Veröffentlicht am

Saxonias Stapler stapelt am höchsten

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Saxonias Stapler stapelt am höchsten

Bester Gabelstaplerfahrer Deutschlands kommt aus Dresden

Dresden – Der deutsche Meister im Gabelstaplerfahren ist ein Mitarbeiter der Saxonia Baustoffe GmbH in Dresden. Mit ihm und dem ganzen Team freut sich auch die übergeordnete Unternehmensgruppe Saint-Gobain Building Distribution GmbH (SGBDD).

Ganz vorsichtig und mit viel Gefühl stapelte sich Thomas Kirsten zum Sieg bei den deutschen Meisterschaften im Gabelstaplerfahren. Um das Treppchen ganz oben zu erklimmen, mussten er und zwei weitere Finalisten einen Turm aus Schaumstoffelementen und Gummibällen errichten – sieben Meter hoch! Mit ruhiger Hand und starken Nerven stapelte sich Kirsten zum Sieg. Mit ihm jubeln sein Arbeitgeber Saxonia Baustoffe und die ganze Unternehmensgruppe SGBDD.

Top Leistung gezeigt

„Wir sind sehr stolz, den besten Staplerfahrer Deutschlands bei Saxonia zu beschäftigen. Das zeigt: Bei uns stimmt nicht nur die Qualität der Baustoffe, auch unsere Mitarbeiter sind top.“, freut sich Tilo Pietzsch, Geschäftsführer der Saxonia Baustoffe GmbH. Als eine von elf Vertriebsmarken in der SGBDD-Gruppe ist Saxonia Teil des größten, flächendeckenden und nationalen Netzwerks an Baustofffachhandelsunternehmen für Profi-Handwerker und Bauherren.

Viele Zuschauer beim Stapler-Cup

Drei Tage lang war der Schlossplatz in Aschaffenburg die Arena der Gabelstapler-Elite. Beim 14. Stapler-Cup zeigten rund 200 Staplerfahrerinnen und Staplerfahrer vor einigen Tausend Fans ihr Können hinter der Gabel. Präzision, Schnelligkeit und Übersicht waren gefragt, um mit dem Stapler zum Sieg zu fahren. Jährlich begeistert die dreitägige Veranstaltung auf dem Aschaffenburger Schlossplatz, die von einem bunten Familienprogramm begleitet wird, an die 15.000 Zuschauer.

Weitere Informationen unter: saxonia-baustoffe.de

1.450 Zeichen Fließtext (inkl. Leerzeichen)

 

Bildmaterial:

Mit ruhiger Hand und starken Nerven meisterte Thomas Kirsten alle Aufgaben. (Foto: StaplerCup/Daniel Peter und Klaus Voit)

 

Der Saxonia Mitarbeiter Thomas Kirsten (Mitte) aus Dresden stapelte sich zum Sieg. (Foto: StaplerCup/Daniel Peter und Klaus Voit)

 

Pressekontakt:
Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH
Kathrin Lutz
Leitung Marketing HBM/Tiefbau
Hafeninsel 9
63067 Offenbach/Main
E-Mail: presse-sgbdd@saint-gobain.com
www.sgbd-deutschland.com

Redaktionskontakt:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Gemarkenstraße 138a
45147 Essen
Tel.: 0201 874293-23
Mail: jagenteufel@brandrevier.com

 

Über Saxonia

Die Saxonia Baustoffe GmbH ist mit rund 100 Mitarbeitern und vier Niederlassungen die erste Adresse für Baustoffe und Fliesen in der Region Dresden. Das Unternehmen wurde 1918 gegründet und gehört heute zur Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD). Die Unternehmensgruppe SGBDD ist in Deutschland führend im Baustoffhandel und damit Ansprechpartner für Profi-Handwerker und Bauherren.

Weitere Informationen zu Saxonia: www.saxonia-baustoffe.de

Weitere Informationen zur Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH: www.sgbd-deutschland.de

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.
Veröffentlicht am

„100 Jahre Saxonia Baustoffe“

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Traditionsunternehmen feiert Jubiläum

Dresden, 19.06.2018. Vor 100 Jahren entstand die Idee, ein Unternehmen zu gründen, das hochwertige Baustoffe und Dienstleistungen vertreibt. Heute blickt das Traditionsunternehmen Saxonia Baustoffe auf ein erfolgreiches Jahrhundert zurück und beliefert Dresden und Umgebung inzwischen mit Baumaterialien für Profi- und Privatkunden für Projekte aller Art. Mit rund 100 Mitarbeitern und durchschnittlich zehn Auszubildenden in vier Niederlassungen verdankt Saxonia der guten Baukonjunktur seit vielen Jahren schon ein kontinuierliches Wachstum. Seit dem Jahr 2000 gehört Saxonia zur Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) und profitiert damit nicht nur vom Netzwerk der führenden Unternehmensgruppe im deutschen Baustofffachhandel sondern auch von den Stärken eines der größten Industrieunternehmen der Welt.

Qualität aus Tradition vom Keller bis zum Dach

Alles begann in viel kleinerer Dimension am 10. Juli 1918 mit der Gründung durch Richard Klinkert und anfänglich nur sieben Angestellten. Dem zweiten Weltkrieg und Mauerfall zum Trotz konnte sich das Unternehmen behaupten, stetig wachsen und 1990 schließlich den Ausbau zum modernen Baustofffachhandel vollziehen. „Seit nun 100 Jahren beliefern wir die Baumeister unserer Stadt und konnten durch die kooperative Zusammenarbeit das Dresdner Stadtbild formen und mitgestalten“, freut sich Tilo Pietzsch, Geschäftsführer der Saxonia Baustoffe GmbH.

Genau wie die Dresdner Bauwirtschaft entwickelt sich auch Saxonia permanent weiter: Erst 2017 eröffnete die Fliesen- und Bauelementeausstellung im Haupthaus in der Fritz-Reuter-Straße (Dresden-Pieschen) nach umfangreichen Umbau- und Erneuerungsarbeiten. Dort finden private Bauherren und professionelle Handwerker die modernste Ausstellung in der Region. Digitale Beratungstools gestalten die Auswahl der richtigen Fliese noch einfacher.

Beschwingt in die Zukunft

Saxonia hat das Jubiläum zum Anlass genommen, ein Fest in weltmeisterlichem Ambiente zu feiern: Am 15. Juni fand auf dem Niederlassungsgelände in Dresden Pieschen die große Jubiläumsfeier mit rund 500 geladenen Gästen statt. Kunden, Industriepartner sowie langjährige Freunde und Wegbegleiter der Saxonia haben ausgelassen gefeiert. