:

Brandrevier GmbH
Hannah Schmidt
Gemarkenstraße 138 a
45147 Essen
Tel: + 49 201 874293-17
Mail: schmidt@brandrevier.com
Web: www.brandrevier.com

Veröffentlicht am

Die Markteinführung Leviat vereint die Construction Accessories Firmen unter einer neuen weltweiten Marke

9. November 2020: Leviat, die neue Marke der CRH Construction Accessories Firmen, wird heute eingeführt. Unter der Marke Leviat vereinen sich führende Branchennamen wie Ancon, Halfen, Helifix, Plaka und Isedio zu einem globalen Unternehmen, das einen Weltmarktführer in der Verbindungs-, Befestigungs- und Verankerungstechnik schafft.

Bekannte und vertraute Markenprodukte wie die Mauerwerksbewehrungen von Ancon, die Halfenschienen oder die Balkonanschlüsse von Halfen sowie alle weiteren Ancon und Halfen Produkte aus den Bereichen der Verankerungs-, Befestigungs-, Fassaden- und Industrietechnik werden ein integraler Bestandteil des umfassenden Produktportfolios von Leviat sein und weiterhin durch Leviat vermarktet und entwickelt.

Leviat beschäftigt fast 3.000 Mitarbeiter an 60 Standorten weltweit. Als ein globales Unternehmen wird Leviat seinen Kunden mehr technisches Know-how und Ressourcen, eine größere und agilere Lieferkette sowie bessere und schnellere Innovationen bieten.

Für weitere Informationen, einschließlich der vollständigen Palette an Produktmarken und internationalen Kontaktdaten, besuchen Sie Leviat.com.


Statement des Geschäftsführers von Leviat, Mehmet Pekarun:
„Heute starten wir offiziell unsere neue Leviat-Identität weltweit. Es ist eine bedeutende Entwicklung, die unser Geschäft weiter stärken wird, da wir das Fachwissen und die Ressourcen unserer bestehenden Construction Accessories Firmen unter einer globalen Marke vereinen.

Indem wir uns als ein globales Team zusammenschließen, sind wir besser gerüstet, unsere vollen Konstruktions- und Fertigungsressourcen, die sich über vier Kontinente verteilen, zu nutzen und sicherzustellen, dass Leviat noch besser auf die sich entwickelnden Kundenbedürfnisse reagiert. Die Kombination unseres technischen Fachwissens, unserer Marktkenntnis und unserer F&E-Aktivitäten wird Leviat in die Lage versetzen, die Einführung neuer, bahnbrechender Konstruktionsinnovationen zu beschleunigen.

Was auch immer die zukünftigen Anforderungen unserer Industrie sind, als Leviat sind wir bereit!“

Kontakt für die Redaktion:
Angelika Richter
Regional Marketing Manager | Europe Central
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-194
E-Mail: angelika.richter@halfen.de


Information für die Redaktion:

Über Leviat

Leviat, ein Unternehmen von CRH, ist ein weltweit führender Anbieter von Verbindungs-, Befestigungs-, Hebe- und Verankerungstechnik für die Bauindustrie. Die technischen Produkte und innovativen Konstruktionslösungen von Leviat werden in einer Vielzahl von Marktsegmenten, von Wohngebäuden bis hin zur Infrastruktur, eingesetzt und ermöglichen es den Anwendern, besser, stärker, sicherer und schneller zu bauen. Das Unternehmen beschäftigt 3.000 Mitarbeiter an 60 Standorten in Nordamerika, Europa, Asien und Australasien. Zu Leviats Palette vertrauter und bekannter Produktmarken gehören Ancon, Halfen, Plaka und Meadow Burke.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.leviat.com.

