Veröffentlicht am

Die Markteinführung Leviat vereint die Construction Accessories Firmen unter einer neuen weltweiten Marke

9. November 2020: Leviat, die neue Marke der CRH Construction Accessories Firmen, wird heute eingeführt. Unter der Marke Leviat vereinen sich führende Branchennamen wie Ancon, Halfen, Helifix, Plaka und Isedio zu einem globalen Unternehmen, das einen Weltmarktführer in der Verbindungs-, Befestigungs- und Verankerungstechnik schafft.

Bekannte und vertraute Markenprodukte wie die Mauerwerksbewehrungen von Ancon, die Halfenschienen oder die Balkonanschlüsse von Halfen sowie alle weiteren Ancon und Halfen Produkte aus den Bereichen der Verankerungs-, Befestigungs-, Fassaden- und Industrietechnik werden ein integraler Bestandteil des umfassenden Produktportfolios von Leviat sein und weiterhin durch Leviat vermarktet und entwickelt.

Leviat beschäftigt fast 3.000 Mitarbeiter an 60 Standorten weltweit. Als ein globales Unternehmen wird Leviat seinen Kunden mehr technisches Know-how und Ressourcen, eine größere und agilere Lieferkette sowie bessere und schnellere Innovationen bieten.

Für weitere Informationen, einschließlich der vollständigen Palette an Produktmarken und internationalen Kontaktdaten, besuchen Sie Leviat.com.


Statement des Geschäftsführers von Leviat, Mehmet Pekarun:
„Heute starten wir offiziell unsere neue Leviat-Identität weltweit. Es ist eine bedeutende Entwicklung, die unser Geschäft weiter stärken wird, da wir das Fachwissen und die Ressourcen unserer bestehenden Construction Accessories Firmen unter einer globalen Marke vereinen.

Indem wir uns als ein globales Team zusammenschließen, sind wir besser gerüstet, unsere vollen Konstruktions- und Fertigungsressourcen, die sich über vier Kontinente verteilen, zu nutzen und sicherzustellen, dass Leviat noch besser auf die sich entwickelnden Kundenbedürfnisse reagiert. Die Kombination unseres technischen Fachwissens, unserer Marktkenntnis und unserer F&E-Aktivitäten wird Leviat in die Lage versetzen, die Einführung neuer, bahnbrechender Konstruktionsinnovationen zu beschleunigen.

Was auch immer die zukünftigen Anforderungen unserer Industrie sind, als Leviat sind wir bereit!“

Kontakt für die Redaktion:
Angelika Richter
Regional Marketing Manager | Europe Central
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-194
E-Mail: angelika.richter@halfen.de


Information für die Redaktion:

Über Leviat

Leviat, ein Unternehmen von CRH, ist ein weltweit führender Anbieter von Verbindungs-, Befestigungs-, Hebe- und Verankerungstechnik für die Bauindustrie. Die technischen Produkte und innovativen Konstruktionslösungen von Leviat werden in einer Vielzahl von Marktsegmenten, von Wohngebäuden bis hin zur Infrastruktur, eingesetzt und ermöglichen es den Anwendern, besser, stärker, sicherer und schneller zu bauen. Das Unternehmen beschäftigt 3.000 Mitarbeiter an 60 Standorten in Nordamerika, Europa, Asien und Australasien. Zu Leviats Palette vertrauter und bekannter Produktmarken gehören Ancon, Halfen, Plaka und Meadow Burke.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.leviat.com.

Über CRH

CRH (LSE: CRH, ISE: CRG, NYSE: CRH) ist das führende Baustoffunternehmen der Welt und beschäftigt 79.200 Mitarbeiter an rund 3.100 Standorten in 30 Ländern. Es ist das größte Baustoffunternehmen Nordamerikas, ein führendes Unternehmen für Schwerlastmaterialien in Europa und ist sowohl in Märkten in Asien als auch in Südamerika vertreten. CRH produziert und liefert ein integriertes Sortiment von Baumaterialien, Produkten und innovativen Lösungen, die in der gesamten gebauten Umwelt zu finden sind, von großen öffentlichen Infrastrukturprojekten bis hin zu gewerblichen Gebäuden und Wohnbauten. CRH ist ein Fortune-500-Unternehmen und konstituierendes Mitglied des FTSE 100 Index, des EURO STOXX 50 Index, des ISEQ 20 und des Dow Jones Sustainability Index (DJSI) Europe. Die American Depositary Shares von CRH sind an der NYSE notiert.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.crh.com.

