Veröffentlicht am

HALFEN HVG VERSOGRID Installationsraster – Das flexible Befestigungssystem

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Das neue Befestigungssystem sorgt für maximale Flexibilität ohne Verschraubung

Langenfeld – (August 2019) – Überall dort, wo große Veranstaltungen stattfinden, werden Befestigungssysteme für Installationen benötigt. Halfen bietet mit dem neuen VERSOGRID Installationsraster ein System zur Medienversorgung und Lichtinstallation, das sich flexibel auf die jeweiligen Bedürfnisse einstellt und im Handumdrehen angepasst werden kann. Erstmals wurde das System nun bei einem Großprojekt bei der Koelnmesse eingesetzt.

Flexible Einsatzmöglichkeiten

Ob in Flughäfen, Bahnhöfen, Messe- oder Eventhallen: VERSOGRID sorgt unter Betondecken oder Stahltragwerken für eine unkomplizierte, schnelle und wirtschaftliche Montage von lasttragenden Elementen. Sowohl in Neubauten als auch als nachträgliches Einbau-System kann das Installationsraster verwendet werden. Das System wird von der Geschossdecke abgehängt und sorgt so für eine ebene Fläche, die nicht durch Balken, Unebenheiten oder vorhandene Haustechnik beeinträchtigt wird. Kabel und Leitungen lassen sich oberhalb der Längs- und Querträger befestigen.

Abgestimmte Systemkomponenten

Das VERSOGRID-System besteht aus wenigen, aufeinander abgestimmten Komponenten. Die HVG-HM Längs- und Querträger in den Maßen 40 x 200 mm bilden die Basis des Systems. Hierbei handelt es sich um einen Schienentyp, der durch Kreuzverbinder HVG-CC mit integriertem Aufhängepunkt erweitert oder mittels Endkappe abgeschlossen werden kann. Die Aufhängebügel HVG-SU sind variabel verschiebbar und bieten noch mehr Flexibilität für die Aufhängung des Installationsrasters. Die Vertikalaussteifung HVT-VB ist über die Länge der Profile ebenfalls frei platzierbar. Der Hutverbinder HVG-HB sorgt für die Befestigung des Systems an der Decke, wahlweise mit Dübeln an Beton oder mit Klemmen an Stahlträgern. Die VERSOGRID Schiene HVG-HM 40/200 ist bandverzinkt und pulverbeschichtet. Durch diese Beschichtung kann eine individuelle Optik in RAL-Farben erzielt werden.

Schnelle Montage dank Stecksystem

Das System bietet dem Anwender zahlreiche Vorteile: Die Profile sind leicht, die Montage geht schnell, das System ist flexibel und die Verbindung fugenlos. VERSOGRID ermöglicht je nach Lastanforderung flexible Rastermaße zwischen 1,0 m und 6,0 m. Dabei haben die Längs- und Querprofile ein Gewicht von 5,5 kg pro Meter. Durch die formschlüssige Einhängeverbindung, die nicht verschraubt wird, können die Querträger sogar von einer Einzelperson einfach ein- und ausgehängt werden. Da nur ein Schienentyp zum Einsatz kommt, ist das System zudem flächenbündig und somit auch optisch ansprechend. Eine Last-Abhängung ist sowohl über die Längs- als auch über die Querprofile möglich.

2.650 Zeichen inkl. LZ

 

Bildmaterial:

Einsatz von Versogrid im Projekt: Koelnmesse GmbH, Deutschland / Foto: ©tomjasny.com

 

Dank des flexiblen Stecksystems ohne Verschrauben ist die Montage auch bei großen Flächen kinderleicht. Projekt: Koelnmesse GmbH, Deutschland / Foto: ©tomjasny.com

 

Über Halfen:

Mit über 1.000 Mitarbeitern in 14 Ländern und mehr als 20.000 Produkten ist die Halfen GmbH international eines der erfolgreichsten Unternehmen in der Beton-, Verankerungs-, Fassaden-, Befestigungs- und Industrietechnik. Wir bieten unseren Kunden hochwertige Produkte für den Beton-Fertigteilbau, Wirtschafts- und Wohnungsbau sowie für Tiefbau und für Verkehrs- und Infrastrukturbauten.

