Veröffentlicht am

Großformatiger Dachziegel mit Spezial-Verrippung

Creaton präsentiert neuen Doppelmuldenfalzziegel Regius / Flexibles Großformat speziell für die Sanierung / Labyrinth-Technik schützt vor Feuchtigkeit

Wertingen–Wirtschaftlich und flexibel ist der neue großformatige Doppelmuldenfalzziegel Regius von Creaton. Das im süddeutschen Traditionswerk Autenried produzierte Modell verbindet klassische Formen mit technisch ausgereiften Details. Aufgrund des großen Verschiebebereichs eignet es sich optimal für die Sanierung. 

Optimale Wasserführung

In Verbindung mit einem wasserdichten Unterdach kann der Doppelmuldenfalzziegel Regius bereits ab einer Dachneigung von 10° eingesetzt werden. Durch eine Labyrinth-Technik mit fünf speziell geformten und besonders ausgeprägten Seitenrippen wird das Eindringen von Regenwasser selbst bei starkem Wind verhindert. Stützrippen sorgen zudem für verbesserte Statik und Ableitung von eventuell entstehendem Kondenswasser. 

Ideal für die Sanierung

Das Modell Regius hat ein Stückgewicht von ca. 5,2 kg und ist in Reihe oder Verband eindeckbar. Aufgrund des großen Formats von ca. 295 x 475 mm benötigt man im Schnitt nur rund 10 Ziegel pro Quadratmeter. Dies ermöglicht ein besonders wirtschaftliches Eindecken. Ein Verschiebebereich von 21 mm ermöglicht eine optimale Anpassung an die Lattweiten-Einteilung und bietet somit hohe Flexibilität, insbesondere in der Sanierung. 

Der Regius wird im süddeutschen Autenried gefertigt und besteht wie alle Creaton-Dachziegel ausschließlich aus natürlichen Ton-Rohstoffen. Das Modell ist in den Farben naturrot, kupferrot engobiert, schieferton engobiert und schwarz matt engobiert verfügbar.

Weitere Informationen: www.creaton.de/regius

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Das zur belgischen Etex-Gruppe gehörende Unternehmen verfügt über ein umfassendes Sortiment für das Steildach und produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine und Systemzubehör. Das Unternehmen kann auf eine lange, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. In Wertingen bei Augsburg, dem Gründungsstandort des Traditionsunternehmens, werden bereits seit über 130 Jahren hochwertige Produkte für das Steildach hergestellt.

1.497 Zeichen (inkl. Leerzeichen, ohne Abbinder)

Bildmaterial:

Der neue Doppelmuldenfalzziegel Regius verfügt über fünf ausgeprägte Seitenrippen, die das Eindringen von Regenwasser effektiv verhindern. (Foto: Creaton GmbH) 
Das Modell Regius von Creaton eignet sich für die Reihen- ebenso wie für die Verbanddeckung. (Foto: Creaton GmbH) 
Regius ist in den Farben naturrot, kupferrot engobiert, schieferton engobiert und schwarz matt engobiert verfügbar. (Foto: Creaton GmbH)

Kontakt: 
Creaton GmbH
Sandra Klaua
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86-561
Mail: sandra.klaua@creaton.de
Web: www.creaton.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Simone Lafrenz
Gemarkenstr.138 a
45147 Essen
Tel: 0201 8742 93- 0
Mail: lafrenz@brandrevier.com
Web: www.brandrevier.com

Veröffentlicht am

Musikzimmer als Lichtblick

Den Text und das Bild können Sie hier herunterladen.

Creaton spendet 10.000 Euro für Elterninitiative / Unterstützung hilft Kindern bei Bewältigung von Krebserkrankungen

Wertingen/Augsburg – Mit 10.000 Euro unterstützt die Creaton GmbH mit Sitz in Wertingen ein Herzensprojekt der „Elterninitiative krebskranker Kinder – Lichtblicke e.V.“ in Augsburg. Die Spende, die symbolisch in Form eines Biberschwanzziegels an Geschäftsführer Thomas Kleist übergeben wurde, kommt dem Ausbau der musiktherapeutischen Angebote zugute. So wird noch in diesem Jahr ein eigenes Musikzimmer realisiert, in dem die Kinder ihre Kreativität mit Musik ausleben können. Mit diesem vielfältigen Angebot kann der Aufenthalt auf der Station des Schwäbischen Kinderkrebszentrums deutlich erträglicher gemacht werden.

Der Verein „Lichtblicke“ setzt sich besonders für die individuelle Betreuung der Kinder und Jugendlichen mit ihren Familien und die Ausstattung auf der onkologischen Kinderstation an der Universitätsklinik Augsburg ein. „Mit Hilfe der Initiative ist es möglich, unseren kleinen Patienten während ihres Aufenthalts eine kindgerechte Umgebung zu bieten und sie nicht komplett aus ihrem sozialen Leben herauszureißen“, bedankt sich Prof. Michael Frühwald, Direktor der I. Klinik für Kinder und Jugendliche und Leiter des schwäbischen Kinderkrebszentrums. 

