Veröffentlicht am

Premiere für PV-Solar-Indach-Anlage von Creaton

Creaton auf der Dach+Holz

Creaton GmbH baut Zubehörsortiment weiter aus / Systemanbieter zeigt in Stuttgart neue Lösungen fürs Steildach

Unter dem Motto „Gemeinsam am Dachpuls“ präsentiert sich die Creaton GmbH auf der Dach+Holz International vom 28.-31.01.2020 in Stuttgart. Auf dem zweistöckigen Messestand (Halle 4, Stand 201) stellt der Systemhersteller fürs Steildach unter anderem eine neue Photovoltaik-Solar-Anlage zur Indach-Montage vor.

Indach-PV-Anlage für Neubau und Sanierung

Die Creaton Photovoltaik-Solar-Indach-Anlage wurde in Kooperation mit der Firma Enphase entwickelt. Dank modularem Konzept ist das System mit leistungsstarkem Mikro-Wechselrichter beliebig skalierbar. Die vollschwarzen PV-Module lassen sich komplett in das Dach integrieren und sorgen so für eine einheitliche ästhetische Dachoberfläche. Alle Komponenten sind optimal aufeinander abgestimmt und auch bei Reparaturen und Austausch leicht zugänglich. Die Fernaktualisierung der Systemsoftware, ein integriertes Energiemanagement und Monitoring in Echtzeit machen das System besonders kundenfreundlich.

Neues Universal-Anschlussband

Als Systemanbieter stellt Creaton außerdem sein umfangreiches Universalzubehör vor. Dazu gehört unter anderem ein großes Sortiment an Dachunterbahn- und Anschlusssystemen. Ganz neu ist das Butyl-Band Creaflex PIB für den Anschluss an Kamin, Wand, Fenster und aufgehende Bauteile an geneigten Dächern. Dank geteilter und überlappender Klebefläche lässt sich die Abdeckfolie deutlich besser handhaben als herkömmliche Anschlussbänder. Eine größere Ausdehnung erleichtert die Verarbeitung zusätzlich. Die vollflächige Butyl-Beschichtung sorgt für eine sehr gute Haftung auf den üblichen Oberflächen im Steildach. Creaflex PIB ist in den Farben rot, grau und schwarz sowie in 300 mm und 450 mm Breite erhältlich.

Visualisierungsservice als Entscheidungshilfe

Eine Entscheidungshilfe bei Sanierungsobjekten bietet Creaton mit einem neuen, kostenlosen Visualisierungsservice. Auf Basis eines Originalfotos werden dabei verschiedene Farbtöne und Ziegelmodelle realitätsnah simuliert und anschließend direkt auf das Smartphone des Nutzers geschickt. Damit steht Dachdeckern ein weiteres praktisches Tool für die Kundenberatung zur Verfügung. In Stuttgart können sich Interessierte ein Bild von dem neuen Service machen.

Außerdem sind Messebesucher dazu aufgerufen, unter dem Hashtag #dachchecker ihre ganz eigenen Impressionen vom Messestand in den sozialen Medien zu teilen. Und beim gleichlautenden Gewinnspiel können sie unter Beweis stellen, dass auch sie echte „Dachchecker“ sind.

2.458 Zeichen

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Das zur belgischen Etex-Gruppe gehörende Unternehmen verfügt über ein umfassendes Sortiment für das Steildach und produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine und Systemzubehör. Das Unternehmen kann auf eine lange, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. In Wertingen bei Augsburg, dem Gründungsstandort des Traditionsunternehmens, werden bereits seit über 130 Jahren hochwertige Produkte für das Steildach hergestellt.

Kontakte:

Sandra Klaua
Unternehmenskommunikation
Creaton GmbH
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86 561
Mail: sandra.klaua@etexgroup.com
Web: https://www.creaton.de

Simone Lafrenz
Redaktion/Pressekontakt
Brandrevier GmbH
Gemarkenstr. 138 a
45147 Essen
Tel: 0201 874293 13
Mail: lafrenz@brandrevier.com
Web: https://www.brandrevier.com/

Bildmaterial

Die neue Photovoltaik-Solar-Indach-Anlage von Creaton lässt sich komplett in das Dach integrieren. Foto: Creaton GmbH

Das neue Anschlussband Creaflex PIB ist besonders komfortabel in der Anwendung. Foto: Creaton GmbH

Mit dem Creaton Visualisierungsservice lassen sich verschiedene Dacheindeckungen simulieren.  Fotos: Creaton GmbH

Der zweistöckige Messestand der Creaton GmbH steht diesmal unter dem Motto „Gemeinsam am Dachpuls“. Foto: Creaton GmbH

Veröffentlicht am

Creaton gewährt Einblicke ins Content Marketing

Steildachspezialist stellt erfolgreiche Digitalstrategie vor / bvik-Veranstaltung in Wertingen zeigt Wege der ganzheitlichen digitalen Beratung

In Kooperation mit dem Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) lud die Creaton GmbH am 10.10.2019 Verantwortliche der Unternehmenskommunikation und B2B-Marketingexperten zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Content Marketing nach Wertingen ein.

Dachziegel verkaufen mit Know-how und Persönlichkeit
Im ersten Vortrag gaben Andreas Hack, Leiter Lead Management, und Daniela Prügel, Digital Marketing Managerin bei Creaton, den rund 40 Teilnehmern Einblicke in die preisgekrönte Leadmanagement-Strategie des Steildachanbieters. Sie erläuterten, wie Creaton seine Kundenberatung durch das Zusammenspiel von Content Marketing und Leadmanagement effektiv verbessert hat. So wurden etwa neue Services geschaffen, um adäquat auf Strukturveränderungen wie immer schnellere Entscheidungsprozesse und heterogenere Zielgruppen reagieren zu können.

Mithilfe einer vierstufigen, automatisierten E-Mail-Kampagne werden potentielle Neukunden bei Creaton auf ihrer Customer Journey begleitet. In enger Zusammenarbeit mit dem Vertrieb stellt das Creaton-Digitalteam dem potentiellen Kunden für die richtige Entscheidung Inhalte und Informationen bereit, die optimal auf seine individuellen Bedürfnisse ausgerichtet sind. Kernelement der neuen Ausrichtung bleibt dabei weiterhin der persönliche Kontakt durch regionale Ansprechpartner.

Storytelling und Vernetzung
In einem weiteren Vortrag erläuterte Markus Schaumlöffel, Geschäftsführer der Agentur proteco, wie sich mittels Storytellings auch wenig emotionale Produkte spannend vermarkten lassen. Und Otmar Reichmeyer von der Maschinenfabrik Reinhausen GmbH zeigte gemeinsam mit Ralf Schluricke von der Magaziniker GmbH Wege auf, wie sich mithilfe eines klassischen Kundenmagazins erfolgreich Leads generieren lassen.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine Werksführung, die den Gästen exklusive Einblicke in die Dachziegelproduktion bei der Creaton GmbH bot.

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Das zur belgischen Etex-Gruppe gehörende Unternehmen verfügt über ein umfassendes Sortiment für das Steildach und produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine und Systemzubehör. Das Unternehmen kann auf eine lange, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. In Wertingen bei Augsburg, dem Gründungsstandort des Traditionsunternehmens, werden bereits seit über 130 Jahren hochwertige Produkte für das Steildach hergestellt.

1.916 Zeichen (inkl. Leerzeichen, ohne Abbinder)

Bildmaterial

Im Rahmen der bvik-Veranstaltung erhielten die Teilnehmer eine exklusive Führung durch die Tondachziegelproduktion am Creaton-Standort Wertingen. (Foto: Creaton GmbH)

Andreas Hack und Daniela Prügel vom Creaton-Digitalteam gaben den rund 40 Besuchern Einblicke in die Digitalstrategie des Steildachspezialisten. (Foto: Creaton GmbH)

Kontakt: 
Creaton GmbH
Sandra Klaua
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86-561
Mail: sandra.klaua@creaton.de
Web: www.creaton.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Simone Lafrenz
Gemarkenstr.138 a
45147 Essen
Tel: 0201 8742 93- 0
Mail: lafrenz@brandrevier.com
Web: www.brandrevier.com

Veröffentlicht am

Klassiker, neu aufgelegt

MZ3 Klassik nach wie vor beliebt / Neuauflage mit extra großem Verschiebebereich

Aus den Köpfen war er nie ganz verschwunden, insbesondere in Bayern ist er nach wie vor besonders beliebt. Der MZ3 Klassik ist das Traditionsmodell unter den Dachziegeln und hat sich in über 70 Jahren millionenfach bewährt. Deshalb erfährt es nun bei Creaton eine Neuauflage und wird noch viele weitere Jahre zahlreiche deutsche Dächer zieren. Der kleinformatige Flachdachziegel ist bis ins Detail durchdacht und technisch auf der Höhe der Zeit. Der MZ3 Klassik wird aus hochwertigen Rohstoffen hergestellt, die optimale Ziegeloberflächen ermöglichen. Seine hohe Qualität lässt sich auch an der geringstmöglichen Wasseraufnahme bei gleichzeitiger Atmungsaktivität erkennen.

Seine doppelte Fußverfalzung macht ihn in schneereichen Gebieten zu einer sicheren Wahl. Gleichzeitig bietet die hohe doppelte Ringverfalzung Sicherheit gegen eindringende Feuchtigkeit. Die Vierfachüberdeckung am Vier-Ziegeleck garantiert Regeneintragssicherheit.

Traditionsbewusste Wahl

Aus der zeitlosen, weich fließenden Form resultiert eine außergewöhnlich harmonische Dachstruktur. Die wellenförmige Oberfläche und Einsatzmöglichkeiten ab 10° Dachneigung machen ihn zur traditionsbewussten Wahl für steile und flach geneigte Dächer. Sein großer Verschiebebereich von 16 mmm macht ihn im Zuge von Dachsanierungen zu einer guten Wahl. Der MZ3 Klassik steht in den Farben naturrot und den Nuance-Farbtönen kupferrot, altgrau und anthrazit zur Verfügung.

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Das zur belgischen Etex-Gruppe gehörende Unternehmen verfügt über ein umfassendes Sortiment für das Steildach und produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine und Systemzubehör. Das Unternehmen kann auf eine lange, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. In Wertingen bei Augsburg, dem Gründungsstandort des Traditionsunternehmens, werden bereits seit über 130 Jahren hochwertige Produkte für das Steildach hergestellt.

1.429 Zeichen (inkl. Leerzeichen, ohne Abbinder)

Der Pressetext und hochauflösendes Bildmaterial stehen unter presseportal.brandrevier.com/creaton zum Download zur Verfügung.

Bildmaterial

Der beliebte MZ3 Klassik aus dem Hause Creaton ist wieder erhältlich.

(Foto: Creaton GmbH)

Die weiche, fließende Form schafft ein harmonisches Dachbild. (Foto: Creaton GmbH)

Der MZ3 Klassik ist in den vier Farben naturrot, kupferrot engobiert, altgrau engobiert und anthrazit engobiert erhältlich. (Foto: Creaton GmbH)

Kontakt: 
Creaton GmbH
Sandra Klaua
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86-561
Mail: sandra.klaua@creaton.de
Web: www.creaton.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Simone Lafrenz
Gemarkenstr.138 a
45147 Essen
Tel: 0201 8742 93- 0
Mail: lafrenz@brandrevier.com
Web: www.brandrevier.com

Veröffentlicht am

„FirstGrat“ für den Dachdecker von morgen

Neues Creaton-Magazin fokussiert Zukunftsthemen / Informationsangebot für junge Unternehmer

Mit dem neuen Magazin „FirstGrat“ stellt Creaton den Dachdecker in den Fokus. Das kompakte Magazin greift Themen auf, die auf den Dächern und bei der Arbeit rund ums Dach täglich eine Rolle spielen: Welchen Anforderungen muss sich der Dachdecker stellen? Wie wird sich das Berufsfeld künftig entwickeln? Welche Methoden und Technologien sind aktuell Trend?

Jede Ausgabe widmet sich einem Kernthema. Den Anfang machte der Bereich „Digitalisierung“. Die Verknüpfung zwischen Print- und Digitalinhalten ist auch Teil des Heftkonzepts. „Dachdecker sind schon lange in beiden Welten unterwegs und nutzen Fachmagazine ebenso wie die sozialen Medien“, sagt Ann-Katrin Rieser, Leiterin Marketing und Kommunikation bei der Creaton GmbH. „Das greifen wir mit unserem Magazin entsprechend auf und bieten Lesern beispielsweise die Möglichkeit, online Feedback zu geben oder ergänzende Inhalte abzurufen.“

„FirstGrat“ erscheint zwei Mal im Jahr und kann kostenlos unter creaton.de/magazin abonniert werden. Wer Papier sparen will, kann sich die Ausgaben auch gratis als PDF herunterladen.

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Das zur belgischen Etex-Gruppe gehörende Unternehmen verfügt über ein umfassendes Sortiment für das Steildach und produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine und Systemzubehör. Das Unternehmen kann auf eine lange, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. In Wertingen bei Augsburg, dem Gründungsstandort des Traditionsunternehmens, werden bereits seit über 130 Jahren hochwertige Produkte für das Steildach hergestellt.

1.075 Zeichen (inkl. Leerzeichen, ohne Abbinder)

Bildmaterial

Das neue Creaton-Magazin „FirstGrat“ wirft einen Blick in die Zukunft des Dachdecker-Handwerks. Fotos: Creaton GmbH 

Kontakt: 
Creaton GmbH
Sandra Klaua
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86-561
Mail: sandra.klaua@creaton.de
Web: www.creaton.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Simone Lafrenz
Gemarkenstr.138 a
45147 Essen
Tel: 0201 8742 93- 0
Mail: lafrenz@brandrevier.com
Web: www.brandrevier.com

Veröffentlicht am

Großformatiger Dachziegel mit Spezial-Verrippung

Creaton präsentiert neuen Doppelmuldenfalzziegel Regius / Flexibles Großformat speziell für die Sanierung / Labyrinth-Technik schützt vor Feuchtigkeit

Wertingen–Wirtschaftlich und flexibel ist der neue großformatige Doppelmuldenfalzziegel Regius von Creaton. Das im süddeutschen Traditionswerk Autenried produzierte Modell verbindet klassische Formen mit technisch ausgereiften Details. Aufgrund des großen Verschiebebereichs eignet es sich optimal für die Sanierung. 