Über CRH

CRH (LSE: CRH, ISE: CRG, NYSE: CRH) ist das führende Baustoffunternehmen der Welt und beschäftigt 79.200 Mitarbeiter an rund 3.100 Standorten in 30 Ländern. Es ist das größte Baustoffunternehmen Nordamerikas, ein führendes Unternehmen für Schwerlastmaterialien in Europa und ist sowohl in Märkten in Asien als auch in Südamerika vertreten. CRH produziert und liefert ein integriertes Sortiment von Baumaterialien, Produkten und innovativen Lösungen, die in der gesamten gebauten Umwelt zu finden sind, von großen öffentlichen Infrastrukturprojekten bis hin zu gewerblichen Gebäuden und Wohnbauten. CRH ist ein Fortune-500-Unternehmen und konstituierendes Mitglied des FTSE 100 Index, des EURO STOXX 50 Index, des ISEQ 20 und des Dow Jones Sustainability Index (DJSI) Europe. Die American Depositary Shares von CRH sind an der NYSE notiert.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.crh.com.

Bildmaterial

Unter der Marke Leviat vereinen sich führende Branchennamen wie Ancon, Halfen, Helifix, Plaka und Isedio zu einem globalen Unternehmen, das einen Weltmarktführer in der Verbindungs-, Befestigungs- und Verankerungstechnik schafft. (Foto: Leviat)

Logo: Leviat

Veröffentlicht am

Le lancement de Leviat réunit les entreprises de Construction Accessories sous une nouvelle marque mondiale

9 novembre 2020: Leviat, la nouvelle marque mondiale des entreprises de Construction Accessories de CRH, est lancée aujourd’hui. Sous la marque Leviat, les principaux noms de l’industrie notamment Ancon, Aschwanden, Halfen, Helifix, Plaka et Isedio se réunissent en une seule entreprise mondiale, créant ainsi un leader mondial dans la technologie de connexion, de fixation et d’ancrage.

Les marques de produits connus et fiables, tels que les renforts de maçonnerie d’Ancon, les rails Halfen ou les rupteurs de pont thermique, les colonnes ORSO d’Aschwanden et tous les autres produits de l’ancrage, de la fixation, des façades et de la technologie industrielle feront partie intégrante du portefeuille complet de produits de Leviat et continueront à être commercialisés et développés par l’entreprise.

Leviat emploie près de 3 000 personnes sur 60 sites dans le monde. En tant qu’entreprise mondiale, Leviat offrira à ses clients une plus grande expertise technique, plus de ressources, une chaîne logistique plus large et plus agile ainsi qu’une capacité d’innovation plus ambitieuse.

Pour plus d’informations, y compris la gamme complète des marques de produits et les contacts internationaux, visitez Leviat.com.

Le directeur général de Leviat, Mehmet Pekarun, a déclaré: «Aujourd’hui, nous lançons officiellement notre nouvelle identité Leviat dans le monde entier. Il s’agit d’un développement important qui renforcera davantage nos activités en réunissant l’expertise et les ressources de nos sociétés de Construction Accessories existantes sous une même marque mondiale.

En nous réunissant pour ne former qu’une seule équipe mondiale, nous sommes mieux équipés pour mobiliser tout le potentiel de l’ensemble de nos ressources de conception / ingénierie et de production, réparties sur quatre continents, et nous assurer que Leviat est encore plus réactif à l’évolution des besoins des clients. La combinaison de notre expertise technique, de notre connaissance du marché et de nos activités de R&D permettra à Leviat d’accélérer le lancement d’innovations importantes, révolutionnant la construction.

Quelles que soient les futures demandes de notre industrie, en tant que Leviat, nous sommes prêts!»