 

Kontakt:
HALFEN GmbH
Simone Winandi
Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-195
simone.winandi@halfen.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Tel.: +49 (0) 201 /874 293 23
jagenteufel@brandrevier.com

 

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

 

Veröffentlicht am

Neuartige Durchstanzbewehrung für Fundamente

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Die neue Halfen HDB-Z Durchstanzbewehrung sorgt für eine erhebliche Tragfähigkeitssteigerung

Langenfeld – (Juli 2019) – Je größer das Gebäude, desto größer sind auch die Querkräfte, die punktartig auf Stahlbetonplatten einwirken. Um ein Durchstanzen der Stütze durch Betonplatten zu verhindern, kommt im Lasteinleitungsbereich der Stützen häufig eine Durchstanzbewehrung, üblicherweise aus Doppelkopfbolzen oder Bügelbewehrung, zum Einsatz. Halfen hat mit der HDB-Z Durchstanzbewehrung nun auch eine Lösung entwickelt, die speziell für die Anwendung in Fundamenten optimiert ist.

Lastkonzentration führt zu erhöhter Beanspruchung

Was für Flachdecken gilt, gilt ebenso für Bodenplatten und Fundamente: Geringe Lasteinleitungsflächen im Bereich von Stützen sorgen für hohe Querkräfte, die auf Decken oder Fundamente einwirken. Die bewährten Doppelkopfanker der HDB-Z sowie die Ankerplatte zwischen den Z-Ankern stellen eine schlupfarme Verankerung im Betonkörper sicher. Zusätzlich wird durch die z-förmig optimierte Form der HDB-Z Bewehrung der entstehende Schubriss mehrfach gekreuzt. Dadurch werden die gegenüberliegenden Rissufer effektiv verklammert. Die Widerstände der Bauteile werden im Vergleich zu konventionellen Lösungen deutlich erhöht.

Die neue Durchstanzbewehrung spart Zeit und Geld

Bereits mit der bewährten HDB Dübelleiste kann schon ein bis zu 40 Prozent höherer Widerstand gegen Durchstanzversagen als mit herkömmlicher Bügelbewehrung erreicht werden. Mit der neuen HDB-Z wird zudem noch eine erhebliche Tragfähigkeitssteigerung erreicht. Die bis zu 100 Prozent höhere Tragfähigkeit gegenüber einem Fundament ohne Durchstanzbewehrung kann auch dazu genutzt werden, um die Dicke der Fundamente erheblich zu verringern. Das wiederum spart Aushub, Beton und Bauzeit. Hinzu kommen zusätzliche Einsparpotenziale beispielsweise bei der Entsorgung des Bodenmaterials, beim Einbau des Betons und beim Schalaufwand. Für die Fertigteilbauweise kann durch optimierte Abmessungen der Fundamente zusätzlich eine Reduktion der Transportkosten erzielt werden. Insbesondere in großen Gebäuden mit hoher Fundamentdicke ergibt sich ein insgesamt hohes Potenzial für Zeit- und Kostenersparnis.

Kostenlose Bemessungssoftware erstellt automatisch Stücklisten

Wie schon bei der HDB Dübelleiste erfolgt die Bemessung der HDB-Z über die bewährte und nutzerfreundliche HDB-Software. Die Software ermittelt schnell und zuverlässig den statischen Nachweis der Durchstanzbewehrung. Zusätzlich generiert sie automatisch Stücklisten sowie DXF-Dateien zur Implementierung in CAD-Programme. Die HDB-Software kann kostenfrei unter halfen.de heruntergeladen werden.

2.550 Zeichen inkl. LZ

Bildmaterial:

Die HDB-Z Durchstanzbewehrung ist dank ihrer Form speziell für die Anwendung in Fundamenten optimiert. (Foto: Halfen GmbH)

 

Durch die z-förmig optimierte Form der HDB-Z Bewehrung wird der entstehende Schubriss mehrfach gekreuzt. (Foto: Halfen GmbH)

 

Über Halfen:

Mit über 1.000 Mitarbeitern in 14 Ländern und mehr als 20.000 Produkten ist die Halfen GmbH international eines der erfolgreichsten Unternehmen in der Beton-, Verankerungs-, Fassaden-, Befestigungs- und Industrietechnik. Wir bieten unseren Kunden hochwertige Produkte für den Beton-Fertigteilbau, Wirtschafts- und Wohnungsbau sowie für Tiefbau und für Verkehrs- und Infrastrukturbauten.

 

Kontakt:
HALFEN GmbH
Simone Winandi
Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-195
simone.winandi@halfen.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Tel.: +49 (0) 201 /874 293 23
jagenteufel@brandrevier.com

 

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.
Veröffentlicht am

Halfen zählt zu „Deutschlands Innovationsführern“

Den Text und das Bild können Sie hier herunterladen.

FAZ-Studie setzt Halfen auf die Shortlist als eines der innovativsten Unternehmen in Deutschland

Langenfeld – (Juli 2019) – Die Halfen GmbH wurde als einer von „Deutschlands Innovationsführern“ gelistet. In einer Studie der FAZ wurden sämtliche Patente der letzten zehn Jahre, die von deutschen Unternehmen angemeldet wurden, im Hinblick auf ihre Innovationskraft untersucht. Von insgesamt 33.000 Unternehmen wurden 3.500 auf eine Shortlist gesetzt.

Halfen bringt die Branche nach vorne

Gelistet wurden die Unternehmen, deren Produkte den Fortschritt ihrer Branche maßgeblich und zukunftsweisend beeinflusst haben. Halfen-Geschäftsführer Richard Wachter freut sich daher besonders über diese Nennung: „Die Listung als einer von ‚Deutschlands Innovationsführern‘ zeichnet die Arbeit unserer Mitarbeiter aus und zeigt das Potential unserer technischen Entwicklungen.“

Über die Studie

Die Studie wurde im Auftrag des F.A.Z.-Instituts von der Prognos AG in Kooperation mit dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung durchgeführt. Als Grundlage für die Analyse dienten Daten der EPO Worldwide Patent Statistical Database (PATSTAT) des Europäischen Patentamtes. Diese Datenbank beinhaltet Informationen zu über 100 Millionen Patenten der führenden Industrie- und Entwicklungsländer. Bewertet wurden Patentfamilien aus über 500 Technologie- und Wissensgebieten. Neben der Zusammenarbeit mit Forschern aus Deutschland wurden dabei vor allem zwei Aspekte berücksichtigt: Zum einen wurde untersucht, wie hoch der Einfluss des jeweiligen Patents auf andere Erfindungen ist. Zum anderen wurde beurteilt, inwiefern sich die neue Erfindung von bestehenden Patenten abgrenzt.

1.600 Zeichen inkl. LZ

 

Bildmaterial:

Die Patente von Halfen überzeugten in der Studie als einer von „Deutschlands Innovationsführern“. (Foto: Halfen GmbH)

 

Über Halfen:

Mit über 1.000 Mitarbeitern in 14 Ländern und mehr als 20.000 Produkten ist die Halfen GmbH international eines der erfolgreichsten Unternehmen in der Beton-, Verankerungs-, Fassaden-, Befestigungs- und Industrietechnik. Wir bieten unseren Kunden hochwertige Produkte für den Beton-Fertigteilbau, Wirtschafts- und Wohnungsbau sowie für Tiefbau und für Verkehrs- und Infrastrukturbauten.

 

Kontakt:
HALFEN GmbH
Simone Winandi
Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-195
simone.winandi@halfen.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Tel.: +49 (0) 201 /874 293 23
jagenteufel@brandrevier.com

 

Den Text und das Bild können Sie hier herunterladen.
Veröffentlicht am

Fachpresse Schweiz / Sichere Verbindung von Stahltrapezblech und Beton

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Die neuen Halfen HTU-S Schienen kommen ohne rückseitig angeschweisste Anker aus

Wallisellen – (Juli 2019) – Einbetonierte HTU Schienen in Bindern oder Stützen sind ideal zum Befestigen von Trapezblechen mit gewindefurchenden Schrauben oder Bohrschrauben. Die technisch ausgereiften Schienen sind zur Standardlösung für Baufachleute geworden. Dank optimierter Geometrie kommt die neue Generation des Klassikers ohne rückseitig angeschweisste Anker aus und kann so noch wirtschaftlicher eingesetzt werden.

Durchdachte Form sorgt für effiziente und sichere Verbindung
Auch die neue HTU-S Schiene zeichnet sich durch besonders hohe Sicherheit und Zuverlässigkeit aus. Eine dauerhafte Verankerung ist durch die intelligente Form des Bauteils automatisch gegeben. Es handelt sich um ein 25 mm hohes, selbstverankerndes und strukturiertes Profil. Durch die geringe Aufbauhöhe und den Verzicht auf rückseitig angeschweisste Anker kann die Schiene aussenbündig in den Beton einbetoniert werden. Kollisionen mit der vorhandenen Bauteilbewehrung werden so verhindert. Die Styropor-Füllung in der Schiene sorgt während der Montage der Trapezbleche dafür, dass der Bohrer beziehungsweise die Bohrspitze der Schrauben nicht auf den Beton treffen. Somit wird die sichere Verbindung der Bauteile gewährleistet. Eine Lastaufnahme ist sowohl in Quer-, Längs- als auch in Zugrichtung möglich.

Unkomplizierter Einbau sorgt für einfache Arbeitsabläufe
Der einfache, unproblematische Einbau der feuerverzinkten Schienen macht sie zu einer schnellen und wirtschaftlichen Befestigungslösung für Trapezbleche und Kassettenprofile mit Selbstbohrschrauben. Zudem ist ein einfaches Kürzen auf die gewünschten Längen möglich, ohne dabei wie bei der Vorgängerschiene auf die Ankerabstände achten zu müssen. Bei der Verlegung wird empfohlen, eine Stossfuge von 20 mm zwischen den einzelnen Profilen einzuhalten. Die bauaufsichtliche Zulassung für die HTU-S Schiene ist in Vorbereitung.

www.halfen.com/ch

ca. 1.850 Zeichen inkl. LZ

Bildmaterial:

Im Vergleich zur HTU Schiene (links) kommt die neue HTU-S Schiene dank intelligenter Form ohne rückseitig angeschweisste Anker aus. (Foto: Halfen GmbH)

Einbetonierte HTU-S Schienen in Bindern oder Stützen sind ideal zum Befestigen von Trapezblechen. (Foto: Halfen GmbH)

Über Halfen:

Mit über 1.000 Mitarbeitern in 14 Ländern und mehr als 20.000 Produkten ist die Halfen GmbH international eines der erfolgreichsten Unternehmen in der Beton-, Verankerungs-, Fassaden-, Befestigungs- und Industrietechnik. Wir bieten unseren Kunden hochwertige Produkte für den Beton-Fertigteilbau, Wirtschafts- und Wohnungsbau sowie für Tiefbau und für Verkehrs- und Infrastrukturbauten.

Kontakt:
HALFEN GmbH
Simone Winandi
Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-195
simone.winandi@halfen.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Tel.: +49 (0) 201 /874 293 23
jagenteufel@brandrevier.com

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.
Veröffentlicht am

Sichere Verbindung von Stahltrapezblech und Beton

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Die neuen Halfen HTU-S Schienen kommen ohne rückseitig angeschweißte Anker aus

Langenfeld – (Juni 2019) – Einbetonierte HTU Schienen in Bindern oder Stützen sind ideal zum Befestigen von Trapezblechen mit gewindefurchenden Schrauben oder Bohrschrauben. Die technisch ausgereiften Schienen sind zur Standardlösung für Baufachleute geworden. Dank optimierter Geometrie kommt die neue Generation des Klassikers ohne rückseitig angeschweißte Anker aus und kann so noch wirtschaftlicher eingesetzt werden.

Durchdachte Form sorgt für effiziente und sichere Verbindung

Auch die neue HTU-S Schiene zeichnet sich durch besonders hohe Sicherheit und Zuverlässigkeit aus. Eine dauerhafte Verankerung ist durch die intelligente Form des Bauteils automatisch gegeben. Es handelt sich um ein 25 mm hohes, selbstverankerndes und strukturiertes Profil. Durch die geringe Aufbauhöhe und den Verzicht auf rückseitig angeschweißte Anker kann die Schiene außenbündig in den Beton einbetoniert werden. Kollisionen mit der vorhandenen Bauteilbewehrung werden so verhindert. Die Styropor-Füllung in der Schiene sorgt während der Montage der Trapezbleche dafür, dass der Bohrer beziehungsweise die Bohrspitze der Schrauben nicht auf den Beton treffen. Somit wird die sichere Verbindung der Bauteile gewährleistet. Eine Lastaufnahme ist sowohl in Quer-, Längs- als auch in Zugrichtung möglich.

Unkomplizierter Einbau sorgt für einfache Arbeitsabläufe

Der einfache, unproblematische Einbau der feuerverzinkten Schienen macht sie zu einer schnellen und wirtschaftlichen Befestigungslösung für Trapezbleche und Kassettenprofile mit Selbstbohrschrauben. Zudem ist ein einfaches Kürzen auf die gewünschten Längen möglich, ohne dabei wie bei der Vorgängerschiene auf die Ankerabstände achten zu müssen. Bei der Verlegung wird empfohlen, eine Stoßfuge von 20 mm zwischen den einzelnen Profilen einzuhalten. Die bauaufsichtliche Zulassung für die HTU-S Schiene ist in Vorbereitung.

1.850 Zeichen inkl. LZ
Bildmaterial:

    

Im Vergleich zur HTU Schiene (links) kommt die neue HTU-S Schiene dank intelligenter Form ohne rückseitig angeschweißte Anker aus. (Foto: Halfen GmbH)

 

Einbetonierte HTU-S Schienen in Bindern oder Stützen sind ideal zum Befestigen von Trapezblechen. (Foto: Halfen GmbH)

  

Über Halfen:

Mit über 1.000 Mitarbeitern in 14 Ländern und mehr als 20.000 Produkten ist die Halfen GmbH international eines der erfolgreichsten Unternehmen in der Beton-, Verankerungs-, Fassaden-, Befestigungs- und Montagetechnik. Wir bieten unseren Kunden hochwertige Produkte für den Beton-Fertigteilbau, Wirtschafts- und Wohnungsbau sowie für Tiefbau und für Verkehrs- und Infrastrukturbauten.

 

Kontakt:
HALFEN GmbH
Simone Winandi
Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-195
simone.winandi@halfen.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Tel.: +49 (0) 201 /874 293 23
jagenteufel@brandrevier.com

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.
Veröffentlicht am

Effiziente Seilbahnmontage dank Halfenschienen

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Flexible Befestigungstechnik sorgt für eine sichere Beförderung

Langenfeld – (Juni 2019) – Ob Hòn Thom in Vietnam, Koblenz oder Ischgl, alle drei Orte haben eins gemein: Täglich werden zig Personen in Seilbahnen freihängend von A nach B transportiert. Zum Einsatz kommen hier Anker- und Montageschienen von Halfen, die in Kombination mit Halfenschrauben eine bewährte Lösung anbieten. Weltweit werden unter anderem alle 3-S-Bahnen von Doppelmayr/Garaventa mit Halfen-Produkten ausgestattet und stellen so eine wirtschaftliche, flexible und sichere Montage sicher.

Schnelle Montage dank Halfenschienen

Um den extremen Anforderungen komplexer, anpassungsfähiger und lagerführender Seilbahn-Standardmodule gerecht zu werden, ist eine flexible Befestigungstechnologie erforderlich. Unterschiedlichste technische Komponenten lassen sich an die eingebauten Schienen HTA und HM mit systemeigenen Halfenschrauben effizient und sicher montieren, sodass die entsprechende Anlage innerhalb weniger Monate auch in luftiger Höhe unter Extrembedingungen realisiert werden kann. Darüber hinaus ermöglichen die Anker- und Montageschienen, Bauteile mit einer hohen Lasteinleitung exakt zu positionieren und jederzeit nachzustellen. Um Bautoleranzen auszugleichen, können die Bauteile zudem auf ganzer Länge verschoben werden. Die einzelnen Module lassen sich bei Reparaturbedarf mit geringem Aufwand austauschen. Aufgrund der wirtschaftlichen und flexiblen Montage werden auch bei diversen Seilbahnanlagen vorrangig Standardkomponenten mit der integrierten Befestigungstechnik von Halfen eingesetzt. Dadurch können die lagerführenden Standardmodule aufwandsarm an individuelle Anlagensituationen angepasst werden.

Pardatschgratbahn in Ischgl

Die Halfen Befestigungstechnik ist bei Seilbahnen auf der ganzen Welt im Einsatz. Die Pardatschgratbahn im österreichischen Ischgl befördert Wintersportler über 1.251 Höhenmeter hinauf ins Skigebiet und zählt damit zu den größten ihrer Art. Seit ihrer Eröffnung 2014 transportiert sie pro Stunde 2.800 Menschen bei einer Fahrtdauer von acht Minuten. Die einzelnen Kabinen bieten Platz für jeweils 28 Personen. Der komplexe Anlagenbereich dieser windsicheren Dreiseilumlaufbahn wird an der klassischen Halfenschiene, die bei diesem Objekt im Betonbereich verschiebbar ist, befestigt.

2.250 Zeichen inkl. LZ
 

Bildmaterial:

Die HALFEN Befestigungstechnik wird unter anderem bei allen 3-S-Bahnen von Doppelmayr wie der Pardatschgratbahn in Ischgl eingesetzt. (Foto: 3-S Pardatschgrat in Ischgl, Österreich)

 

Das Halfen Befestigungssystem ermöglicht die Anpassung von Anlagen bei geringen oder hohen, dynamischen Lasten direkt vor Ort. (Foto: 3-S Pardatschgrat in Ischgl, Österreich)

 

Über Halfen:

Mit über 1.000 Mitarbeitern in 14 Ländern und mehr als 20.000 Produkten ist die Halfen GmbH international eines der erfolgreichsten Unternehmen in der Beton-, Verankerungs-, Fassaden-, Befestigungs- und Montagetechnik. Wir bieten unseren Kunden hochwertige Produkte für den Beton-Fertigteilbau, Wirtschafts- und Wohnungsbau sowie für Tiefbau und für Verkehrs- und Infrastrukturbauten.

 

Kontakt:
HALFEN GmbH
Simone Winandi
Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-195
simone.winandi@halfen.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Tel.: +49 (0) 201 /874 293 23
jagenteufel@brandrevier.com

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.
Veröffentlicht am

Halfen gewinnt den Stein im Brett Award 2019

Den Text und das Bild können Sie hier herunterladen.

Langenfeld – (Juni 2019) – Die Halfen Vertriebsgesellschaft mbH hat bei ihren Kunden einen „Stein im Brett“. In der Kategorie Bewehrungstechnik wurde das Unternehmen von all jenen auf den ersten Platz gewählt, die laut ibau „die härteste Jury der Welt“ bilden: die Fachverarbeiter am Bau. Insgesamt 2.746 Handwerker bewerteten im Rahmen der größten Befragung zur Markenakzeptanz die 190 teilnehmenden Hersteller.

Ein Preis, so handfest wie die Branche

Die zehn Unternehmen in der Kategorie Bewehrungstechnik wurden von Maurern, Beton- und Tiefbauern führender Fachbetriebe aus ganz Deutschland nach verschiedenen Kriterien wie etwa ihrer Bekanntheit in den unterschiedlichen Gewerken oder der Qualität ihrer Produkte bewertet. Deren Preis-Leistungsverhältnis, die Verarbeitungsfreundlichkeit sowie die Bereitschaft zur Weiterempfehlung fielen ebenfalls in die Waagschale. In nahezu allen Kategorien im Bereich Bewehrungstechnik konnte Halfen als Sieger hervorgehen und den begehrten Stein im Brett Award nach Hause holen. Halfen freut sich über die Wahl und den Preis, der am 5. Juni 2019 in Langenfeld übergeben wurde.

Über den Award

Der Stein im Brett Award wird von der ibau GmbH, dem Infodienst für Ausschreibungen mit Vergaben im öffentlichen und gewerblichen Sektor, seit 2017 vergeben. Die Befragung der Handwerker und Fachunternehmer wurde in Zusammenarbeit mit der Heinze-Marktforschung im Rahmen einer landesweiten Online-Umfrage durchgeführt.

ca. 1.450 Zeichen inkl. LZ

 

Bildmaterial:

Thomas Lange (Geschäftsführer, Halfen Vertriebsgesellschaft mbH), Thomas Kalthoff (Head of Marketing und Product Management, Halfen GmbH), Andreas Terhardt (Key Account Manager, ibau GmbH), Richard Wachter (Managing Director Group, Halfen GmbH) und Guido Schmidt (Leitung Gesamtvertrieb, ibau GmbH) bei der Preisverleihung am 5. Juni in Langenfeld (v.l.n.r.). (Foto: Halfen GmbH)

Über Halfen
Mit über 1.000 Mitarbeitern in 14 Ländern und mehr als 20.000 Produkten ist die Halfen GmbH international eines der erfolgreichsten Unternehmen in der Beton-, Verankerungs-, Fassaden-, Befestigungs- und Montagetechnik. Wir bieten unseren Kunden hochwertige Produkte für den Beton-Fertigteilbau, Wirtschafts- und Wohnungsbau sowie für Tiefbau und für Verkehrs- und Infrastrukturbauten.

 

Kontakt:
HALFEN GmbH
Simone Winandi
Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-195
simone.winandi@halfen.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Tel.: +49 (0) 201 /874 293 23
jagenteufel@brandrevier.com

Den Text und das Bild können Sie hier herunterladen.
Veröffentlicht am

Thomas Lange ist neuer Geschäftsführer Halfen Deutschland

Den Text und das Bild können Sie hier herunterladen.

Langenfeld – (April 2019) – Zum 1. April hat Thomas Lange die Geschäftsführung der Halfen Vertriebsgesellschaft mbH übernommen. Der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann ist bereits seit Dezember 2018 gemeinsam mit seinem mehr als 60-köpfigen Team für sämtliche Vertriebs- und Marktaktivitäten deutschlandweit verantwortlich. „Ich freue mich sehr auf die neuen Herausforderungen, die mich bei Halfen erwarten“, so Lange mit Blick auf sein Ziel, die Vertriebsstrukturen auszubauen und zu fokussieren. Im Markt wird sich künftig ein schlagkräftiges Team unter seiner Leitung um die Beratung und Betreuung von Architekten und Planern kümmern, das sich zudem stärker der Objektbearbeitung und -verfolgung widmen wird, um das vorhandene Marktpotential optimal zu nutzen.