Bildmaterial

Unter der Marke Leviat vereinen sich führende Branchennamen wie Ancon, Halfen, Helifix, Plaka und Isedio zu einem globalen Unternehmen, das einen Weltmarktführer in der Verbindungs-, Befestigungs- und Verankerungstechnik schafft. (Foto: Leviat)

Logo: Leviat

Veröffentlicht am

Le lancement de Leviat réunit les entreprises de Construction Accessories sous une nouvelle marque mondiale

9 novembre 2020: Leviat, la nouvelle marque mondiale des entreprises de Construction Accessories de CRH, est lancée aujourd’hui. Sous la marque Leviat, les principaux noms de l’industrie notamment Ancon, Aschwanden, Halfen, Helifix, Plaka et Isedio se réunissent en une seule entreprise mondiale, créant ainsi un leader mondial dans la technologie de connexion, de fixation et d’ancrage.

Les marques de produits connus et fiables, tels que les renforts de maçonnerie d’Ancon, les rails Halfen ou les rupteurs de pont thermique, les colonnes ORSO d’Aschwanden et tous les autres produits de l’ancrage, de la fixation, des façades et de la technologie industrielle feront partie intégrante du portefeuille complet de produits de Leviat et continueront à être commercialisés et développés par l’entreprise.

Leviat emploie près de 3 000 personnes sur 60 sites dans le monde. En tant qu’entreprise mondiale, Leviat offrira à ses clients une plus grande expertise technique, plus de ressources, une chaîne logistique plus large et plus agile ainsi qu’une capacité d’innovation plus ambitieuse.

Pour plus d’informations, y compris la gamme complète des marques de produits et les contacts internationaux, visitez Leviat.com.

Le directeur général de Leviat, Mehmet Pekarun, a déclaré: «Aujourd’hui, nous lançons officiellement notre nouvelle identité Leviat dans le monde entier. Il s’agit d’un développement important qui renforcera davantage nos activités en réunissant l’expertise et les ressources de nos sociétés de Construction Accessories existantes sous une même marque mondiale.

En nous réunissant pour ne former qu’une seule équipe mondiale, nous sommes mieux équipés pour mobiliser tout le potentiel de l’ensemble de nos ressources de conception / ingénierie et de production, réparties sur quatre continents, et nous assurer que Leviat est encore plus réactif à l’évolution des besoins des clients. La combinaison de notre expertise technique, de notre connaissance du marché et de nos activités de R&D permettra à Leviat d’accélérer le lancement d’innovations importantes, révolutionnant la construction.

Quelles que soient les futures demandes de notre industrie, en tant que Leviat, nous sommes prêts!»

Contact de presse:
Angelika Richter
Regional Marketing Manager | Europe Central
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-194
E-Mail: angelika.richter@halfen.de

Informations pour la rédaction:

À propos de Leviat

Leviat, une société du groupe CRH, un leader mondial des technologies de connexion, de fixation, de levage et d’ancrage pour l’industrie de la construction. Les produits techniques et les solutions de construction innovantes de Leviat sont utilisés dans une variété de segments de marché, du résidentiel aux infrastructures, permettant aux utilisateurs de construire mieux, de façon plus sûre et plus rapidement. La société emploie 3 000 personnes sur 60 sites en Amérique du Nord, en Europe, en Asie et en Australasie. La gamme des marques de produits reconnus de Leviat comprend Ancon, Halfen, Plaka et Meadow Burke.

Pour plus d’informations, visitez www.leviat.com

À propos de CRH

CRH (LSE: CRH, ISE: CRG, NYSE: CRH) est la première entreprise de matériaux de construction au monde, employant 79 200 personnes sur environ 3100 sites d’exploitation dans 30 pays. Il s’agit de la plus grande entreprise de matériaux de construction en Amérique du Nord, une des principales activités de matériaux lourds en Europe et a des positions en Asie et en Amérique du Sud. CRH fabrique et fournit une gamme de matériaux de construction intégrés, de produits et de solutions innovantes qui peuvent être trouvés dans tout l’environnement de la construction, des grands projets d’infrastructure publique aux bâtiments commerciaux et aux structures résidentielles. CRH est une société faisant partie du Fortune 500, CRH est membre de l’indice FTSE 100, de l’indice EURO STOXX 50, de l’ISEQ 20 et du Dow Jones Sustainability Index (DJSI) Europe. Aux Etats-Unis, les American Depositary Shares de CRH sont cotées au NYSE.

Pour plus d’informations, visitez www.crh.com

Images:

Sous la marque Leviat, les principaux noms de l’industrie notamment Ancon, Aschwanden, Halfen, Helifix, Plaka et Isedio se réunissent en une seule entreprise mondiale, créant ainsi un leader mondial dans la technologie de connexion, de fixation et d’ancrage. (Photo: Leviat)

Logo: Leviat

Veröffentlicht am

Die Markteinführung Leviat vereint die Construction Accessories Firmen unter einer neuen weltweiten Marke

9. November 2020:Leviat, die neue Marke der CRH Construction Accessories Firmen, wird heute eingeführt. Unter der Marke Leviat vereinen sich führende Branchennamen wie Ancon, Aschwanden, Halfen, Helifix, Plaka und Isedio zu einem globalen Unternehmen, das einen Weltmarktführer in der Verbindungs-, Befestigungs- und Verankerungstechnik schafft.

Bekannte und vertraute Markenprodukte wie die Mauerwerksbewehrungen von Ancon, die Halfenschienen oder die Balkonanschlüsse von Halfen und die ORSO-Stützen von Aschwanden sowie alle weiteren Ancon, Aschwanden und Halfen Produkte aus den Bereichen der Verankerungs-, Befestigungs-, Fassaden- und Industrietechnik werden ein integraler Bestandteil des umfassenden Produktportfolios von Leviat sein und weiterhin durch Leviat vermarktet und entwickelt.

Leviat beschäftigt fast 3.000 Mitarbeiter an 60 Standorten weltweit. Als ein globales Unternehmen wird Leviat seinen Kunden mehr technisches Know-how und Ressourcen, eine grössere und agilere Lieferkette sowie bessere und schnellere Innovationen bieten.

Für weitere Informationen, einschliesslich der vollständigen Palette an Produktmarken und internationalen Kontaktdaten, besuchen Sie Leviat.com.


Statement des Geschäftsführers von Leviat, Mehmet Pekarun:
„Heute starten wir offiziell unsere neue Leviat-Identität weltweit. Es ist eine bedeutende Entwicklung, die unser Geschäft weiter stärken wird, da wir das Fachwissen und die Ressourcen unserer bestehenden Construction Accessories Firmen unter einer globalen Marke vereinen.

Indem wir uns als ein globales Team zusammenschliessen, sind wir besser gerüstet, unsere vollen Konstruktions- und Fertigungsressourcen, die sich über vier Kontinente verteilen, zu nutzen und sicherzustellen, dass Leviat noch besser auf die sich entwickelnden Kundenbedürfnisse reagiert. Die Kombination unseres technischen Fachwissens, unserer Marktkenntnis und unserer F&E-Aktivitäten wird Leviat in die Lage versetzen, die Einführung neuer, bahnbrechender Konstruktionsinnovationen zu beschleunigen.

Was auch immer die zukünftigen Anforderungen unserer Industrie sind, als Leviat sind wir bereit!“

Kontakt für die Redaktion:
Angelika Richter
Regional Marketing Manager | Europe Central
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-194
E-Mail: angelika.richter@halfen.de


Information für die Redaktion:

Über Leviat

Leviat, ein Unternehmen von CRH, ist ein weltweit führender Anbieter von Verbindungs-, Befestigungs-, Hebe- und Verankerungstechnik für die Bauindustrie. Die technischen Produkte und innovativen Konstruktionslösungen von Leviat werden in einer Vielzahl von Marktsegmenten, von Wohngebäuden bis hin zur Infrastruktur, eingesetzt und ermöglichen es den Anwendern, besser, stärker, sicherer und schneller zu bauen. Das Unternehmen beschäftigt 3.000 Mitarbeiter an 60 Standorten in Nordamerika, Europa, Asien und Australasien. Zu Leviats Palette vertrauter und bekannter Produktmarken gehören Ancon, Halfen, Plaka und Meadow Burke.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.leviat.com.

Über CRH

CRH (LSE: CRH, ISE: CRG, NYSE: CRH) ist das führende Baustoffunternehmen der Welt und beschäftigt 79.200 Mitarbeiter an rund 3.100 Standorten in 30 Ländern. Es ist das grösste Baustoffunternehmen Nordamerikas, ein führendes Unternehmen für Schwerlastmaterialien in Europa und ist sowohl in Märkten in Asien als auch in Südamerika vertreten. CRH produziert und liefert ein integriertes Sortiment von Baumaterialien, Produkten und innovativen Lösungen, die in der gesamten gebauten Umwelt zu finden sind, von grossen öffentlichen Infrastrukturprojekten bis hin zu gewerblichen Gebäuden und Wohnbauten. CRH ist ein Fortune-500-Unternehmen und konstituierendes Mitglied des FTSE 100 Index, des EURO STOXX 50 Index, des ISEQ 20 und des Dow Jones Sustainability Index (DJSI) Europe. Die American Depositary Shares von CRH sind an der NYSE notiert.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.crh.com.

Bildmaterial

Unter der Marke Leviat vereinen sich führende Branchennamen wie Ancon, Aschwanden, Halfen, Helifix, Plaka und Isedio zu einem globalen Unternehmen, das einen Weltmarktführer in der Verbindungs-, Befestigungs- und Verankerungstechnik schafft. (Foto: Leviat)

Logo: Leviat

Veröffentlicht am

Sicherer Anschluss von Stahl an Beton

Das neue Halfen Iso-ElemenT Typ HIT-SMV sorgt für eine sichere Verbindung

Langenfeld – (Februar 2020) – Der Anschluss zwischen Stahlkonstruktionen und Stahlbetondecken kann durch die hohe Wärmeleitfähigkeit des Materials schnell zur Schwachstelle werden. Das neue HIT Iso-Element von Halfen sorgt für eine sichere Montage von Stahlbalkonen, Vordächern, Verschattungssystemen oder Fassadenkonstruktionen. Die effiziente thermische Trennung in der Fuge wird gewährleistet und Bauschäden dadurch verhindert.

Drei Varianten für unterschiedliche Einbausituationen

Das HIT-SMV Iso-Element besteht aus einem Dämmkörper mit einem Stabwerk aus Stahl zur sicheren Übertragung der Kräfte. Dieser Anschluss für filigrane Stahlkonstruktionen, die an Beton angeschlossen werden, reduziert Wärmebrücken dabei auf ein Minimum bei gleichzeitig hoher Lastübertragung. Halfen bietet die Elemente in drei Varianten an: Sowohl SDV als auch SMV eignen sich als Anschluss für frei kragende Stahlkonstruktionen zur Aufnahme von negativen Biegemomenten. Zusätzlich kann der SDV auch positive Biegemomente aufnehmen. Der SZV hingegen wird als Anschluss für gestützte Stahlkonstruktionen an Decken aus Stahlbeton verwendet. Alle drei Varianten nehmen positive Querkräfte auf.

Vorteile auch bauaufsichtlich bestätigt

Die zeitsparende Montage erfolgt mithilfe einer Justierplatte, über die sich die Iso-Elemente stufenlos in der Höhe ausrichten lassen, um Bautoleranzen auszugleichen. Eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Nr. Z-15.7-336 liegt vor. Gemäß DIN 4108-2 und EnEv reduzieren die Anschlüsse Wärmebrücken, minimieren Energieverluste und vermeiden Tauwasser- und Schimmelpilzbildung. Der nicht brennbare Dämmkörper ist in Dicken von 80 und 120mm verfügbar und besteht aus einem wärmedämmenden Brandschutzmaterial der Baustoffklasse A1.

ca. 1.750 Zeichen inkl. LZ

Bildmaterial:

Das neue Halfen Iso-ElemenT Typ HIT-SMV sorgt für eine sichere Verbindung zwischen Stahl und Beton. Foto: HALFEN GmbH

Über Halfen:

Mit über 1.000 Mitarbeitern in 14 Ländern und mehr als 20.000 Produkten ist die Halfen GmbH international eines der erfolgreichsten Unternehmen in der Beton-, Verankerungs-, Fassaden-, Befestigungs- und Industrietechnik. Wir bieten unseren Kunden hochwertige Produkte für den Beton-Fertigteilbau, Wirtschafts- und Wohnungsbau sowie für Tiefbau und für Verkehrs- und Infrastrukturbauten.

Kontakt:
HALFEN GmbH
Simone Winandi
Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-195
simone.winandi@halfen.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 201 / 874 293-23
jagenteufel@brandrevier.com

Veröffentlicht am

Halfen ist wieder Liebling der Architekten

Zum vierten Mal gewinnt Halfen den Architects’ Darling Award 

Im Rahmen der bundesweit größten Branchenbefragung unter knapp 2.000 Architekten und Planern wurde die Halfen GmbH wieder zum beliebtesten Unternehmen im Bereich Befestigungstechnik gewählt. Auf den Celler Werktagen konnten Halfen Geschäftsführer Richard Wachter, Commercial Director Remco Veeneman und Marketingleiter Thomas Kalthoff zum vierten Mal in Folge den Architects’ Darling Award in Empfang nehmen. 

Thomas Kalthoff freut sich über diesen Erfolg: „Für uns ist die Auszeichnung in unserer Produktkategorie besonders wertvoll, weil es sich hier um einen Publikumspreis handelt, der zeigt, welche Wertschätzung unserer Marke auf Seiten der Architekten und Planer entgegengebracht wird.“

Zur Abstimmung eingeladen waren die Leser des Heinze Architekten-Journals und die Besucher der Fachportale heinze.de und baunetz.de. 200 Baustoffmarken aus 24 Produktkategorien standen zur Wahl. Alle zwei Jahre zählen auch Unternehmen aus dem Bereich „Befestigungstechnik“ dazu. Nach 2013, 2015 und 2017 konnte sich Halfen auch in diesem Jahr gegenüber den Wettbewerbern durchsetzen. Wir bedanken uns herzlich für Ihre Wahl.

Bildmaterial:

Stolze Preisträger: Halfen Geschäftsführer Richard Wachter, Marketingleiter Thomas Kalthoff und Commercial Director Remco Veeneman (vlnr) konnten zum vierten Mal in Folge den Architects’ Darling Award in Empfang nehmen. (Foto: © Roman Thomas)

Über Halfen:
Mit über 1.000 Mitarbeitern in 14 Ländern und mehr als 20.000 Produkten ist die Halfen GmbH international eines der erfolgreichsten Unternehmen in der Beton-, Verankerungs-, Fassaden-, Befestigungs- und Industrietechnik. Wir bieten unseren Kunden hochwertige Produkte für den Beton-Fertigteilbau, Wirtschafts- und Wohnungsbau sowie für Tiefbau und für Verkehrs- und Infrastrukturbauten.

Kontakt:
HALFEN GmbH
Simone Winandi
Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-195
simone.winandi@halfen.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 201 / 874 293-23
jagenteufel@brandrevier.com

Veröffentlicht am

HALFEN HVG VERSOGRID Installationsraster – Das flexible Befestigungssystem

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Das neue Befestigungssystem sorgt für maximale Flexibilität ohne Verschraubung

Langenfeld – (August 2019) – Überall dort, wo große Veranstaltungen stattfinden, werden Befestigungssysteme für Installationen benötigt. Halfen bietet mit dem neuen VERSOGRID Installationsraster ein System zur Medienversorgung und Lichtinstallation, das sich flexibel auf die jeweiligen Bedürfnisse einstellt und im Handumdrehen angepasst werden kann. Erstmals wurde das System nun bei einem Großprojekt bei der Koelnmesse eingesetzt.

Flexible Einsatzmöglichkeiten

Ob in Flughäfen, Bahnhöfen, Messe- oder Eventhallen: VERSOGRID sorgt unter Betondecken oder Stahltragwerken für eine unkomplizierte, schnelle und wirtschaftliche Montage von lasttragenden Elementen. Sowohl in Neubauten als auch als nachträgliches Einbau-System kann das Installationsraster verwendet werden. Das System wird von der Geschossdecke abgehängt und sorgt so für eine ebene Fläche, die nicht durch Balken, Unebenheiten oder vorhandene Haustechnik beeinträchtigt wird. Kabel und Leitungen lassen sich oberhalb der Längs- und Querträger befestigen.

Abgestimmte Systemkomponenten

Das VERSOGRID-System besteht aus wenigen, aufeinander abgestimmten Komponenten. Die HVG-HM Längs- und Querträger in den Maßen 40 x 200 mm bilden die Basis des Systems. Hierbei handelt es sich um einen Schienentyp, der durch Kreuzverbinder HVG-CC mit integriertem Aufhängepunkt erweitert oder mittels Endkappe abgeschlossen werden kann. Die Aufhängebügel HVG-SU sind variabel verschiebbar und bieten noch mehr Flexibilität für die Aufhängung des Installationsrasters. Die Vertikalaussteifung HVT-VB ist über die Länge der Profile ebenfalls frei platzierbar. Der Hutverbinder HVG-HB sorgt für die Befestigung des Systems an der Decke, wahlweise mit Dübeln an Beton oder mit Klemmen an Stahlträgern. Die VERSOGRID Schiene HVG-HM 40/200 ist bandverzinkt und pulverbeschichtet. Durch diese Beschichtung kann eine individuelle Optik in RAL-Farben erzielt werden.

Schnelle Montage dank Stecksystem

Das System bietet dem Anwender zahlreiche Vorteile: Die Profile sind leicht, die Montage geht schnell, das System ist flexibel und die Verbindung fugenlos. VERSOGRID ermöglicht je nach Lastanforderung flexible Rastermaße zwischen 1,0 m und 6,0 m. Dabei haben die Längs- und Querprofile ein Gewicht von 5,5 kg pro Meter. Durch die formschlüssige Einhängeverbindung, die nicht verschraubt wird, können die Querträger sogar von einer Einzelperson einfach ein- und ausgehängt werden. Da nur ein Schienentyp zum Einsatz kommt, ist das System zudem flächenbündig und somit auch optisch ansprechend. Eine Last-Abhängung ist sowohl über die Längs- als auch über die Querprofile möglich.

2.650 Zeichen inkl. LZ

 

Bildmaterial:

Einsatz von Versogrid im Projekt: Koelnmesse GmbH, Deutschland / Foto: ©tomjasny.com

 

Dank des flexiblen Stecksystems ohne Verschrauben ist die Montage auch bei großen Flächen kinderleicht. Projekt: Koelnmesse GmbH, Deutschland / Foto: ©tomjasny.com

 

Über Halfen:

Mit über 1.000 Mitarbeitern in 14 Ländern und mehr als 20.000 Produkten ist die Halfen GmbH international eines der erfolgreichsten Unternehmen in der Beton-, Verankerungs-, Fassaden-, Befestigungs- und Industrietechnik. Wir bieten unseren Kunden hochwertige Produkte für den Beton-Fertigteilbau, Wirtschafts- und Wohnungsbau sowie für Tiefbau und für Verkehrs- und Infrastrukturbauten.