Optimale Wasserführung

In Verbindung mit einem wasserdichten Unterdach kann der Doppelmuldenfalzziegel Regius bereits ab einer Dachneigung von 10° eingesetzt werden. Durch eine Labyrinth-Technik mit fünf speziell geformten und besonders ausgeprägten Seitenrippen wird das Eindringen von Regenwasser selbst bei starkem Wind verhindert. Stützrippen sorgen zudem für verbesserte Statik und Ableitung von eventuell entstehendem Kondenswasser. 

Ideal für die Sanierung

Das Modell Regius hat ein Stückgewicht von ca. 5,2 kg und ist in Reihe oder Verband eindeckbar. Aufgrund des großen Formats von ca. 295 x 475 mm benötigt man im Schnitt nur rund 10 Ziegel pro Quadratmeter. Dies ermöglicht ein besonders wirtschaftliches Eindecken. Ein Verschiebebereich von 21 mm ermöglicht eine optimale Anpassung an die Lattweiten-Einteilung und bietet somit hohe Flexibilität, insbesondere in der Sanierung. 

Der Regius wird im süddeutschen Autenried gefertigt und besteht wie alle Creaton-Dachziegel ausschließlich aus natürlichen Ton-Rohstoffen. Das Modell ist in den Farben naturrot, kupferrot engobiert, schieferton engobiert und schwarz matt engobiert verfügbar.

Weitere Informationen: www.creaton.de/regius

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Das zur belgischen Etex-Gruppe gehörende Unternehmen verfügt über ein umfassendes Sortiment für das Steildach und produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine und Systemzubehör. Das Unternehmen kann auf eine lange, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. In Wertingen bei Augsburg, dem Gründungsstandort des Traditionsunternehmens, werden bereits seit über 130 Jahren hochwertige Produkte für das Steildach hergestellt.

1.497 Zeichen (inkl. Leerzeichen, ohne Abbinder)

Bildmaterial:

Der neue Doppelmuldenfalzziegel Regius verfügt über fünf ausgeprägte Seitenrippen, die das Eindringen von Regenwasser effektiv verhindern. (Foto: Creaton GmbH) 
Das Modell Regius von Creaton eignet sich für die Reihen- ebenso wie für die Verbanddeckung. (Foto: Creaton GmbH) 
Regius ist in den Farben naturrot, kupferrot engobiert, schieferton engobiert und schwarz matt engobiert verfügbar. (Foto: Creaton GmbH)

Kontakt: 
Creaton GmbH
Sandra Klaua
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86-561
Mail: sandra.klaua@creaton.de
Web: www.creaton.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Simone Lafrenz
Gemarkenstr.138 a
45147 Essen
Tel: 0201 8742 93- 0
Mail: lafrenz@brandrevier.com
Web: www.brandrevier.com

Veröffentlicht am

Musikzimmer als Lichtblick

Den Text und das Bild können Sie hier herunterladen.

Creaton spendet 10.000 Euro für Elterninitiative / Unterstützung hilft Kindern bei Bewältigung von Krebserkrankungen

Wertingen/Augsburg – Mit 10.000 Euro unterstützt die Creaton GmbH mit Sitz in Wertingen ein Herzensprojekt der „Elterninitiative krebskranker Kinder – Lichtblicke e.V.“ in Augsburg. Die Spende, die symbolisch in Form eines Biberschwanzziegels an Geschäftsführer Thomas Kleist übergeben wurde, kommt dem Ausbau der musiktherapeutischen Angebote zugute. So wird noch in diesem Jahr ein eigenes Musikzimmer realisiert, in dem die Kinder ihre Kreativität mit Musik ausleben können. Mit diesem vielfältigen Angebot kann der Aufenthalt auf der Station des Schwäbischen Kinderkrebszentrums deutlich erträglicher gemacht werden.

Der Verein „Lichtblicke“ setzt sich besonders für die individuelle Betreuung der Kinder und Jugendlichen mit ihren Familien und die Ausstattung auf der onkologischen Kinderstation an der Universitätsklinik Augsburg ein. „Mit Hilfe der Initiative ist es möglich, unseren kleinen Patienten während ihres Aufenthalts eine kindgerechte Umgebung zu bieten und sie nicht komplett aus ihrem sozialen Leben herauszureißen“, bedankt sich Prof. Michael Frühwald, Direktor der I. Klinik für Kinder und Jugendliche und Leiter des schwäbischen Kinderkrebszentrums. 

Langjähriges Unternehmensengagement

Bereits seit 2011 unterstützt die Creaton GmbH, mit Hauptsitz in Wertingen, die Elterninitiative krebskranker Kinder – Lichtblick e.V. Mit Hilfe der Spenden wurde zum Beispiel im letzten Jahr eine Terrasse ausgebaut, die von den Eltern gerne als Rückzugsort und zum Austausch mit anderen genutzt wird. Außerdem wird den Kindern und Jugendlichen mit sporttherapeutischen Angeboten ermöglicht, sich auch außerhalb ihres Krankenzimmers zu betätigen.

Der Hersteller für Tondachziegel und Betondachsteine hat zusammen mit seinen Lieferanten im Rahmen der letzten Weihnachtsspendenaktion Geld für verschiedene gemeinnützige Organisation gesammelt. Finanzielle Unterstützung erhielten das Kinderhospiz Mitteldeutschland Nordhausen e.V., der German Doctors e.V. und das Projekt „Schüler bauen Schule für Schüler“ des Obermenzinger Gymnasiums in München. Darüber hinaus spendet Creaton regelmäßig Bedachungsmaterial an bedürftige Einrichtungen weltweit.

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Das zur belgischen Etex-Gruppe gehörende Unternehmen verfügt über ein umfassendes Sortiment für das Steildach und produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine und Systemzubehör. Das Unternehmen kann auf eine lange, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. In Wertingen bei Augsburg, dem Gründungsstandort des Traditionsunternehmens, werden bereits seit über 130 Jahren hochwertige Produkte für das Steildach hergestellt.

2.295 Zeichen (inkl. Leerzeichen, ohne Abbinder)

 

Bildmaterial:

v.l.n.r.: Thomas Kleist (Lichtblicke), Jörg Röhring, Schwester Kathrin und Prof. Michael Frühwald nahmen den Spendenziegel von Sandra Klaua (Unternehmenskommunikation Creaton) und Ann-Katrin Rieser (Marketingleitung Creaton) entgegen.  (Foto: Universitätsklinik Augsburg)

 

Kontakt und Redaktion
CREATON GmbH
Pressekontakt: Sandra Klaua
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86 561
Mail: sandra.klaua@creaton.de
Web: www.creaton.de

Den Text und das Bild können Sie hier herunterladen.

 

Veröffentlicht am

Doppelte Unterstützung für das Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Creaton spendet 10.000 EURO und ein ganzes Dach / Langjährige Unterstützung schafft mehr Platz für Familien

Großengottern/Höngeda – In diesem Jahr steht ein besonderes Projekt im Kinderhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz vor der Vollendung: Ein Neubau soll mehr Raum für betroffenen Familien und zusätzliche Angebote zur Pflege und Erholung bieten. Auch Creaton unterstützt den Bau – und das gleich doppelt: Zum einen über eine Spende von 10.000 Euro, zum anderen direkt mit Material für das neue Gebäude. Den Anbau des Kinderhospizes schützt zukünftig ein Dach aus ca 8.500 Tondachziegeln Mikado.

„Dank der langjährigen Unterstützung Creatons konnten schon einige Projekte realisiert werden“, bedankt sich Klaus-Dieter Heber, ehrenamtlicher Geschäftsführer der gemeinnützigen Trägergesellschaft. „Mit der diesjährigen Spende und vor allem der großzügigen Belieferung mit Bedachungsmaterial sind wir wieder einen Schritt weiter bei der Realisierung unseres Herzensprojekts, noch mehr Familien eine Auszeit zu ermöglichen.“ Um dem Dach eine individuelle Note zu verleihen, konnten sich die Familien, Mitarbeiter und Unterstützer des Kinderhospiz auf der Rückseite der Dachziegel verewigen. So sind sie ein Teil des Daches geworden.

Langjähriges Unternehmensengagement

Bereits seit 2013 unterstützt die Creaton GmbH, mit Standorten in Großengottern und Höngeda, das Kinderhospiz Mitteldeutschland in Nordhausen mit Spenden. Der Hersteller für Tondachziegel und Betondachsteine hat zusammen mit seinen Lieferanten im Rahmen der letzten Weihnachtsspendenaktion Geld für verschiedene gemeinnützige Organisation gesammelt. Finanzielle Unterstützung erhielten die Elterninitiative krebskranker Kinder Augsburg – Lichtblicke e.V., der German Doctors e.V. und das Projekt „Schüler bauen Schule für Schüler“ des Obermenzinger Gymnasiums in München. Darüber hinaus spendet Creaton regelmäßig Bedachungsmaterial an bedürftige Einrichtungen weltweit.

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Das zur belgischen Etex-Gruppe gehörende Unternehmen verfügt über ein umfassendes Sortiment für das Steildach und produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine und Systemzubehör. Das Unternehmen kann auf eine lange, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. In Wertingen bei Augsburg, dem Gründungsstandort des Traditionsunternehmens, werden bereits seit über 130 Jahren hochwertige Produkte für das Steildach hergestellt.