Contact de presse:
Angelika Richter
Regional Marketing Manager | Europe Central
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-194
E-Mail: angelika.richter@halfen.de

Informations pour la rédaction:

À propos de Leviat

Leviat, une société du groupe CRH, un leader mondial des technologies de connexion, de fixation, de levage et d’ancrage pour l’industrie de la construction. Les produits techniques et les solutions de construction innovantes de Leviat sont utilisés dans une variété de segments de marché, du résidentiel aux infrastructures, permettant aux utilisateurs de construire mieux, de façon plus sûre et plus rapidement. La société emploie 3 000 personnes sur 60 sites en Amérique du Nord, en Europe, en Asie et en Australasie. La gamme des marques de produits reconnus de Leviat comprend Ancon, Halfen, Plaka et Meadow Burke.

Pour plus d’informations, visitez www.leviat.com

À propos de CRH

CRH (LSE: CRH, ISE: CRG, NYSE: CRH) est la première entreprise de matériaux de construction au monde, employant 79 200 personnes sur environ 3100 sites d’exploitation dans 30 pays. Il s’agit de la plus grande entreprise de matériaux de construction en Amérique du Nord, une des principales activités de matériaux lourds en Europe et a des positions en Asie et en Amérique du Sud. CRH fabrique et fournit une gamme de matériaux de construction intégrés, de produits et de solutions innovantes qui peuvent être trouvés dans tout l’environnement de la construction, des grands projets d’infrastructure publique aux bâtiments commerciaux et aux structures résidentielles. CRH est une société faisant partie du Fortune 500, CRH est membre de l’indice FTSE 100, de l’indice EURO STOXX 50, de l’ISEQ 20 et du Dow Jones Sustainability Index (DJSI) Europe. Aux Etats-Unis, les American Depositary Shares de CRH sont cotées au NYSE.

Pour plus d’informations, visitez www.crh.com

Images:

Sous la marque Leviat, les principaux noms de l’industrie notamment Ancon, Aschwanden, Halfen, Helifix, Plaka et Isedio se réunissent en une seule entreprise mondiale, créant ainsi un leader mondial dans la technologie de connexion, de fixation et d’ancrage. (Photo: Leviat)

Logo: Leviat

Veröffentlicht am

Die Markteinführung Leviat vereint die Construction Accessories Firmen unter einer neuen weltweiten Marke

9. November 2020:Leviat, die neue Marke der CRH Construction Accessories Firmen, wird heute eingeführt. Unter der Marke Leviat vereinen sich führende Branchennamen wie Ancon, Aschwanden, Halfen, Helifix, Plaka und Isedio zu einem globalen Unternehmen, das einen Weltmarktführer in der Verbindungs-, Befestigungs- und Verankerungstechnik schafft.

Bekannte und vertraute Markenprodukte wie die Mauerwerksbewehrungen von Ancon, die Halfenschienen oder die Balkonanschlüsse von Halfen und die ORSO-Stützen von Aschwanden sowie alle weiteren Ancon, Aschwanden und Halfen Produkte aus den Bereichen der Verankerungs-, Befestigungs-, Fassaden- und Industrietechnik werden ein integraler Bestandteil des umfassenden Produktportfolios von Leviat sein und weiterhin durch Leviat vermarktet und entwickelt.

Leviat beschäftigt fast 3.000 Mitarbeiter an 60 Standorten weltweit. Als ein globales Unternehmen wird Leviat seinen Kunden mehr technisches Know-how und Ressourcen, eine grössere und agilere Lieferkette sowie bessere und schnellere Innovationen bieten.

Für weitere Informationen, einschliesslich der vollständigen Palette an Produktmarken und internationalen Kontaktdaten, besuchen Sie Leviat.com.


Statement des Geschäftsführers von Leviat, Mehmet Pekarun:
„Heute starten wir offiziell unsere neue Leviat-Identität weltweit. Es ist eine bedeutende Entwicklung, die unser Geschäft weiter stärken wird, da wir das Fachwissen und die Ressourcen unserer bestehenden Construction Accessories Firmen unter einer globalen Marke vereinen.