 

Kontakt:
HALFEN GmbH
Simone Winandi
Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-195
simone.winandi@halfen.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Tel.: +49 (0) 201 /874 293 23
jagenteufel@brandrevier.com

 

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

 

Veröffentlicht am

Neuartige Durchstanzbewehrung für Fundamente

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Die neue Halfen HDB-Z Durchstanzbewehrung sorgt für eine erhebliche Tragfähigkeitssteigerung

Langenfeld – (Juli 2019) – Je größer das Gebäude, desto größer sind auch die Querkräfte, die punktartig auf Stahlbetonplatten einwirken. Um ein Durchstanzen der Stütze durch Betonplatten zu verhindern, kommt im Lasteinleitungsbereich der Stützen häufig eine Durchstanzbewehrung, üblicherweise aus Doppelkopfbolzen oder Bügelbewehrung, zum Einsatz. Halfen hat mit der HDB-Z Durchstanzbewehrung nun auch eine Lösung entwickelt, die speziell für die Anwendung in Fundamenten optimiert ist.

Lastkonzentration führt zu erhöhter Beanspruchung

Was für Flachdecken gilt, gilt ebenso für Bodenplatten und Fundamente: Geringe Lasteinleitungsflächen im Bereich von Stützen sorgen für hohe Querkräfte, die auf Decken oder Fundamente einwirken. Die bewährten Doppelkopfanker der HDB-Z sowie die Ankerplatte zwischen den Z-Ankern stellen eine schlupfarme Verankerung im Betonkörper sicher. Zusätzlich wird durch die z-förmig optimierte Form der HDB-Z Bewehrung der entstehende Schubriss mehrfach gekreuzt. Dadurch werden die gegenüberliegenden Rissufer effektiv verklammert. Die Widerstände der Bauteile werden im Vergleich zu konventionellen Lösungen deutlich erhöht.

Die neue Durchstanzbewehrung spart Zeit und Geld

Bereits mit der bewährten HDB Dübelleiste kann schon ein bis zu 40 Prozent höherer Widerstand gegen Durchstanzversagen als mit herkömmlicher Bügelbewehrung erreicht werden. Mit der neuen HDB-Z wird zudem noch eine erhebliche Tragfähigkeitssteigerung erreicht. Die bis zu 100 Prozent höhere Tragfähigkeit gegenüber einem Fundament ohne Durchstanzbewehrung kann auch dazu genutzt werden, um die Dicke der Fundamente erheblich zu verringern. Das wiederum spart Aushub, Beton und Bauzeit. Hinzu kommen zusätzliche Einsparpotenziale beispielsweise bei der Entsorgung des Bodenmaterials, beim Einbau des Betons und beim Schalaufwand. Für die Fertigteilbauweise kann durch optimierte Abmessungen der Fundamente zusätzlich eine Reduktion der Transportkosten erzielt werden. Insbesondere in großen Gebäuden mit hoher Fundamentdicke ergibt sich ein insgesamt hohes Potenzial für Zeit- und Kostenersparnis.

Kostenlose Bemessungssoftware erstellt automatisch Stücklisten

Wie schon bei der HDB Dübelleiste erfolgt die Bemessung der HDB-Z über die bewährte und nutzerfreundliche HDB-Software. Die Software ermittelt schnell und zuverlässig den statischen Nachweis der Durchstanzbewehrung. Zusätzlich generiert sie automatisch Stücklisten sowie DXF-Dateien zur Implementierung in CAD-Programme. Die HDB-Software kann kostenfrei unter halfen.de heruntergeladen werden.

2.550 Zeichen inkl. LZ

Bildmaterial:

Die HDB-Z Durchstanzbewehrung ist dank ihrer Form speziell für die Anwendung in Fundamenten optimiert. (Foto: Halfen GmbH)

 

Durch die z-förmig optimierte Form der HDB-Z Bewehrung wird der entstehende Schubriss mehrfach gekreuzt. (Foto: Halfen GmbH)

 

Über Halfen:

Mit über 1.000 Mitarbeitern in 14 Ländern und mehr als 20.000 Produkten ist die Halfen GmbH international eines der erfolgreichsten Unternehmen in der Beton-, Verankerungs-, Fassaden-, Befestigungs- und Industrietechnik. Wir bieten unseren Kunden hochwertige Produkte für den Beton-Fertigteilbau, Wirtschafts- und Wohnungsbau sowie für Tiefbau und für Verkehrs- und Infrastrukturbauten.

 

Kontakt:
HALFEN GmbH
Simone Winandi
Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-195
simone.winandi@halfen.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Tel.: +49 (0) 201 /874 293 23
jagenteufel@brandrevier.com

 

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Veröffentlicht am

Halfen zählt zu „Deutschlands Innovationsführern“

Den Text und das Bild können Sie hier herunterladen.

FAZ-Studie setzt Halfen auf die Shortlist als eines der innovativsten Unternehmen in Deutschland

Langenfeld – (Juli 2019) – Die Halfen GmbH wurde als einer von „Deutschlands Innovationsführern“ gelistet. In einer Studie der FAZ wurden sämtliche Patente der letzten zehn Jahre, die von deutschen Unternehmen angemeldet wurden, im Hinblick auf ihre Innovationskraft untersucht. Von insgesamt 33.000 Unternehmen wurden 3.500 auf eine Shortlist gesetzt.

