Veröffentlicht am

Die Zukunft gestalten

Somfy Expertentag

Text als Download Bilder als Download Text und Bilder komplett

Die Zukunft gestalten

Unter dem Motto „Zukunft gestalten“ stand der diesjährige Somfy-Expertentag am 26. Februar im Düsseldorfer Maritim Hotel. Rund 600 Teilnehmer aus 300 Fachbetrieben des Rollladen- und Sonnenschutzhandwerks konnten sich aus erster Hand über die strategische Ausrichtung des Unternehmens sowie über aktuelle Produktneuheiten informieren. Eingeladen waren auch wieder zahlreiche prominente Gastredner. In einem waren sich alle einig: Hausautomation durch flexible Funklösungen ist bei den Kunden gefragter denn je.

Rottenburg a. N. – Somfy-Geschäftsführer Jean-Luc Sarter wies in seiner Begrüßungsansprache darauf hin, dass sich die gesamte Branche in einer Transformationsphase befindet. An der Digitalisierung führe kein Weg mehr vorbei. Da das Internet einen immer größeren Stellenwert im täglichen Leben einnehme, erwarteten die Anwender flexible und smarte Lösungen, die beispielsweise auch per App bedient werden können. Der Service spiele dabei eine ganz wesentliche Rolle. Für Vertriebsgeschäftsleiter Uli Neumair ergibt sich aus diesem Sachverhalt eine großartige Perspektive, gemeinsam am Markt erfolgreich zu sein: „Wir setzen voll auf unsere Experten!“

Für jeden Bedarf die passende Lösung

Dass Somfy auf dem Gebiet innovativer und nutzerfreundlicher Produktneuheiten hervorragend aufgestellt ist, unterstrich der Leiter des strategischen Produktmarketings, Oliver Rilling. So bietet man mit der bidirektionalen Haussteuerung Connexoon ab März einen einfachen und günstigen Einstieg in die Hausautomation. Die Connexoon-Apps für Fenster, Terrasse und die Zugänge steuern komplette Wohnbereiche per Zeitschalt- oder Sensorfunktionen und bieten dem Fachhandwerk hervorragende Chancen für attraktive Zusatzgeschäfte. Oliver Rilling führte in die zahlreichen attraktiven Steuerungsmöglichkeiten ein und vermittelte sehr anschaulich den damit verbundenen Mehrwert: ein entspannteres und sichereres Leben ganz nach den persönlichen Bedürfnissen.

Sicherheit als zentrales Thema

Wer dagegen auf eine Smart Home-Komplettlösung setzt, liegt mit TaHoma Serenity richtig. Die digitale Steuerbox ist mit Funkprotokollen wie io-homecontrol, RTS, EnOcean oder Z-Wave kompatibel und verknüpft bis zu 100 Produkte zu individuellen Wohlfühlszenarien. Angesichts der massiv zunehmenden Wohnungseinbrüche dürften vor allem die mögliche Einbindung von Rauchwarn-, Bewegungs- und Öffnungsmeldern sowie die integrierte Sirene bei Endkunden auf großes Interesse stoßen. Mögliche Sicherheitsbedenken bezüglich des Datenprotokolls räumten Oliver Rilling und der IT-Sicherheitsexperte Sebastian Schreiber im Übrigen aus: Der bekannte Livehacker und Gründer der SySS GmbH „knackte“ vor dem faszinierten Publikum zwar in wenigen Sekunden ein Smartphone und eine Digitalkamera, aber dem Smart Home System von Somfy attestiert er eine exzellente und sichere Verschlüsselung auf dem Niveau von Online-Banking.

Aktive Marketingmaßnahmen für Somfy-Fachpartner

Marketingleiter Stefan Kauter stellte eine Reihe von Maßnahmen vor, mit denen Somfy seine Partner bei der Endverwenderansprache aktiv unterstützt. Die TV-Spots zum Thema Connexoon, die im April ausgestrahlt werden, stießen auf großes Interesse. Dazu wird es ein spezielles Aktionspaket mit einer eigenen Landingpage im Internet geben, die Interessenten mit wenigen Klicks an ihren regionalen Fachhändler weiterleitet. Ergänzt wird das Angebot durch eine große PR-Leseraktion mit der Bausparkassenzeitschrift „Mein Eigenheim“ und dem bekannten Comedian Markus Maria Profitlich.

Als weiteres Highlight präsentierte Stefan Kauter einen neuen Info Tower für den Ausstellungsraum mit flexiblen Wechselplatten und LED-Aktionsfläche, den Somfy-Experten zu einem Sonderpreis beziehen können. Damit lassen sich die Vorteile der Hausautomation besonders anschaulich ins Bild setzen. Denn insgesamt geht es darum, das Thema möglichst emotional zu besetzen – dies unterstrich auch Kommunikationstrainer Paul Johannes Baumgartner in seinem kurzweiligen Vortrag zum Thema erfolgreiche Kundenansprache. Zufriedenheit allein könne nicht der Anspruch sein: „Nur ein begeisterter Kunde ist ein guter Kunde“, so Baumgartner. Anhand zahlreicher Beispiele unterstrich er mit viel Empathie und Witz, wie man aus einem „normalen“ Kunden einen überzeugten Fan machen kann.