Indem wir uns als ein globales Team zusammenschliessen, sind wir besser gerüstet, unsere vollen Konstruktions- und Fertigungsressourcen, die sich über vier Kontinente verteilen, zu nutzen und sicherzustellen, dass Leviat noch besser auf die sich entwickelnden Kundenbedürfnisse reagiert. Die Kombination unseres technischen Fachwissens, unserer Marktkenntnis und unserer F&E-Aktivitäten wird Leviat in die Lage versetzen, die Einführung neuer, bahnbrechender Konstruktionsinnovationen zu beschleunigen.

Was auch immer die zukünftigen Anforderungen unserer Industrie sind, als Leviat sind wir bereit!“

Kontakt für die Redaktion:
Angelika Richter
Regional Marketing Manager | Europe Central
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-194
E-Mail: angelika.richter@halfen.de


Information für die Redaktion:

Über Leviat

Leviat, ein Unternehmen von CRH, ist ein weltweit führender Anbieter von Verbindungs-, Befestigungs-, Hebe- und Verankerungstechnik für die Bauindustrie. Die technischen Produkte und innovativen Konstruktionslösungen von Leviat werden in einer Vielzahl von Marktsegmenten, von Wohngebäuden bis hin zur Infrastruktur, eingesetzt und ermöglichen es den Anwendern, besser, stärker, sicherer und schneller zu bauen. Das Unternehmen beschäftigt 3.000 Mitarbeiter an 60 Standorten in Nordamerika, Europa, Asien und Australasien. Zu Leviats Palette vertrauter und bekannter Produktmarken gehören Ancon, Halfen, Plaka und Meadow Burke.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.leviat.com.

Über CRH

CRH (LSE: CRH, ISE: CRG, NYSE: CRH) ist das führende Baustoffunternehmen der Welt und beschäftigt 79.200 Mitarbeiter an rund 3.100 Standorten in 30 Ländern. Es ist das grösste Baustoffunternehmen Nordamerikas, ein führendes Unternehmen für Schwerlastmaterialien in Europa und ist sowohl in Märkten in Asien als auch in Südamerika vertreten. CRH produziert und liefert ein integriertes Sortiment von Baumaterialien, Produkten und innovativen Lösungen, die in der gesamten gebauten Umwelt zu finden sind, von grossen öffentlichen Infrastrukturprojekten bis hin zu gewerblichen Gebäuden und Wohnbauten. CRH ist ein Fortune-500-Unternehmen und konstituierendes Mitglied des FTSE 100 Index, des EURO STOXX 50 Index, des ISEQ 20 und des Dow Jones Sustainability Index (DJSI) Europe. Die American Depositary Shares von CRH sind an der NYSE notiert.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.crh.com.

Bildmaterial

Unter der Marke Leviat vereinen sich führende Branchennamen wie Ancon, Aschwanden, Halfen, Helifix, Plaka und Isedio zu einem globalen Unternehmen, das einen Weltmarktführer in der Verbindungs-, Befestigungs- und Verankerungstechnik schafft. (Foto: Leviat)

Logo: Leviat

Veröffentlicht am

Dachkult um weitere zwei Jahre verlängert

Initiative Steildach

28. Oktober 2020. Das Steildach ist weiter im Kommen. In der Lehre an Fachhochschulen und Universitäten, bei den jüngsten Architektur- und Bauherrenpreisen und im allgemeinen Architekturdiskurs sind geneigte Dächer wieder deutlich stärker vertreten. Eine Entwicklung, die ganz im Sinne der im Jahr 2017 gegründeten Initiative Steildach ist. Die Mitgliedsunternehmen haben sich jetzt entschieden, die erfolgreiche Kampagne Dachkult für weitere zwei Jahre fortzuführen.

Klaus H. Niemann, Sprecher von Dachkult, freut sich über diese Entscheidung und das Vertrauensvotum der Mitgliedsunternehmen. Ziel von Dachkult war und ist es, bei Architekten und Planern die Vorteile geneigter Dächer wieder stärker ins Bewusstsein zu rücken, die Faszination für das Steildach und dessen Bedeutung für die Baukultur und Qualität unserer Städte hervorzuheben. Die aktuelle Marktentwicklung zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind, und dass sich in der Architektenschaft ein Perspektivwechsel abzuzeichnen beginnt“, so Niemann.  

Kreativer Maßnahmenmix

Um mehr Aufmerksamkeit für das Steildach zu erzeugen, setzt Dachkult auf einen interdisziplinären Mix aus Online-Maßnahmen, PR und Events. Neben den Social-Media-Aktivitäten, der erfolgreichen Veranstaltungsreihe Rooftop-Talks und dem Architekturmagazin ‚stadt/land/dach‘ wird es im November erstmals auch einen Audio-Podcast geben, der sich besonders an junge Architekten wendet.

Die Zahl der Mitgliedsunternehmen – darunter zahlreiche namhafte Hersteller der deutschen und internationalen Baustoffindustrie aus dem Bereich Steildach – ist von 11 Unternehmen zum Start der Kampagne auf mehr als 20 gestiegen. Darüber hinaus unterstützt der Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie als Fördermitglied die Initiative.

1.757 Zeichen Fließtext (inkl. Leerzeichen, ohne Abbinder)

Bildmaterial:

Klaus H. Niemann, Sprecher von Dachkult, freut sich über das Mandat der Mitgliedsunternehmen, die Kampagne weitere zwei Jahre fortzuführen. (Foto: dachkult.de)

Über Dachkult
‘Dachkult‘ ist eine Plattform der Initiative Steildach. Die Initiative wird von über 20 führenden Herstellern der deutschen und internationalen Baustoffindustrie (Mittelstand und Konzerne) unterstützt.

Kontakt Redaktion:
Brandrevier GmbH
Tobias Nazemi
Tel.: 0201 8742 93 0
Mail: nazemi@brandrevier.com
Web : www.brandrevier.com

Veröffentlicht am

Creaton GmbH wird Teil der Terreal-Gruppe

Creaton und Terreal streben europäische Marktführerschaft für Tondachziegel an

Wertingen – Das Unternehmen Terreal, ein französischer Branchenführer für Dachprodukte und innovative Lösungen für die Gebäudehülle, gab heute die Unterzeichnung einer endgültigen Vereinbarung mit dem internationalen Baustoffspezialisten Etex zur Übernahme dessen hundertprozentiger Tochtergesellschaft Creaton bekannt. Durch den Zusammenschluss von Terreal und Creaton zu einem neuen Industriekonzern profitieren beide Unternehmen von umfangreichen Synergieeffekten sowie von einer höheren Flächenabdeckung und einem breiteren Sortiment.

Konsequente Fortführung der Unternehmensstrategie

Der Zusammenschluss mit Terreal ist eine konsequente Fortführung der Unternehmensstrategie der Creaton GmbH, die sich seit vergangenem Jahr wieder verstärkt auf das Geschäft mit Tondachziegeln, Betondachsteinen und Steildachzubehör fokussiert. „Dass der Übergang nunmehr so rasch gestaltet und abgewickelt werden konnte, ist zu einem wesentlichen Teil auch unserer gemeinsamen geschäftlichen Leistung in diesem besonderen Jahr 2020 zu verdanken“, sagt Dr. Sebastian Dresse, Geschäftsführer der Creaton GmbH. „Wir haben die Corona-Krise bislang souverän bewältigt. Gleichzeitig und unter besonders schwierigen Umständen ist es uns gelungen, unsere wirtschaftlichen Erfolge auszubauen.“

Die Creaton GmbH ist 1992 aus dem Zusammenschluss zweier bayerischer Familienunternehmen hervorgegangen und hat sich in Deutschland, Südosteuropa und den Benelux-Ländern als renommierter Akteur mit einem starken Markennamen etabliert. Als Experte für Steildachlösungen mit Ton- und Betondachsteinen ist Creaton für die Qualität seiner Produkte und Dienstleistungen sowie für seine Innovationsfähigkeit bekannt. Mit sieben Produktionsstandorten für Ton und Beton in Deutschland, drei Werken in Polen, einem Werk in Ungarn sowie einem Steildachzubehör-Experten und vier Regionallagern gehört das Unternehmen zu den führenden Anbietern im Steildachsegment. Creaton ist sowohl in Deutschland als auch in Polen die Nummer 1 und in Südosteuropa die Nummer 2 im Dachziegelsegment. Die Creaton-Gruppe hat ihren Hauptsitz in Wertingen (Bayern) und beschäftigt 1.240 Mitarbeiter.

Gemeinsame Marktführerschaft

Terreal geht mit der Transaktion einen wichtigen Schritt in Richtung internationaler Expansion. Damit setzt das Unternehmen seine Strategie der Entwicklung durch dynamisches Portfoliomanagement fort und schafft weitere Möglichkeiten der Konsolidierung in den Märkten, in denen Creaton tätig ist. Der Zusammenschluss mit Creaton zielt auf die europäische Marktführerschaft im Bereich Tondachziegel. Ziel sind eine klare Nummer-1- oder Nummer-2-Position in Frankreich, Deutschland, Polen, Südosteuropa, den USA und Korea sowie bedeutende Verkäufe in Italien, Benelux, Spanien und anderen Exportländern. 

Mit einem geschätzten Umsatz von mehr als 600 Millionen Euro für 2020 wird der durch den Kauf entstandene Industriekonzern von einem ausgewogenen und abwechslungsreichen Portfolio mit einer attraktiven Palette von Dachprodukten und einer deutlich verbesserten Marktabdeckung profitieren. Gleichzeitig werden durch den Zusammenschluss kommerzielle und betriebliche Synergiemöglichkeiten geschaffen. Aufbauend auf den Stärken beider Unternehmen soll das Komponenten- und Solargeschäft ausgebaut werden, um Kunden zukünftig Komplettlösungen und -systeme anzubieten.

Laurent Musy, CEO von Terreal, erklärt: “Die Übernahme von Creaton bedeutet für Terreal eine deutliche Transformation. Indem wir die Größe und den Umfang unseres Unternehmens erheblich ausdehnen, um zum europäischen Marktführer für Tondachziegel zu werden, machen wir einen großen Schritt vorwärts auf unserem profitablen und nachhaltigen Wachstumspfad sowie bei der Erweiterung unserer internationalen Präsenz. Diese Transaktion wurde dank der Stärkung des Geschäfts- und Finanzprofils, die Terreal in den letzten Jahren erreicht hat, und dank der starken Unterstützung durch unsere Aktionäre möglich. Wir haben großen Respekt vor dem, was die Management-Teams von Creaton in den letzten Jahren erreicht haben, und wir teilen mit ihnen den gleichen ergebnisorientierten Ansatz zur Leistungssteigerung. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihnen und haben keinen Zweifel daran, dass sie perfekt zu unserer starken Kultur passen werden, die auf operativer Exzellenz, Kundennähe, Offenheit und Teamarbeit basiert. Wir freuen uns auf die Aussichten, die Transformation von Terreal gemeinsam fortzusetzen.”

Die Transaktion wird durch eine Mischung aus Barmitteln, Krediten und Eigenkapitaleinlagen der größten Aktionäre von Terreal finanziert: Park Square Capital, Goldman Sachs Merchant Banking Division und Barings.

Der Abschluss unterliegt der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden und wird für das erste Quartal 2021 erwartet.

Goldman Sachs fungierte bei der Transaktion als alleiniger Finanzberater von Terreal.

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Das Unternehmen verfügt über ein umfassendes Sortiment für das Steildach und produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine und Systemzubehör. 

Über Terreal

Inspiriert durch über 150 Jahre Erfahrung mit Terrakotta-Baumaterialien entwickelt Terreal innovative Lösungen für die Gebäudehülle. Als Spezialist in vier Bereichen (Dach, Solar, Struktur, Fassade & Dekoration) an 23 Standorten in Frankreich und international und mit über 2.000 Mitarbeitern erwirtschaftet Terreal einen Jahresumsatz von fast 400 Millionen Euro. 

4.853  Zeichen (inkl. Leerzeichen, ohne Abbinder)

Bildmaterial:

Dr. Sebastian Dresse, Geschäftsführer der Creaton GmbH (Foto: Creaton GmbH) 

Laurent Musy, CEO der Terreal-Gruppe (Foto: Terreal) 

Sandra Klaua
Unternehmenskommunikation
Creaton GmbH
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86 – 561
Mail: sandra.klaua@creaton.de
Web: https://www.creaton.de

Simone Lafrenz
Redaktion/Pressekontakt
Brandrevier GmbH
Gemarkenstr. 138 a
45147 Essen
Tel: 0201 874293 – 13
Mail: lafrenz@brandrevier.com
Web: https://www.brandrevier.com/

Veröffentlicht am

Neues Creaton-Lager in Norddeutschland

Steildachanbieter verbessert Logistik für über 1.100 Sortimentsartikel / Kürzere Lieferwege bei Tondachziegeln in der Region Nord

Wertingen/Söhlingen – Zum 01. Oktober 2020 hat ein neues Abhol- und Auslieferungslager der Creaton GmbH in Söhlingen bei Soltau den Regelbetrieb aufgenommen. Damit zeigt der führende Anbieter von Steildachsystemen Präsenz vor Ort und bietet seinen Kunden im Norden Deutschlands verkürzte Lieferwege und eine höhere Warenverfügbarkeit.

Schnelle Verfügbarkeit dank optimierter Logistik auch für Abholerkunden

Mehr als 1.100 auf den regionalen Bedarf abgestimmte Artikel werden im neuen Lager, auf halber Strecke zwischen Bremen und Hamburg, geführt. Die 500 m2 große Halle und das 4.500 m2 große Außengelände bieten ausreichend Platz für Regal- und Blockstellplätze. Eine Bereitstellungsfläche für kommissionierte Ware und ein Bereich zur Be- und Entladung von LKWs ermöglichen eine reibungslose Logistik.

Fachhandel und Dachdeckerbetriebe in der Region Nord profitieren somit zukünftig von einer höheren Verfügbarkeit der gängigen Creaton-Artikel, auch bei Nachlieferungen, Kleinmengen sowie Abholungen. Insbesondere Kleinbedarfe werden durch den Fokus auf Regionalität und die größere Flexibilität bei der Warenversorgung nun noch besser abgedeckt. Eine Abholung ist in Absprache mit dem Vertriebsinnendienst möglich.

Verfügbare Tondachziegel-Modelle (Startsortiment):

Domino, Futura, Harmonie, Magnum, Maxima Pro, Melodie, MZ3, Premion, Ratio, Rustico, Sinfonie, Terra Optima, Titania. Jeweils in verschiedenen Farben und mit einem umfangreichen Zubehörsortiment.

Adresse des Lagers:
Creaton Lagerstandort Söhlingen
KTV Speditionsgesellschaft
Söhlinger Straße 28
27386 Söhlingen

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Das Unternehmen verfügt über ein umfassendes Sortiment für das Steildach und produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine und Systemzubehör. 

1.551 Zeichen (inkl. Leerzeichen, ohne Abbinder)

Bildmaterial:

Auf dem 4.500 Quadratmeter großen Außengelände des neuen Creaton-Lagerstandorts befinden sich neben Blockstellplätzen auch ein Wareneingangsbereich sowie eine Bereitstellungsfläche für kommissionierte Ware. (Foto: Creaton GmbH)

Eine Hallenfläche von 500 Quadratmetern bietet zusätzlich Regalstellplätze und Stellplätze in Kleinteileregalen. (Foto: Creaton GmbH)

Sandra Klaua
Unternehmenskommunikation
Creaton GmbH
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86 561
Mail: sandra.klaua@etexgroup.com
Web: https://www.creaton.de

Simone LafrenzRedaktion/Pressekontakt
Brandrevier GmbH
Gemarkenstr. 138 a
45147 Essen
Tel: 0201 874293 13
Mail: lafrenz@brandrevier.com
Web: https://www.brandrevier.com/

Veröffentlicht am

Florian Scherr ist neuer Vertriebsdirektor bei Creaton

Wertingen – Seit dem 1.10.2020 ist Florian Scherr neuer Vertriebsdirektor bei der Creaton GmbH. Er übernimmt die Leitung der Verkaufsorganisation und berichtet somit direkt an den Geschäftsführer Dr. Sebastian Dresse, der die Verkaufsorganisation zuletzt übergangsweise geleitet hatte. Florian Scherr ist als Vertriebsdirektor künftig sowohl für die Verkaufsregionen in Deutschland, das Key Account Management sowie das internationale Geschäft verantwortlich.

Branchenkenner verpflichtet

Mit Florian Scherr übernimmt ein langjähriger Branchenkenner den Posten des Vertriebsdirektors. Nach seiner Ausbildung zum Industrieelektroniker studierte der 37-jährige International Management an der Technischen Hochschule in Deggendorf. Beim Befestigungs- und Montagespezialisten Würth durchlief er vom Außendienstverkäufer bis zum Vertriebsleiter für das Baustellen-Projekt-Management alle wichtigen Karriere-Stationen. Vor seinem Wechsel zu Creaton zeichnete Florian Scherr als Prokurist und Vertriebsleiter für den Bereich Hochbau Deutschland beim Dämmstoffhersteller KNAUF Insulation verantwortlich.

Für die Zukunft aufgestellt

„Wir sind sehr froh, dass wir mit Florian Scherr einen ausgewiesenen Experten für Creaton gewinnen konnten“, erklärt Creaton-Geschäftsführer Dr. Sebastian Dresse, „Mit seiner Erfahrung und seinem Branchenwissen sehe ich den Vertrieb für die Zukunft optimal aufgestellt. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit Herrn Scherr.“ Und auch Florian Scherr steht seiner neuen Aufgabe sehr positiv gegenüber: „Das Steildach steht vor Herausforderungen – mit hoch qualitativen und innovativen Produkten, ergänzenden digitalen Lösungen und vor allem einer starken Vertriebsmannschaft werden wir diesen begegnen. Ich bin sehr motiviert, gemeinsam mit meinem Team und unseren Kunden die Chancen zu nutzen und Creaton weiterhin auf Erfolgskurs zu halten.“

1.869 Zeichen

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Das zur belgischen Etex-Gruppe gehörende Unternehmen verfügt über ein umfassendes Sortiment für das Steildach und produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine und Systemzubehör. Das Unternehmen kann auf eine lange, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. In Wertingen bei Augsburg, dem Gründungsstandort des Traditionsunternehmens, werden bereits seit über 130 Jahren hochwertige Produkte für das Steildach hergestellt.

Bildmaterial:

Seit dem 1.10.2020 ist Florian Scherr neuer Vertriebsdirektor bei der Creaton GmbH.

Sandra Klaua
Unternehmenskommunikation
Creaton GmbH
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86 561
Mail: sandra.klaua@etexgroup.com
Web: https://www.creaton.de

Simone LafrenzRedaktion/Pressekontakt
Brandrevier GmbH
Gemarkenstr. 138 a
45147 Essen
Tel: 0201 874293 13
Mail: lafrenz@brandrevier.com
Web: https://www.brandrevier.com/