1.944 Zeichen (inkl. Leerzeichen, ohne Abbinder)

 

Bildmaterial:

Creaton-Werksleiter Wolfgang Hausdörfer überreicht die Spende von 10.000 Euro mit einem symbolischen Spendenziegel an den Leiter des Kinderhospizes Klaus-Dieter Heber. (Foto: Jacob Schröter)

 

Die Anwesenden hatten die Möglichkeit, sich auf der Rückseite der Tondachziegel zu verewigen. (Foto: Jacob Schröter)

 

Wolfgang Hausdörfer, Creaton-Werksleiter in Höngeda, mit seinem signierten Mikado vor dem neuen Gebäude. (Foto: Jacob Schröter)

 

Kontakt und Redaktion
CREATON GmbH
Pressekontakt: Sandra Klaua
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86 561
Mail: sandra.klaua@creaton.de
Web: www.creaton.de

 

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Veröffentlicht am

Drei Mal intelligent den First gesichert

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Ganz oben auf dem Dach geht es manchmal stürmisch zu. Gut, dass das Sortiment von Creaton verschiedene hochwertige Möglichkeiten der sicheren und stabilen Firstausbildung bietet.

Der First verdient stets die besondere Beachtung des Dachhandwerkers. Ist er nicht korrekt ausgebildet, ist die Dachentlüftung nicht gewährleistet. Die DIN 4108 macht präzise Vorgaben: Mindestens 200 cm2 muss der Lüftungsquerschnitt an der Traufe und 50cm2 am First betragen. Um eventuell auftretende Feuchtigkeit und sommerliche Hitze abzutransportieren, nutzt die Dachkonstruktion den Kamineffekt: Luft, die an der Traufseite in das Dach einströmt, muss oben am First wieder entweichen. Bei einer unzureichenden Luftzirkulation ist die Gefahr von Feuchteschäden durch Tauwasserbildung in der Unterdachkonstruktion erheblich erhöht. Das kann zur Schimmelbildung führen. Eine ordnungsgemäße Hinterlüftung ist somit kein Luxus, sondern eine bauphysikalische Notwendigkeit. Um diese Wirkung über Jahre zu gewährleisten, bietet das Sortiment von Creaton verschiedene Lösungen.

Keramik bis zum First

Ein vollkeramischer Firstabschluss ist die perfekte Lösung für eine hochwertige  Creaton-Tondacheindeckung. Der Firstanschluss-Lüfterziegel garantiert durch seine spezielle Bauart einen der DIN-Norm entsprechenden Lüftungsquerschnitt. Mithilfe des Firstfix-Systems kann die Firstabdeckung mit geringem Aufwand montiert werden und garantiert so höchste Stabilität und Haltbarkeit sowie eine lange und wartungsfreie Lebensdauer. Darüber hinaus wertet der vollkeramische First das Dach in Funktion und Ästhetik sichtbar auf.

Neues Produkt Crearoll PP

Wo keine vollkeramischen Lösungen gefragt sind, bietet das Creaton-Sortiment gute Alternativen. Mit einer First- und Gratrolle kann der obere Dachabschluss sicher und wirtschaftlich ausgeführt werden – egal, ob Tondachziegel oder Betondachsteine. Das Creaton-Sortiment bietet mit zwei Produkten für jedes Bauvorhaben die passende Lösung: Crearoll Alu und die neue Crearoll PP. Von ihrer bewährten Schwester unterscheidet sie sich nur in wenigen Details. So besteht ihr Mittelteil nicht aus Voll-Aluminium mit Gewebe, sondern aus belastbarem und langlebigem Polypropylen (PP). Auch die Lüftungseigenschaften beider Produkte weichen geringfügig voneinander ab. Der Lüftungsquerschnitt der Crearoll PP in der Breite 220 mm ist etwas geringer, in der Breite 300 mm jedoch etwas höher als in der Alu-Variante. Auch in der Farbauswahl unterscheiden sich beide Produkte: Die Crearoll PP ist in rot, grau, braun und schwarz erhältlich, die Crearoll Alu in naturrot und anthrazit. Außerdem besitzt die Crearoll PP ein zusätzlich aufgebrachtes Nagelband zur einfachen Ausrichtung auf der Firstlatte und kommt durch seine hochwertige Verklebung ohne weitere Naht aus. Mit der Crearoll PP hat so eine besonders wirtschaftliche Firstlösung Einzug in das Creaton-Sortiment gehalten.

Zeichen (Fließtext inkl. Leerzeichen): ca. 2.500

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Das zur belgischen Etex-Gruppe gehörende Unternehmen verfügt über ein umfassendes Sortiment für das Steildach und produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine und Systemzubehör. Das Unternehmen kann auf eine lange, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. In Wertingen bei Augsburg, dem Gründungsstandort des Traditionsunternehmens, werden bereits seit über 130 Jahren hochwertige Produkte für das Steildach hergestellt.

 

Bildmaterial:

 
Der Mittelteil der neuen Crearoll PP besteht aus belastbarem und langlebigem Polypropylen (PP).  (Foto: Creaton GmbH)

 


Der Mittelteil der bewährten Crearoll Alu ist aus Voll-Aluminium gefertigt. (Foto: Creaton GmbH)

 

 

 
Mit dem Firstfix-System wird der Firstziegel ohne Werkzeug-Einsatz ganz einfach und schnell montiert. (Foto: Creaton GmbH)

 

Kontakte:

Sandra Klaua
Unternehmenskommunikation
CREATON GmbH
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86 561
Mail: sandra.klaua@etexgroup.com
Web: https://www.creaton.de

Simone Lafrenz
Redaktion/Pressekontakt
Brandrevier GmbH
Gemarkenstr. 138 a
45147 Essen
Tel: 0201 8742 93- 13
Mail: lafrenz@brandrevier.com
Web: https://www.brandrevier.com/

 

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Veröffentlicht am

Creaton unterstützt Projekt „Schüler bauen Schule für Schüler“

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Im Rahmen der Weihnachtsspendenaktion der Creaton GmbH wurde dieses Jahr ein ganz besonderes Projekt unterstützt. Schüler des Obermenzinger Gymnasiums in München bauen eine Schule in Äthiopien. Creaton hilft bei dem Bau mit 5.000 Euro.

Wertingen– Jedes Jahr an Weihnachten ist es soweit: Creaton bittet seine Lieferanten um Geldspenden, statt Geschenke zu verschicken. Der so entstandene Betrag wird von Creaton großzügig aufgestockt. Mit den Spenden werden verschiedene gemeinnützige Organisationen wie die Elterninitiative krebskranker Kinder „Lichtblicke“ in Augsburg, das Kinderhospiz Mitteldeutschland e.V. in Nordhausen oder der German Doctors e.V. unterstützt. In diesem Jahr kam ein außergewöhnliches Projekt hinzu.

„Schüler bauen Schule für Schüler“

Am Obermenzinger Gymnasium in München haben sich zehn Schüler sowie ein Lehrer einer ganz besonderen Herausforderung gestellt: dem Bau einer Schule in Afrika – und das Ganze nicht nur als theoretische Überlegung. Mit Unterstützung des Vereins Hawelti e.V. wurde eine Schule in Äthiopien, die bisher kein eigenes Gebäude hatte, ausgewählt und der Bau mit Hilfe von Fachkräften und den Eltern vor Ort umgesetzt. So entstand unter anderem mit den 5.000 Euro von Creaton ein Schulgebäude mit vier Klassen und einem Lehrerzimmer. Bisher wurden die Klassen 1 bis 4 unter Bäumen im Freien unterrichtet. Bei Regen ist der Unterricht ausgefallen. „Die Idee entstand angesichts der Flüchtlingswelle im Sommer 2015. Es war uns wichtig, vor Ort Hilfe zu leisten, um ein Verlassen des Heimatlandes gar nicht erst notwendig werden zu lassen“, erklärt Projektleiter und Lehrer Thomas Schmalschläger.

Projekt wird fortgesetzt

Das Projekt ist mit Fertigstellung des Schulgebäudes aber noch lange nicht abgeschlossen. Um eine bestmögliche Versorgung der äthiopischen Schulkinder zu gewährleisten, sind derzeit unter anderem eine Regenwasserzisterne einschließlich einem Bio-Sandfilter zur Trinkwasseraufbereitung, eine Windkraftanlage zur Energiegewinnung und Komposttoiletten in Planung. Die Projektschüler des Obermenzinger Gymnasiums befinden sich momentan in ihrer Abiturphase und feiern bald ihren Abschluss. Dann stehen aber schon die nächsten engagierten Schüler in den Startlöchern, um das Projekt weiterzuführen. „Wir sind stolz, eine solch tolle Initiative unterstützen zu können. Den äthiopischen Schülern wird damit der Grundstein für eine bessere Zukunft gelegt“, ist sich Sandra Klaua, Pressesprecherin der Creaton GmbH, sicher.

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Das zur belgischen Etex-Gruppe gehörende Unternehmen verfügt über ein umfassendes Sortiment für das Steildach und produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine und Systemzubehör. Das Unternehmen kann auf eine lange, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. In Wertingen bei Augsburg, dem Gründungsstandort des Traditionsunternehmens, werden bereits seit über 130 Jahren hochwertige Produkte für das Steildach hergestellt.