Langjähriges Unternehmensengagement

Bereits seit 2011 unterstützt die Creaton GmbH, mit Hauptsitz in Wertingen, die Elterninitiative krebskranker Kinder – Lichtblick e.V. Mit Hilfe der Spenden wurde zum Beispiel im letzten Jahr eine Terrasse ausgebaut, die von den Eltern gerne als Rückzugsort und zum Austausch mit anderen genutzt wird. Außerdem wird den Kindern und Jugendlichen mit sporttherapeutischen Angeboten ermöglicht, sich auch außerhalb ihres Krankenzimmers zu betätigen.

Der Hersteller für Tondachziegel und Betondachsteine hat zusammen mit seinen Lieferanten im Rahmen der letzten Weihnachtsspendenaktion Geld für verschiedene gemeinnützige Organisation gesammelt. Finanzielle Unterstützung erhielten das Kinderhospiz Mitteldeutschland Nordhausen e.V., der German Doctors e.V. und das Projekt „Schüler bauen Schule für Schüler“ des Obermenzinger Gymnasiums in München. Darüber hinaus spendet Creaton regelmäßig Bedachungsmaterial an bedürftige Einrichtungen weltweit.

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Das zur belgischen Etex-Gruppe gehörende Unternehmen verfügt über ein umfassendes Sortiment für das Steildach und produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine und Systemzubehör. Das Unternehmen kann auf eine lange, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. In Wertingen bei Augsburg, dem Gründungsstandort des Traditionsunternehmens, werden bereits seit über 130 Jahren hochwertige Produkte für das Steildach hergestellt.

2.295 Zeichen (inkl. Leerzeichen, ohne Abbinder)

 

Bildmaterial:

v.l.n.r.: Thomas Kleist (Lichtblicke), Jörg Röhring, Schwester Kathrin und Prof. Michael Frühwald nahmen den Spendenziegel von Sandra Klaua (Unternehmenskommunikation Creaton) und Ann-Katrin Rieser (Marketingleitung Creaton) entgegen.  (Foto: Universitätsklinik Augsburg)

 

Kontakt und Redaktion
CREATON GmbH
Pressekontakt: Sandra Klaua
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86 561
Mail: sandra.klaua@creaton.de
Web: www.creaton.de

Den Text und das Bild können Sie hier herunterladen.

 

Veröffentlicht am

Doppelte Unterstützung für das Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Creaton spendet 10.000 EURO und ein ganzes Dach / Langjährige Unterstützung schafft mehr Platz für Familien

Großengottern/Höngeda – In diesem Jahr steht ein besonderes Projekt im Kinderhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz vor der Vollendung: Ein Neubau soll mehr Raum für betroffenen Familien und zusätzliche Angebote zur Pflege und Erholung bieten. Auch Creaton unterstützt den Bau – und das gleich doppelt: Zum einen über eine Spende von 10.000 Euro, zum anderen direkt mit Material für das neue Gebäude. Den Anbau des Kinderhospizes schützt zukünftig ein Dach aus ca 8.500 Tondachziegeln Mikado.

„Dank der langjährigen Unterstützung Creatons konnten schon einige Projekte realisiert werden“, bedankt sich Klaus-Dieter Heber, ehrenamtlicher Geschäftsführer der gemeinnützigen Trägergesellschaft. „Mit der diesjährigen Spende und vor allem der großzügigen Belieferung mit Bedachungsmaterial sind wir wieder einen Schritt weiter bei der Realisierung unseres Herzensprojekts, noch mehr Familien eine Auszeit zu ermöglichen.“ Um dem Dach eine individuelle Note zu verleihen, konnten sich die Familien, Mitarbeiter und Unterstützer des Kinderhospiz auf der Rückseite der Dachziegel verewigen. So sind sie ein Teil des Daches geworden.

Langjähriges Unternehmensengagement

Bereits seit 2013 unterstützt die Creaton GmbH, mit Standorten in Großengottern und Höngeda, das Kinderhospiz Mitteldeutschland in Nordhausen mit Spenden. Der Hersteller für Tondachziegel und Betondachsteine hat zusammen mit seinen Lieferanten im Rahmen der letzten Weihnachtsspendenaktion Geld für verschiedene gemeinnützige Organisation gesammelt. Finanzielle Unterstützung erhielten die Elterninitiative krebskranker Kinder Augsburg – Lichtblicke e.V., der German Doctors e.V. und das Projekt „Schüler bauen Schule für Schüler“ des Obermenzinger Gymnasiums in München. Darüber hinaus spendet Creaton regelmäßig Bedachungsmaterial an bedürftige Einrichtungen weltweit.

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Das zur belgischen Etex-Gruppe gehörende Unternehmen verfügt über ein umfassendes Sortiment für das Steildach und produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine und Systemzubehör. Das Unternehmen kann auf eine lange, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. In Wertingen bei Augsburg, dem Gründungsstandort des Traditionsunternehmens, werden bereits seit über 130 Jahren hochwertige Produkte für das Steildach hergestellt.

1.944 Zeichen (inkl. Leerzeichen, ohne Abbinder)

 

Bildmaterial:

Creaton-Werksleiter Wolfgang Hausdörfer überreicht die Spende von 10.000 Euro mit einem symbolischen Spendenziegel an den Leiter des Kinderhospizes Klaus-Dieter Heber. (Foto: Jacob Schröter)

 

Die Anwesenden hatten die Möglichkeit, sich auf der Rückseite der Tondachziegel zu verewigen. (Foto: Jacob Schröter)

 

Wolfgang Hausdörfer, Creaton-Werksleiter in Höngeda, mit seinem signierten Mikado vor dem neuen Gebäude. (Foto: Jacob Schröter)

 

Kontakt und Redaktion
CREATON GmbH
Pressekontakt: Sandra Klaua
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86 561
Mail: sandra.klaua@creaton.de
Web: www.creaton.de

 

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Veröffentlicht am

Drei Mal intelligent den First gesichert

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Ganz oben auf dem Dach geht es manchmal stürmisch zu. Gut, dass das Sortiment von Creaton verschiedene hochwertige Möglichkeiten der sicheren und stabilen Firstausbildung bietet.

Der First verdient stets die besondere Beachtung des Dachhandwerkers. Ist er nicht korrekt ausgebildet, ist die Dachentlüftung nicht gewährleistet. Die DIN 4108 macht präzise Vorgaben: Mindestens 200 cm2 muss der Lüftungsquerschnitt an der Traufe und 50cm2 am First betragen. Um eventuell auftretende Feuchtigkeit und sommerliche Hitze abzutransportieren, nutzt die Dachkonstruktion den Kamineffekt: Luft, die an der Traufseite in das Dach einströmt, muss oben am First wieder entweichen. Bei einer unzureichenden Luftzirkulation ist die Gefahr von Feuchteschäden durch Tauwasserbildung in der Unterdachkonstruktion erheblich erhöht. Das kann zur Schimmelbildung führen. Eine ordnungsgemäße Hinterlüftung ist somit kein Luxus, sondern eine bauphysikalische Notwendigkeit. Um diese Wirkung über Jahre zu gewährleisten, bietet das Sortiment von Creaton verschiedene Lösungen.

Keramik bis zum First

Ein vollkeramischer Firstabschluss ist die perfekte Lösung für eine hochwertige  Creaton-Tondacheindeckung. Der Firstanschluss-Lüfterziegel garantiert durch seine spezielle Bauart einen der DIN-Norm entsprechenden Lüftungsquerschnitt. Mithilfe des Firstfix-Systems kann die Firstabdeckung mit geringem Aufwand montiert werden und garantiert so höchste Stabilität und Haltbarkeit sowie eine lange und wartungsfreie Lebensdauer. Darüber hinaus wertet der vollkeramische First das Dach in Funktion und Ästhetik sichtbar auf.

Neues Produkt Crearoll PP

Wo keine vollkeramischen Lösungen gefragt sind, bietet das Creaton-Sortiment gute Alternativen. Mit einer First- und Gratrolle kann der obere Dachabschluss sicher und wirtschaftlich ausgeführt werden – egal, ob Tondachziegel oder Betondachsteine. Das Creaton-Sortiment bietet mit zwei Produkten für jedes Bauvorhaben die passende Lösung: Crearoll Alu und die neue Crearoll PP. Von ihrer bewährten Schwester unterscheidet sie sich nur in wenigen Details. So besteht ihr Mittelteil nicht aus Voll-Aluminium mit Gewebe, sondern aus belastbarem und langlebigem Polypropylen (PP). Auch die Lüftungseigenschaften beider Produkte weichen geringfügig voneinander ab. Der Lüftungsquerschnitt der Crearoll PP in der Breite 220 mm ist etwas geringer, in der Breite 300 mm jedoch etwas höher als in der Alu-Variante. Auch in der Farbauswahl unterscheiden sich beide Produkte: Die Crearoll PP ist in rot, grau, braun und schwarz erhältlich, die Crearoll Alu in naturrot und anthrazit. Außerdem besitzt die Crearoll PP ein zusätzlich aufgebrachtes Nagelband zur einfachen Ausrichtung auf der Firstlatte und kommt durch seine hochwertige Verklebung ohne weitere Naht aus. Mit der Crearoll PP hat so eine besonders wirtschaftliche Firstlösung Einzug in das Creaton-Sortiment gehalten.

Zeichen (Fließtext inkl. Leerzeichen): ca. 2.500

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Das zur belgischen Etex-Gruppe gehörende Unternehmen verfügt über ein umfassendes Sortiment für das Steildach und produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine und Systemzubehör. Das Unternehmen kann auf eine lange, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. In Wertingen bei Augsburg, dem Gründungsstandort des Traditionsunternehmens, werden bereits seit über 130 Jahren hochwertige Produkte für das Steildach hergestellt.