Chancen der Digitalisierung

Der renommierte Internet-Publizist und Buchautor Tim Cole vermittelte im Folgenden sehr anschaulich, dass sich die Ansprüche und Erwartungshaltungen der Verbraucher rapide änderten. Jeder Einzelne erhält durch das Internet ganz neue Möglichkeiten bezüglich Angebot, Marktübersicht, Preistransparenz und aktiver Mitsprache. So wächst der Onlinehandel seit Jahren – auch Somfy-Produkte sind aufgrund der hohen Markenbekanntheit immer stärker gefragt. Deshalb hat sich das Unternehmen dazu entschlossen, einen offiziellen Online-Shop einzurichten, über den Steuerungen, Zubehör und Ersatzteile vertrieben werden.

Ergänzt wird der Online-Shop durch das Somfy-Forum, auf dem sich aktuell bereits 20.000 Besucher pro Monat bewegen und Tipps und Hilfestellungen in Echtzeit erhalten können. Unter dem Strich rechnet Mahmut Randa als Verantwortlicher des Geschäftsbereichs Privatkunden damit, dass die neuen Angebote die Umsatzchancen der Fachpartner weiter ankurbeln werden, da bereits heute jede TaHoma Box im Schnitt 15 Antriebe und Zubehörprodukte steuert.

Begeisterte Resonanz

Zu einem Somfy-Expertentag gehören natürlich auch immer das gesellige Miteinander und Branchengeflüster. Kulinarische Köstlichkeiten, ein internationaler Lichtkünstler und die mitreißende Livemusik sorgten für erstklassige Stimmung beim Partyabend. Während sich die Tanzfläche immer mehr füllte, waren rundherum nur lobende Kommentare zu vernehmen. Die Einschätzungen reichten von „erstklassig“ und „tolle Organisation“ bis hin zu „einmaliges Event“. Und in der Tat hat Somfy mit seinem Expertentag einmal mehr Maßstäbe für die gesamte Branche gesetzt.

 

Bildunterschriften:

 

 1_P1000461

Bild 1: Jean-Luc Sarter, Somfy-Geschäftsführer: „Der digitale Wandel geht uns alle an.“

 

2_P1000469-1

Bild 2: Souverän und mit Pfiff führte Fernsehmoderator Andreas Spellig durch das abwechslungsreiche Programm.

 

 3_P1000480-2

Bild 3: Die neuen Connexoon-Apps wurden attraktiv in Szene gesetzt.

 

 4_P1000492

Bild 4: Gelegenheit zum Meinungsaustauch und Fachsimpeln, hier mit Somfy-Produktmanager Rainer van de Weyer (links).

 

5_P1000508

Bild 5: Ulrich Tschorn, Geschäftsführer des VFF: „Intelligente Automatisierungsangebote schaffen auch für die Fensterbranche attraktive Umsatzperspektiven.“

 

6_P1000467

 Bild 6: Mit rund 600 Teilnehmern war der Somfy-Expertentag einmal mehr sehr gut besucht.

Fotos: Somfy GmbH

Über Somfy

Somfy ist seit 1969 auf dem deutschen Markt vertreten. Sitz des Unternehmens mit 270 Mitarbeitern ist Rottenburg/Neckar. Der Weltmarktführer bei Antrieben und Steuerungen für Rollläden und Sonnenschutz beweist seit Jahrzehnten seine Innovationsführerschaft vom Privatbau bis zum Großobjekt: Somfy brachte 1981 die erste Steuerung für Markisen und Sonnenschutz auf den Markt. 1998 folgte die Einführung der Funktechnologie (RTS). Mit der internetbasierten Haussteuerung TaHoma® Connect verteidigt Somfy seinen technologischen Vorsprung. Die Vorteile hat der Anwender: Mehr Wohnkomfort, weniger Energieverbrauch und höhere Sicherheit. Für ein modernes Fassadenmanagement von Großobjekten bietet Somfy leistungsstarke und flexible Lösungen auf Basis der offenen Bussysteme KNX und LON. 

Redaktion/Kontakt:
Somfy GmbH
Dirk Geigis
Felix-Wankel-Str. 50
72108 Rottenburg / N.
Tel.: +49 (0) 74 72 / 930-193
Fax: +49 (0) 74 72 / 930-179
E-Mail: dirk.geigis@somfy.com

Der Text steht im Pressebereich unter www.somfy.de/presse zum Download zur Verfügung. Hochauflösende Fotos können unter https://somfy.picturepark.com/Website/ heruntergeladen werden.

Login: presse_de@somfy.com

Passwort: somfypresse

Text als Download Bilder als Download Text und Bilder komplett