Veröffentlicht am

Fluchtwege öffnen sich automatisch

Text als Download Bilder als Download Text und Bilder komplett

Sicherheit im Smart Home

Fluchtwege öffnen sich automatisch

Jedes Jahr sterben in der Bundesrepublik rund 400 Menschen bei Wohnungsbränden. Rauchwarnmelder alarmieren rechtzeitig vor den giftigen Rauchgasen. In einem Smart Home-System öffnen sich im Gefahrenfall sogar automatisch die Fluchtwege.

Rottenburg a. N. – Lebensgefährlich ist bei einem Brand in der Regel nicht das Feuer, sondern der Rauch. Bereits drei Atemzüge davon können zur Bewusstlosigkeit führen – häufig ersticken die Opfer im Schlaf. Kein Wunder, dass Rauchmelder mittlerweile in 13 von 16 Bundesländern gesetzlich vorgeschrieben sind. Die Funk-Rauchwarnmelder von Somfy lassen sich flexibel ohne Kabel installieren. Es handelt sich um optische Detektoren, die mittels eines Infrarotlichtstrahls funktionieren. Wird dieser durch in der Luft befindliche Rauchpartikel auf einen lichtempfindlichen Sensor gestreut, schlägt die integrierte Sirene Alarm.

Bei einem Wohnungsbrand kommt es auf jede Sekunde an

Sobald ein Brand ausbricht, geht es um Sekunden. Die Smart Home-Steuerung TaHoma 2.0 hilft bei Desorientierung und Panik. Sie verknüpft die einzelnen Rauchwarnmelder über eine digitale Steuerbox mit zentralen Produkten der Hausautomation: Bei Alarm fahren sofort die Rollläden nach oben, die Schlösser der motorischen Türen werden entriegelt und sämtliche Beleuchtungen gehen an. So können die Bewohner auf dem schnellsten Weg nach draußen entkommen und Helfer ohne Zeitverlust ins Innere gelangen. Und falls niemand zu Hause sein sollte, erhalten die Nutzer sofort eine Benachrichtigung per E-Mail.

Über Somfy

Somfy ist seit 1969 auf dem deutschen Markt vertreten. Sitz des Unternehmens mit 270 Mitarbeitern ist Rottenburg/Neckar. Der Weltmarktführer bei Antrieben und Steuerungen für Rollläden und Sonnenschutz beweist seit Jahrzehnten seine Innovationsführerschaft vom Privatbau bis zum Großobjekt: Somfy brachte 1981 die erste Steuerung für Markisen und Sonnenschutz auf den Markt. 1998 folgte die Einführung der Funktechnologie (RTS). Mit der internetbasierten Haussteuerung TaHoma® Connect verteidigt Somfy seinen technologischen Vorsprung. Die Vorteile hat der Anwender: Mehr Wohnkomfort, weniger Energieverbrauch und höhere Sicherheit. Für ein modernes Fassadenmanagement von Großobjekten bietet Somfy leistungsstarke und flexible Lösungen auf Basis der offenen Bussysteme KNX und LON.

Bildunterschriften:

 

 

 

1_Funk-Rauchwarnmelder_Original_4659

Bild 1: Die kleinen Lebensretter sind in den meisten Bundesländern gesetzlich vorgeschrieben.

AMBIANCE/4

Bild 2: Als Grundausstattung sollte je ein Rauchwarnmelder im Kinderzimmer, im Schlafzimmer und in sämtlichen Flurbereichen installiert werden.

 3_Feuer_Original_9253

Bild 3: TaHoma macht es möglich: Bei einem Wohnungsbrand geben die Rollläden automatisch den Weg nach draußen frei.

Fotos: Somfy GmbH

 

Kontakt:

Somfy GmbH
Dirk Geigis
Felix-Wankel-Str. 50
72108 Rottenburg / N.
Tel.: +49 (0) 74 72 / 930-193
Fax: +49 (0) 74 72 / 930-179
E-Mail: dirk.geigis@somfy.com

Der Text steht im Pressebereich unter www.somfy.de/presse zum Download zur Verfügung. Hochauflösende Fotos können unter https://somfy.picturepark.com/Website/ heruntergeladen werden.
Login: presse_de@somfy.com
Passwort: somfypresse

 

Text als Download Bilder als Download Text und Bilder komplett