 

Bildmaterial:

 
Der Mittelteil der neuen Crearoll PP besteht aus belastbarem und langlebigem Polypropylen (PP).  (Foto: Creaton GmbH)

 


Der Mittelteil der bewährten Crearoll Alu ist aus Voll-Aluminium gefertigt. (Foto: Creaton GmbH)

 

 

 
Mit dem Firstfix-System wird der Firstziegel ohne Werkzeug-Einsatz ganz einfach und schnell montiert. (Foto: Creaton GmbH)

 

Kontakte:

Sandra Klaua
Unternehmenskommunikation
CREATON GmbH
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86 561
Mail: sandra.klaua@etexgroup.com
Web: https://www.creaton.de

Simone Lafrenz
Redaktion/Pressekontakt
Brandrevier GmbH
Gemarkenstr. 138 a
45147 Essen
Tel: 0201 8742 93- 13
Mail: lafrenz@brandrevier.com
Web: https://www.brandrevier.com/

 

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Veröffentlicht am

Creaton unterstützt Projekt „Schüler bauen Schule für Schüler“

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Im Rahmen der Weihnachtsspendenaktion der Creaton GmbH wurde dieses Jahr ein ganz besonderes Projekt unterstützt. Schüler des Obermenzinger Gymnasiums in München bauen eine Schule in Äthiopien. Creaton hilft bei dem Bau mit 5.000 Euro.

Wertingen– Jedes Jahr an Weihnachten ist es soweit: Creaton bittet seine Lieferanten um Geldspenden, statt Geschenke zu verschicken. Der so entstandene Betrag wird von Creaton großzügig aufgestockt. Mit den Spenden werden verschiedene gemeinnützige Organisationen wie die Elterninitiative krebskranker Kinder „Lichtblicke“ in Augsburg, das Kinderhospiz Mitteldeutschland e.V. in Nordhausen oder der German Doctors e.V. unterstützt. In diesem Jahr kam ein außergewöhnliches Projekt hinzu.

„Schüler bauen Schule für Schüler“

Am Obermenzinger Gymnasium in München haben sich zehn Schüler sowie ein Lehrer einer ganz besonderen Herausforderung gestellt: dem Bau einer Schule in Afrika – und das Ganze nicht nur als theoretische Überlegung. Mit Unterstützung des Vereins Hawelti e.V. wurde eine Schule in Äthiopien, die bisher kein eigenes Gebäude hatte, ausgewählt und der Bau mit Hilfe von Fachkräften und den Eltern vor Ort umgesetzt. So entstand unter anderem mit den 5.000 Euro von Creaton ein Schulgebäude mit vier Klassen und einem Lehrerzimmer. Bisher wurden die Klassen 1 bis 4 unter Bäumen im Freien unterrichtet. Bei Regen ist der Unterricht ausgefallen. „Die Idee entstand angesichts der Flüchtlingswelle im Sommer 2015. Es war uns wichtig, vor Ort Hilfe zu leisten, um ein Verlassen des Heimatlandes gar nicht erst notwendig werden zu lassen“, erklärt Projektleiter und Lehrer Thomas Schmalschläger.

Projekt wird fortgesetzt

Das Projekt ist mit Fertigstellung des Schulgebäudes aber noch lange nicht abgeschlossen. Um eine bestmögliche Versorgung der äthiopischen Schulkinder zu gewährleisten, sind derzeit unter anderem eine Regenwasserzisterne einschließlich einem Bio-Sandfilter zur Trinkwasseraufbereitung, eine Windkraftanlage zur Energiegewinnung und Komposttoiletten in Planung. Die Projektschüler des Obermenzinger Gymnasiums befinden sich momentan in ihrer Abiturphase und feiern bald ihren Abschluss. Dann stehen aber schon die nächsten engagierten Schüler in den Startlöchern, um das Projekt weiterzuführen. „Wir sind stolz, eine solch tolle Initiative unterstützen zu können. Den äthiopischen Schülern wird damit der Grundstein für eine bessere Zukunft gelegt“, ist sich Sandra Klaua, Pressesprecherin der Creaton GmbH, sicher.

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Das zur belgischen Etex-Gruppe gehörende Unternehmen verfügt über ein umfassendes Sortiment für das Steildach und produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine und Systemzubehör. Das Unternehmen kann auf eine lange, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. In Wertingen bei Augsburg, dem Gründungsstandort des Traditionsunternehmens, werden bereits seit über 130 Jahren hochwertige Produkte für das Steildach hergestellt.

2.481 Zeichen (inkl. Leerzeichen, ohne Abbinder)

 

Bildmaterial:

Die Creaton-Auszubildende und Projektleiterin der Weihnachtsspendenaktion Corinna Sattler und Pressesprecherin der Creaton GmbH Sandra Klaua besuchten am 23.04. das Obermenzinger Gymnasium in München und überreichten die symbolische Spende mit einem Spendenziegel an den Projektleiter Thomas Schmalschläger. (Foto: Creaton GmbH)

 

Bisher wurden die 120 Schüler der äthiopischen Grundschule unter Bäumen im Freien unterrichtet. (Foto: Hawelti e.V.)

 

Aktueller Baufortschritt: Das Schulgebäude wird momentan fertiggestellt. Die Wände stehen, als nächstes folgt das Dach. (Foto: Hawelti e.V.)

  

Kontakte:

Sandra Klaua
Unternehmenskommunikation
CREATON GmbH
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86 561
Mail: sandra.klaua@etexgroup.com
Web: https://www.creaton.de

Simone Lafrenz
Redaktion/Pressekontakt
Brandrevier GmbH
Gemarkenstr. 138 a
45147 Essen
Tel: 0201 8742 93- 13
Mail: lafrenz@brandrevier.com
Web: https://www.brandrevier.com/

 

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

 

 

Veröffentlicht am

Creaton: Marketing und Vertrieb unter neuer Führung

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Ann-Katrin Rieser übernimmt Marketingleitung / Vertriebsdirektor Dirk Hartmann stellt sich neuen Herausforderungen

Wertingen – Ann-Katrin Rieser ist neue Leiterin Marketing und Kommunikation bei der Creaton GmbH. Seit 2015 ist die 34-jährige Diplom-Betriebswirtin bereits beim Steildachspezialisten tätig und verantwortete zuletzt das Zielgruppenmarketing des Unternehmens. In ihrer neuen Funktion will Rieser das Profil der Marke Creaton weiter schärfen und das Unternehmen als Systemanbieter im Bereich Steildach neu positionieren. Um mit ihrem Team schnell und flexibel auf sich verändernde Marktbedingungen reagieren zu können, setzt die neue Marketingleiterin auf eine enge Zusammenarbeit mit dem Vertrieb, dem Produktmanagement und dem Kundenservice. Zusätzlich plant Ann-Katrin Rieser, die zentralen Zukunftsthemen rund ums Planen, Bauen und Wohnen weiter voranzutreiben. So wird Creaton weiterhin verstärkt in den Ausbau der digitalen Services für Kunden investieren.

Einen weiteren Führungswechsel gibt es im Bereich Vertrieb. Ab sofort ist Creaton Geschäftsführer Dr. Sebastian Dresse neben seinen Aufgaben in der Geschäftsleitung auch für die Führung der Vertriebsorganisation verantwortlich. Er übernimmt die Vertriebsleitung von Dirk Hartmann, der sich nach mehr als 40 erfolgreichen Jahren im Vertrieb von Baustoffen neuen Herausforderungen stellt. In den letzten acht Jahren war Dirk Hartmann als Vertriebsdirektor für den erfolgreichen Verkauf der Steildachlösungen bei Creaton verantwortlich. Die Geschäftsleitung dankt Herrn Hartmann für seinen langjährigen und erfolgreichen Einsatz und wünscht ihm für seine weitere berufliche und private Zukunft alles Gute. Auf der Vertriebstagung im Januar ist Hartmann von seiner Vertriebsmannschaft mit großem Dank und viel Applaus für seine Verdienste verabschiedet worden.

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Das zur belgischen Etex-Gruppe gehörende Unternehmen verfügt über ein umfassendes Sortiment für das Steildach und produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine und Systemzubehör. Das Unternehmen kann auf eine lange, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. In Wertingen bei Augsburg, dem Gründungsstandort des Traditionsunternehmens, werden bereits seit über 130 Jahren hochwertige Produkte für das Steildach hergestellt.

1.883 Zeichen (inkl. Leerzeichen, ohne Abbinder)

  

Bildmaterial:

Ann-Katrin Rieser ist neue Leiterin Marketing und Kommunikation bei Creaton. (Foto: Creaton GmbH)

 

Creaton Vertriebsdirektor Dirk Hartmann stellt sich ab Ende März neuen Herausforderungen. (Foto: Creaton GmbH)

 

Kontakte

Sandra Klaua
Unternehmenskommunikation
CREATON GmbH
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86 561
Mail: sandra.klaua@etexgroup.com
Web: www.creaton.de

Tobias Nazemi
Redaktion/Pressekontakt
Brandrevier GmbH
Gemarkenstr. 138 a
45147 Essen
Tel: 0201 8742 93- 0
Mail: nazemi@brandrevier.com
Web: www.brandrevier.com

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Veröffentlicht am

Creaton-Mitarbeiter lassen das Jahr ausklingen

Den Text und das Foto können Sie hier herunterladen.

Zum Jahresausklang lud die Wertinger Creaton GmbH ihre Mitarbeiter aus den Werken Roggden und Wertingen ein. Den Anlass nutzte die Werksleitung auch dazu, langjährige Mitarbeiter zu ehren.