Übergang der Führungsverantwortung
Vor seinem Wechsel zum international erfolgreichen Hersteller von Befestigungstechnik in Langenfeld war Lange 26 Jahre in unterschiedlichen Aufgaben und Verantwortlichkeiten bei Schöck Bauteile GmbH tätig, zuletzt mit Vertriebsverantwortung für Deutschland und Südost-Europa. Thomas Lange übernimmt bei Halfen neben der Gesamtverantwortung für den deutschen Markt auch die Aufgaben des langjährigen Vertriebsleiters Jürgen Kleensang, der in diesem Jahr nach über 30 Jahren Unternehmenszugehörigkeit seine aktive Berufslaufbahn beenden wird. „Wir danken Jürgen Kleensang für die erfolgreiche Zusammenarbeit, die richtigen Impulse zur richtigen Zeit und wünschen ihm alles Gute für den kommenden Lebensabschnitt“, so Halfen-Geschäftsführer Richard Wachter.

ca. 1.550 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

 

Bildmaterial:

Seit dem 1. April ist Thomas Lange neuer Geschäftsführer der Halfen Vertriebsgesellschaft mbH. (Foto: Halfen GmbH)

 

Über Halfen
Mit über 1.000 Mitarbeitern in 14 Ländern und mehr als 20.000 Produkten ist die Halfen GmbH international eines der erfolgreichsten Unternehmen in der Beton-, Verankerungs-, Fassaden-, Befestigungs- und Montagetechnik. Wir bieten unseren Kunden hochwertige Produkte für den Beton-Fertigteilbau, Wirtschafts- und Wohnungsbau sowie für Tiefbau und für Verkehrs- und Infrastrukturbauten.

Kontakt:
HALFEN GmbH
Simone Winandi
Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-195
simone.winandi@halfen.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Tel.: +49 (0) 201 /874 293 23
jagenteufel@brandrevier.com

 

Den Text und das Bild können Sie hier herunterladen.
Veröffentlicht am

Befestigungssystem für dünne, großformatige Betonfassadenplatten

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Das System FPA-SL30 ist seit Ende 2018 bauaufsichtlich zugelassen

Langenfeld – (Mai 2019) – Dünne, großformatige Fassadenplatten stehen immer mehr im Fokus der Architekten. Sie bieten durch ihre moderne Optik und geringe Dicke völlig neue Möglichkeiten des Bauwerk-Designs. Gleichzeitig sind die innovativen Platten verhältnismäßig leicht. Statt der üblichen Betonstahlbewehrung enthält der technisch hochwertige Baustoff eine leistungsstarke Textilbewehrung, beispielsweise von solidian. Halfen sorgt mit dem Befestigungssystem FPA-SL30 dafür, dass Betonfassadenelemente mit einer Stärke von nur 30 mm nun auch sicher an der Tragkonstruktion befestigt werden können. Seit Ende 2018 hat das komplette Verankerungssystem eine bauaufsichtliche Zulassung.

Montage mit FPA-SL30

Um die Fassadenplatten sicher und komfortabel an die Tragkonstruktion zu montieren, bietet Halfen das Befestigungssystem FPA-SL30 an. Das innovative Prinzip macht sich die Vorteile des bewährten Fassadenplattenankersystems FPA zunutze. Durch die Justierbarkeit in alle Richtungen lässt sich die Platte einfach und zügig montieren. Eine Unterkonstruktion wird dazu nicht benötigt. Die Anwender müssen sich bei der Montage auf keine wesentlichen Änderungen zum bekannten FPA-System einstellen. Bestehend aus Hängezuganker und Horizontalankern ist das System sowohl wirtschaftlich als auch anwenderfreundlich.

Neue Einsatzmöglichkeiten und flexibler Wandaufbau

Der kleinere Lasteintrag ermöglicht neue Einsatzmöglichkeiten der Betonfassadenplatten. Durch ihr geringes Gewicht sind sie nun auch bei Sanierungsobjekten eine interessante und wirtschaftliche Wahl. Im Vergleich zu Fassadenplatten mit Stahlbewehrung lässt sich das Gewicht um etwa 70 % reduzieren. Das spart nicht nur große Mengen Beton ein, sondern stellt gleichzeitig eine weniger hohe Belastung der Tragkonstruktion dar. Die Fassadenelemente sind flexibler einsetzbar, was auch die Kosten für Transport, Kran und Montage deutlich reduziert. Durch ihre geringe Stärke sind im Neubaubereich auch dickere Dämmschichten realisierbar ohne die Gebäudenutzfläche zu verringern. Oder anders herum: Bei gleichbleibender Dämmschichtdicke lässt sich eine größere Gebäudenutzfläche generieren.