2.481 Zeichen (inkl. Leerzeichen, ohne Abbinder)

 

Bildmaterial:

Die Creaton-Auszubildende und Projektleiterin der Weihnachtsspendenaktion Corinna Sattler und Pressesprecherin der Creaton GmbH Sandra Klaua besuchten am 23.04. das Obermenzinger Gymnasium in München und überreichten die symbolische Spende mit einem Spendenziegel an den Projektleiter Thomas Schmalschläger. (Foto: Creaton GmbH)

 

Bisher wurden die 120 Schüler der äthiopischen Grundschule unter Bäumen im Freien unterrichtet. (Foto: Hawelti e.V.)

 

Aktueller Baufortschritt: Das Schulgebäude wird momentan fertiggestellt. Die Wände stehen, als nächstes folgt das Dach. (Foto: Hawelti e.V.)

  

Kontakte:

Sandra Klaua
Unternehmenskommunikation
CREATON GmbH
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86 561
Mail: sandra.klaua@etexgroup.com
Web: https://www.creaton.de

Simone Lafrenz
Redaktion/Pressekontakt
Brandrevier GmbH
Gemarkenstr. 138 a
45147 Essen
Tel: 0201 8742 93- 13
Mail: lafrenz@brandrevier.com
Web: https://www.brandrevier.com/

 

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

 

 

Veröffentlicht am

Creaton: Marketing und Vertrieb unter neuer Führung

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Ann-Katrin Rieser übernimmt Marketingleitung / Vertriebsdirektor Dirk Hartmann stellt sich neuen Herausforderungen

Wertingen – Ann-Katrin Rieser ist neue Leiterin Marketing und Kommunikation bei der Creaton GmbH. Seit 2015 ist die 34-jährige Diplom-Betriebswirtin bereits beim Steildachspezialisten tätig und verantwortete zuletzt das Zielgruppenmarketing des Unternehmens. In ihrer neuen Funktion will Rieser das Profil der Marke Creaton weiter schärfen und das Unternehmen als Systemanbieter im Bereich Steildach neu positionieren. Um mit ihrem Team schnell und flexibel auf sich verändernde Marktbedingungen reagieren zu können, setzt die neue Marketingleiterin auf eine enge Zusammenarbeit mit dem Vertrieb, dem Produktmanagement und dem Kundenservice. Zusätzlich plant Ann-Katrin Rieser, die zentralen Zukunftsthemen rund ums Planen, Bauen und Wohnen weiter voranzutreiben. So wird Creaton weiterhin verstärkt in den Ausbau der digitalen Services für Kunden investieren.

Einen weiteren Führungswechsel gibt es im Bereich Vertrieb. Ab sofort ist Creaton Geschäftsführer Dr. Sebastian Dresse neben seinen Aufgaben in der Geschäftsleitung auch für die Führung der Vertriebsorganisation verantwortlich. Er übernimmt die Vertriebsleitung von Dirk Hartmann, der sich nach mehr als 40 erfolgreichen Jahren im Vertrieb von Baustoffen neuen Herausforderungen stellt. In den letzten acht Jahren war Dirk Hartmann als Vertriebsdirektor für den erfolgreichen Verkauf der Steildachlösungen bei Creaton verantwortlich. Die Geschäftsleitung dankt Herrn Hartmann für seinen langjährigen und erfolgreichen Einsatz und wünscht ihm für seine weitere berufliche und private Zukunft alles Gute. Auf der Vertriebstagung im Januar ist Hartmann von seiner Vertriebsmannschaft mit großem Dank und viel Applaus für seine Verdienste verabschiedet worden.

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Das zur belgischen Etex-Gruppe gehörende Unternehmen verfügt über ein umfassendes Sortiment für das Steildach und produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine und Systemzubehör. Das Unternehmen kann auf eine lange, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. In Wertingen bei Augsburg, dem Gründungsstandort des Traditionsunternehmens, werden bereits seit über 130 Jahren hochwertige Produkte für das Steildach hergestellt.

1.883 Zeichen (inkl. Leerzeichen, ohne Abbinder)

  

Bildmaterial:

Ann-Katrin Rieser ist neue Leiterin Marketing und Kommunikation bei Creaton. (Foto: Creaton GmbH)

 

Creaton Vertriebsdirektor Dirk Hartmann stellt sich ab Ende März neuen Herausforderungen. (Foto: Creaton GmbH)

 

Kontakte

Sandra Klaua
Unternehmenskommunikation
CREATON GmbH
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86 561
Mail: sandra.klaua@etexgroup.com
Web: www.creaton.de

Tobias Nazemi
Redaktion/Pressekontakt
Brandrevier GmbH
Gemarkenstr. 138 a
45147 Essen
Tel: 0201 8742 93- 0
Mail: nazemi@brandrevier.com
Web: www.brandrevier.com

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.