Gemeinsam zünftig gefeiert haben die Mitarbeiter der Creaton GmbH bei ihrem jährlichen Oktoberfest. Das Unternehmen hatte in die Mehrzweckhalle Binswangen geladen, um gemeinsam mit allen Abteilungen der Werke Wertingen und Roggden und der Verwaltung ein ereignisreiches Geschäftsjahr ausklingen zu lassen.

Mit ein paar Infos zum abgelaufenen Geschäftsjahr im Gepäck begrüßte die Werksleitung die Belegschaft. Wie immer waren auch die langjährigen ehemaligen Mitarbeiter, die heute ihren verdienten Ruhestand genießen, zum großen Jahresausklang eingeladen, um mit ehemaligen Kollegen über alte Zeiten zu plauschen und Neuigkeiten aus dem Unternehmen zu erfahren.

Gute Stimmung beim Oktoberfest

Nach dem offiziellen Teil wurde dann das Oktoberfest seinem Namen gerecht. Für gute Stimmung sorgte die Musikkapelle Uns aus Wertingen. Alle Abteilungen feierten gemeinsam in guter Stimmung bis in den späten Abend hinein.

Besonderer Dank gilt dem TSV Binswangen. Er stellte die Halle zur Verfügung und sorgte mit flotter Bedienung dafür, dass niemand lange auf dem Trockenen saß.

420 Jahre Erfahrung auf einem Fleck

Das Oktoberfest ist in jedem Jahr auch die Zeit, um langjährigen „Creatonern“ Danke zu sagen und ihre Unternehmenszugehörigkeit gebührend zu feiern. 17 Mitarbeitern kam in diesem Jahr eine besondere Ehre zuteil. Sie wurden für ihre langejährige Treue zum Unternehmen geehrt. Besonders bemerkenswert sind die stolzen 55 Dienstjahre von Reinhard Käsmayr Sen. Obwohl er mittlerweile Rentner ist, kann er doch nicht ganz von Creaton lassen, schließlich kennt er das Unternehmen wie seine Westentasche. Bei diversen Arbeiten, wie z. B. Führungen, hilft er noch immer aus und trägt den stolzen Titel „Creaton-Botschafter“. Zusammen können die diesjährigen Jubilare auf stolze 420 Jahre Creaton-Erfahrung zurückblicken.

Weitere Jubilare:

10 Jahre: Branka Mattana, Matthias Meir, Elisabeth Haslinger, Ulrike Kienle-Lehr; 20 Jahre: Rainer Dahlitz, Martin Färber, Hubert Holand; 25 Jahre: Ilhan Demir, Franz Kaltenstadler, Gerhard Wagner, Dr. Hartmut Brem, Öcal Albaz.
30 Jahre: Bernd Wingender; 35 Jahre: Karl Prey, Thomas Stegmiller; 40 Jahre: Erhard Schwab

  

1.800 Zeichen (inkl. Leerzeichen, ohne Abbinder)

 

Bildmaterial:

 

Auf insgesamt 420 Jahre Creaton-Erfahrung können die geehrten Mitarbeiter zurückblicken. Alle Jubilare im Überblick: Branka Mattana, Matthias Meir, Elisabeth Haslinger, Ulrike Kienle-Lehr, Rainer Dahlitz, Martin Färber, Hubert Holand, Ilhan Demir, Franz Kaltenstadler, Gerhard Wagner, Dr. Hartmut Brem, Öcal Albaz, Bernd Wingender, Karl Prey, Thomas Stegmiller, Erhard Schwab, Reinhard Käsmayr. (Foto: Creaton)

 

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Das zur belgischen Etex-Gruppe gehörende Unternehmen verfügt über ein umfassendes Sortiment für das Steildach und produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine und Systemzubehör. Das Unternehmen kann auf eine lange, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. In Wertingen bei Augsburg, dem Gründungsstandort des Traditionsunternehmens, werden bereits seit über 130 Jahren hochwertige Produkte für das Steildach hergestellt.

Kontakt:

CREATON GmbH
Pressekontakt: Johann Schuler
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86-467
Mail: johann.schuler@creaton.de
Web: www.creaton.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Tobias Nazemi
Gemarkenstr. 138a
45147 Essen
Tel: 0201 8742 93-0
Mail: nazemi@brandrevier.com
Web: www.brandrevier.com

Den Text und das Foto können Sie hier herunterladen.

Veröffentlicht am

Creaton konzentriert sich aufs Kerngeschäft

Den Text und das Foto können Sie hier herunterladen.