ca. 2.150 Zeichen inkl. LZ

 

Bildmaterial:

 

Mit dem Halfen Befestigungssystem FPA-SL30 können dünne Betonfassadenplatten sicher und exakt montiert werden. (Foto: Halfen GmbH)

 

Das Halfen Befestigungssystem FPA-SL30 für dünne, großformatige Fassadenplatten ist seit Ende 2018 bauaufsichtlich zugelassen. (Foto: Halfen GmbH)

 

Über Halfen:

Mit über 1.000 Mitarbeitern in 14 Ländern und mehr als 20.000 Produkten ist die Halfen GmbH international eines der erfolgreichsten Unternehmen in der Beton-, Verankerungs-, Fassaden-, Befestigungs- und Montagetechnik. Wir bieten unseren Kunden hochwertige Produkte für den Beton-Fertigteilbau, Wirtschafts- und Wohnungsbau sowie für Tiefbau und für Verkehrs- und Infrastrukturbauten.

Kontakt:
HALFEN GmbH
Simone Winandi
Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-195
simone.winandi@halfen.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Tel.: +49 (0) 201 /874 293 23
jagenteufel@brandrevier.com

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.
Veröffentlicht am

Halfen sorgt für Sicherheit im Aufzugsschacht

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Die neue Generation der Halfen Lift-Box mit zusätzlichen Laststufen von 2.000 kg und 4.000 kg

Langenfeld – (April 2019) – Die gerüstlose Aufzugsmontage gewinnt immer mehr an Bedeutung. Um Aufzugstechnikern die Montage- und Umbauarbeiten zu erleichtern, bietet Halfen mit der HLX Lift-Box eine Lösung an. Sie sorgt für eine sichere, temporäre Befestigung von Hebezeug, Geschwindigkeitsbegrenzer oder Motor und wird als deckenseitiger Anschlagpunkt in die Schachtdecke einbetoniert.

Zweite Generation jetzt verfügbar

Seit Januar 2019 ist die zweite Generation der Lift-Box verfügbar. Die erste Generation trägt bis zu 1.500 kg und ist mit einer Seilschlaufe ausgestattet. Halfen erweiterte das Sortiment um drei weitere Varianten. Die Lift-Box wird nun sowohl mit Seilschlaufe als Lastaufnahmemittel mit einer Tragfähigkeit von 1500 kg und 2000 kg und mit Kettenglied als Lastaufnahmemittel mit einer Tragfähigkeit von 2000 kg und 4000 kg angeboten. Sie wird als einbaufertiges Set auf die Baustelle geliefert und kann bei geringen Plattendicken ab 150 mm eingesetzt werden.

Anschlagpunkt für persönliche Schutzausrüstung

Mit dem PSA Anschlagpunkt schützt Halfen auch den Techniker vor einem möglichen Absturz im Aufzugsschacht. Der Hülsenanker aus Edelstahl wird in die Schachtdecke oder Schachtwand einbetoniert. Anschließend kann der Techniker eine Ringschraube daran befestigen und seine Sicherheitsleine einhaken. Die Eignung des zugelassenen Hülsenankers DEMU T-FIXX®, zum Schutz gegen Absturz für zwei Personen, wurde durch DGUV-Test in Anlehnung an CEN/TS 16415 nachgewiesen.

1.500 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

 

Bildmaterial:

 

Die neue Generation der Halfen Lift-Box ist mit zusätzlichen Laststufen von 2.000 kg und 4.000 kg verfügbar. (Foto: Halfen GmbH)

 

Die in die Schachtdecke einbetonierte Lift-Box trägt Motor, Hebezeug und Geschwindigkeitsbegrenzer während der Aufzugsmontage und -wartung. (Foto: Halfen GmbH)

 

Über Halfen:

Mit über 1.000 Mitarbeitern in 14 Ländern und mehr als 20.000 Produkten ist die Halfen GmbH international eines der erfolgreichsten Unternehmen in der Beton-, Verankerungs-, Fassaden-, Befestigungs- und Montagetechnik. Wir bieten unseren Kunden hochwertige Produkte für den Beton-Fertigteilbau, Wirtschafts- und Wohnungsbau sowie für Tiefbau und für Verkehrs- und Infrastrukturbauten.

 

Kontakt:
HALFEN GmbH
Simone Winandi
Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-195
simone.winandi@halfen.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Tel.: +49 (0) 201 /874 293 23
jagenteufel@brandrevier.com

 

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.