Halfen bringt die Branche nach vorne

Gelistet wurden die Unternehmen, deren Produkte den Fortschritt ihrer Branche maßgeblich und zukunftsweisend beeinflusst haben. Halfen-Geschäftsführer Richard Wachter freut sich daher besonders über diese Nennung: „Die Listung als einer von ‚Deutschlands Innovationsführern‘ zeichnet die Arbeit unserer Mitarbeiter aus und zeigt das Potential unserer technischen Entwicklungen.“

Über die Studie

Die Studie wurde im Auftrag des F.A.Z.-Instituts von der Prognos AG in Kooperation mit dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung durchgeführt. Als Grundlage für die Analyse dienten Daten der EPO Worldwide Patent Statistical Database (PATSTAT) des Europäischen Patentamtes. Diese Datenbank beinhaltet Informationen zu über 100 Millionen Patenten der führenden Industrie- und Entwicklungsländer. Bewertet wurden Patentfamilien aus über 500 Technologie- und Wissensgebieten. Neben der Zusammenarbeit mit Forschern aus Deutschland wurden dabei vor allem zwei Aspekte berücksichtigt: Zum einen wurde untersucht, wie hoch der Einfluss des jeweiligen Patents auf andere Erfindungen ist. Zum anderen wurde beurteilt, inwiefern sich die neue Erfindung von bestehenden Patenten abgrenzt.

1.600 Zeichen inkl. LZ

 

Bildmaterial:

Die Patente von Halfen überzeugten in der Studie als einer von „Deutschlands Innovationsführern“. (Foto: Halfen GmbH)

 

Über Halfen:

Mit über 1.000 Mitarbeitern in 14 Ländern und mehr als 20.000 Produkten ist die Halfen GmbH international eines der erfolgreichsten Unternehmen in der Beton-, Verankerungs-, Fassaden-, Befestigungs- und Industrietechnik. Wir bieten unseren Kunden hochwertige Produkte für den Beton-Fertigteilbau, Wirtschafts- und Wohnungsbau sowie für Tiefbau und für Verkehrs- und Infrastrukturbauten.

 

Kontakt:
HALFEN GmbH
Simone Winandi
Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-195
simone.winandi@halfen.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Tel.: +49 (0) 201 /874 293 23
jagenteufel@brandrevier.com

 

Den Text und das Bild können Sie hier herunterladen.

Veröffentlicht am

Fachpresse Schweiz / Sichere Verbindung von Stahltrapezblech und Beton

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Die neuen Halfen HTU-S Schienen kommen ohne rückseitig angeschweisste Anker aus

Wallisellen – (Juli 2019) – Einbetonierte HTU Schienen in Bindern oder Stützen sind ideal zum Befestigen von Trapezblechen mit gewindefurchenden Schrauben oder Bohrschrauben. Die technisch ausgereiften Schienen sind zur Standardlösung für Baufachleute geworden. Dank optimierter Geometrie kommt die neue Generation des Klassikers ohne rückseitig angeschweisste Anker aus und kann so noch wirtschaftlicher eingesetzt werden.

Durchdachte Form sorgt für effiziente und sichere Verbindung
Auch die neue HTU-S Schiene zeichnet sich durch besonders hohe Sicherheit und Zuverlässigkeit aus. Eine dauerhafte Verankerung ist durch die intelligente Form des Bauteils automatisch gegeben. Es handelt sich um ein 25 mm hohes, selbstverankerndes und strukturiertes Profil. Durch die geringe Aufbauhöhe und den Verzicht auf rückseitig angeschweisste Anker kann die Schiene aussenbündig in den Beton einbetoniert werden. Kollisionen mit der vorhandenen Bauteilbewehrung werden so verhindert. Die Styropor-Füllung in der Schiene sorgt während der Montage der Trapezbleche dafür, dass der Bohrer beziehungsweise die Bohrspitze der Schrauben nicht auf den Beton treffen. Somit wird die sichere Verbindung der Bauteile gewährleistet. Eine Lastaufnahme ist sowohl in Quer-, Längs- als auch in Zugrichtung möglich.

Unkomplizierter Einbau sorgt für einfache Arbeitsabläufe
Der einfache, unproblematische Einbau der feuerverzinkten Schienen macht sie zu einer schnellen und wirtschaftlichen Befestigungslösung für Trapezbleche und Kassettenprofile mit Selbstbohrschrauben. Zudem ist ein einfaches Kürzen auf die gewünschten Längen möglich, ohne dabei wie bei der Vorgängerschiene auf die Ankerabstände achten zu müssen. Bei der Verlegung wird empfohlen, eine Stossfuge von 20 mm zwischen den einzelnen Profilen einzuhalten. Die bauaufsichtliche Zulassung für die HTU-S Schiene ist in Vorbereitung.

www.halfen.com/ch

ca. 1.850 Zeichen inkl. LZ

Bildmaterial:

Im Vergleich zur HTU Schiene (links) kommt die neue HTU-S Schiene dank intelligenter Form ohne rückseitig angeschweisste Anker aus. (Foto: Halfen GmbH)

Einbetonierte HTU-S Schienen in Bindern oder Stützen sind ideal zum Befestigen von Trapezblechen. (Foto: Halfen GmbH)

Über Halfen:

Mit über 1.000 Mitarbeitern in 14 Ländern und mehr als 20.000 Produkten ist die Halfen GmbH international eines der erfolgreichsten Unternehmen in der Beton-, Verankerungs-, Fassaden-, Befestigungs- und Industrietechnik. Wir bieten unseren Kunden hochwertige Produkte für den Beton-Fertigteilbau, Wirtschafts- und Wohnungsbau sowie für Tiefbau und für Verkehrs- und Infrastrukturbauten.

Kontakt:
HALFEN GmbH
Simone Winandi
Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-195
simone.winandi@halfen.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Tel.: +49 (0) 201 /874 293 23
jagenteufel@brandrevier.com

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Veröffentlicht am

Sichere Verbindung von Stahltrapezblech und Beton

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Die neuen Halfen HTU-S Schienen kommen ohne rückseitig angeschweißte Anker aus

Langenfeld – (Juni 2019) – Einbetonierte HTU Schienen in Bindern oder Stützen sind ideal zum Befestigen von Trapezblechen mit gewindefurchenden Schrauben oder Bohrschrauben. Die technisch ausgereiften Schienen sind zur Standardlösung für Baufachleute geworden. Dank optimierter Geometrie kommt die neue Generation des Klassikers ohne rückseitig angeschweißte Anker aus und kann so noch wirtschaftlicher eingesetzt werden.

Durchdachte Form sorgt für effiziente und sichere Verbindung

Auch die neue HTU-S Schiene zeichnet sich durch besonders hohe Sicherheit und Zuverlässigkeit aus. Eine dauerhafte Verankerung ist durch die intelligente Form des Bauteils automatisch gegeben. Es handelt sich um ein 25 mm hohes, selbstverankerndes und strukturiertes Profil. Durch die geringe Aufbauhöhe und den Verzicht auf rückseitig angeschweißte Anker kann die Schiene außenbündig in den Beton einbetoniert werden. Kollisionen mit der vorhandenen Bauteilbewehrung werden so verhindert. Die Styropor-Füllung in der Schiene sorgt während der Montage der Trapezbleche dafür, dass der Bohrer beziehungsweise die Bohrspitze der Schrauben nicht auf den Beton treffen. Somit wird die sichere Verbindung der Bauteile gewährleistet. Eine Lastaufnahme ist sowohl in Quer-, Längs- als auch in Zugrichtung möglich.

Unkomplizierter Einbau sorgt für einfache Arbeitsabläufe

Der einfache, unproblematische Einbau der feuerverzinkten Schienen macht sie zu einer schnellen und wirtschaftlichen Befestigungslösung für Trapezbleche und Kassettenprofile mit Selbstbohrschrauben. Zudem ist ein einfaches Kürzen auf die gewünschten Längen möglich, ohne dabei wie bei der Vorgängerschiene auf die Ankerabstände achten zu müssen. Bei der Verlegung wird empfohlen, eine Stoßfuge von 20 mm zwischen den einzelnen Profilen einzuhalten. Die bauaufsichtliche Zulassung für die HTU-S Schiene ist in Vorbereitung.

1.850 Zeichen inkl. LZ
Bildmaterial:

    

Im Vergleich zur HTU Schiene (links) kommt die neue HTU-S Schiene dank intelligenter Form ohne rückseitig angeschweißte Anker aus. (Foto: Halfen GmbH)

 

Einbetonierte HTU-S Schienen in Bindern oder Stützen sind ideal zum Befestigen von Trapezblechen. (Foto: Halfen GmbH)

  

Über Halfen:

Mit über 1.000 Mitarbeitern in 14 Ländern und mehr als 20.000 Produkten ist die Halfen GmbH international eines der erfolgreichsten Unternehmen in der Beton-, Verankerungs-, Fassaden-, Befestigungs- und Montagetechnik. Wir bieten unseren Kunden hochwertige Produkte für den Beton-Fertigteilbau, Wirtschafts- und Wohnungsbau sowie für Tiefbau und für Verkehrs- und Infrastrukturbauten.

 

Kontakt:
HALFEN GmbH
Simone Winandi
Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-195
simone.winandi@halfen.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Tel.: +49 (0) 201 /874 293 23
jagenteufel@brandrevier.com

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.