Creaton konzentriert sich aufs Kerngeschäft

Fokussierung auf Tondachziegel und Betondachsteine / Faserzementprodukte für Dach und Fassade wieder komplett bei Eternit

Wertingen – Die Etex-Gruppe hat im Rahmen einer strategischen Neuausrichtung ihre Dach-und Faserzementaktivitäten neu geordnet. Ab Januar 2019 wird sich die Creaton GmbH als selbständige Unternehmenseinheit auf das Geschäft mit Tondachziegeln, Betondachsteinen und Steildachzubehör fokussieren und verstärkt in neue eigene Dachsystemkomponenten investieren. Gleichzeitig ist geplant, die historische Kernkompetenz im Faserzementbereich für Dach und Fassade zu stärken und den Vertrieb von Faserzementprodukten in der Eternit GmbH zusammenzuführen. Creaton Geschäftsführer Dr. Sebastian Dresse erläutert: „Mit der Fokussierung aufs Kerngeschäft wollen wir unsere führende Position im Segment Tondachziegel weiter ausbauen und Creaton als führende Marke für hochwertige Steildachlösungen in Mitteleuropa weiterentwickeln.“

2019 nicht auf der BAU

Aufgrund der anstehenden strategischen und vertrieblichen Veränderungen hat sich Creaton entschieden, im nächsten Jahr nicht auf der BAU vertreten zu sein. Das frei werdende Budget wird stattdessen in alternative Marketing- und Online-Aktivitäten investiert. Die Absage der BAU 2019 ist laut Dr. Sebastian Dresse kein genereller Rückzug von Messeveranstaltungen. „Wir werden auch weiterhin auf allen Messen aktiv sein, bei denen wir unsere Kundengruppen effektiv und flächendeckend erreichen können.“ So ist Creaton auch auf der ‘Dach & Holz‘ 2020 in Stuttgart wieder mit einem Stand vertreten.

Bildmaterial:


Creaton Geschäftsführer Dr. Sebastian Dresse will die führende Position des Unternehmens im Bereich Tondachziegel weiter ausbauen. (Foto: Creaton GmbH)

Über Creaton
Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Das zur belgischen Etex-Gruppe gehörende Unternehmen verfügt über ein umfassendes Sortiment für das Steildach und produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine und Systemzubehör. Das Unternehmen kann auf eine lange, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. In Wertingen bei Augsburg, dem Gründungsstandort des Traditionsunternehmens, werden bereits seit über 130 Jahren hochwertige Produkte für das Steildach hergestellt.

1.609 Zeichen (inkl. Leerzeichen, ohne Abbinder)

 

Kontakt:

CREATON GmbH
Pressekontakt: Johann Schuler
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86-467
Mail: johann.schuler@creaton.de
Web: www.creaton.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Tobias Nazemi
Gemarkenstr. 138a
45147 Essen
Tel: 0201 8742 93-0
Mail: nazemi@brandrevier.com
Web: www.brandrevier.com

 

Den Text und das Foto können Sie hier herunterladen.

Veröffentlicht am

Creaton investiert in Sortiment für Steildachzubehör

Creaton investiert in Sortiment für Steildachzubehör

Den Text und das Bild können Sie hier herunterladen

Joint Venture von Creaton und Winterhalder Systemtechnik / El-Tec GmbH entwickelt und produziert original Creaton-Systemzubehör

Wertingen – Mit dem Einstieg in die Produktion von hochwertigem Steildachzubehör baut die Creaton GmbH ihre Position als einer der größten europäischen Komplett- und Systemanbieter für das Steildach weiter aus. Zusammen mit der Winterhalder Selbstklebetechnik GmbH, einem renommierten Hersteller von industriellen Kleb- und Abdichtungslösungen, hat Creaton die El-Tec GmbH mit Sitz in Wassenberg in Nordrhein-Westfalen gegründet. Das Gemeinschaftsunternehmen, an dem Creaton mehrheitlich beteiligt ist, entwickelt und produziert zukünftig auf das Creaton-Sortiment abgestimmtes Zubehör. Im Fokus stehen dabei Butylprofile, Wand- und Kaminanschlussbänder sowie First- und Gratrollen. Das erste Produkt der Zusammenarbeit ist das neue Universal Anschlussband Aluminium, welches auf der Messe Dach+Holz in Köln erstmalig vorgestellt wurde.

Steigerung des Zubehör-Absatzes

Für Creaton-Geschäftsführer Dr. Sebastian Dresse ist das Joint Venture ein marktstrategisch wichtiger Schritt mit viel Entwicklungspotenzial: „Wir sind jetzt in der Lage, Innovationen und Optimierungen, beispielsweise in den Bereichen Belüftung und Witterungsbeständigkeit, noch schneller und erfolgreicher zu entwickeln und zu vermarkten. Gleichzeitig ist es ein großer Vorteil, unseren Kunden ästhetisch hochwertige und perfekt auf unser umfangreiches Steildachsortiment abgestimmte, Creaton-eigene Systemlösungen anbieten zu können“, so Dresse.

Mit der Gründung des Gemeinschaftsunternehmens plant Creaton den Zubehör-Absatz in den nächsten Jahren deutlich zu steigern. Geschäftsführer der neuen El-Tec GmbH ist Michael Hogg, der im kombinierten Know-how beider Partner gute Voraussetzungen sieht, die vorhandenen Ressourcen bestmöglich auszuschöpfen und einzusetzen. Michael Hogg stammt aus der Eigentümerfamilie der Winterhalder Selbstklebetechnik GmbH, die im Jahr 1923 gegründet wurde, rund 150 Mitarbeiter beschäftigt und in 2017 einen Gesamtumsatz von rund 35 Millionen Euro erwirtschaftet hat.

 

Bildmaterial:

Sven Reintjes, Creaton Verkaufsleiter Components, mit dem neuen, eigenproduzierten Systemzubehör. Foto: Creaton GmbH

 

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Nach der Integration der Dachsparte von Eternit zum 01.01.2017 verfügt das zur belgischen Etex-Gruppe gehörende Unternehmen über ein umfassendes Komplettsortiment für das Steildach. Die Unternehmensgruppe produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine, Wellplatten und kleinformatige Dach- und Fassadenplatten aus Faserzement. Das Unternehmen kann auf eine lange, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. In Wertingen bei Augsburg, dem Gründungsstandort des Traditionsunternehmens, werden bereits seit über 130 Jahren hochwertige Produkte für das Steildach hergestellt.

1.950 Zeichen (inkl. Leerzeichen, ohne Abbinder)

 

Kontakt:

CREATON GmbH
Pressekontakt: Johann Schuler
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86-467
Mail: johann.schuler@creaton.de
Web: www.creaton.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Tobias Nazemi
Gemarkenstr. 138a
45147 Essen
Tel: 0201 8742 93-0
Mail: nazemi@brandrevier.com
Web: www.brandrevier.com

Den Text und das Bild können Sie hier herunterladen

Veröffentlicht am

Rechtsformwechsel: Aus Creaton AG wird Creaton GmbH

Den Text und das Foto können Sie hier herunterladen.

Wertingen –  Um die Prozessabläufe innerhalb der Gesellschaft und der Gesellschafterstruktur zu vereinfachen, wechselt das führende Steildachunternehmen Creaton die Rechtsform. Aus der bisherigen Aktiengesellschaft wird zum 01. Juli 2018 eine GmbH. Gleichzeitig übernimmt Dr. Sebastian Dresse als neuer Geschäftsführer die Leitung des Unternehmens vom ehemaligen Vorstand Stephan Führling.

Seit 2005 ist die belgische Etex-Gruppe als Mehrheitsaktionär an Creaton beteiligt und hat 2016 alle noch im Streubesitz befindlichen Stammaktien übernommen. Seitdem ist das Unternehmen nicht mehr an der Börse gelistet. Der neue Creaton Geschäftsführer Dr. Sebastian Dresse wertet den Rechtsformwechsel als Schritt in die richtige Richtung: „Als GmbH haben wir jetzt die ideale Struktur, um noch schneller als bisher auf Marktanforderungen reagieren zu können. Alle Rechte und Pflichten im Verhältnis zwischen dem Unternehmen, Kunden und Lieferanten bestehen unverändert fort.“

Parallel zu seiner neuen Rolle als Geschäftsführer der Creaton GmbH wird Dr. Sebastian Dresse als General Manager Central & Eastern Europe auch die unternehmerische Verantwortung für das Dachgeschäft der Etex-Group in Deutschland, Polen und Südosteuropa tragen. Diese Position übernimmt Dresse von Wim Messiaen, der sich zukünftig um die strategische Konsolidierung des Dachziegelgeschäftes von Etex in Europa kümmern wird.

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Nach der Integration der Dachsparte von Eternit zum 01.01.2017 verfügt das zur belgischen Etex-Gruppe gehörende Unternehmen über ein umfassendes Komplettsortiment für das Steildach. Die Unternehmensgruppe produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine, Wellplatten und kleinformatige Dach- und Fassadenplatten aus Faserzement. Das Unternehmen kann auf eine lange, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. In Wertingen bei Augsburg, dem Gründungsstandort des Traditionsunternehmens, werden bereits seit über 130 Jahren hochwertige Produkte für das Steildach hergestellt.

1.443 Zeichen (inkl. Leerzeichen, ohne Abbinder)

 

Bildmaterial:

Dr. Sebastian Dresse, Geschäftsführer der Creaton GmbH

 

Der Pressetext und hochauflösendes Bildmaterial stehen in unserem Presseportal unter https://presseportal.brandrevier.com/creaton/ zum Download zur Verfügung.

 

Kontakt:

CREATON GmbH
Pressekontakt: Johann Schuler
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86-467
Mail: johann.schuler@creaton.de
Web: www.creaton.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Tobias Nazemi
Gemarkenstr. 138a
45147 Essen
Tel: 0201 8742 93-0
Mail: nazemi@brandrevier.com
Web: www.brandrevier.com

Den Text und das Foto können Sie hier herunterladen.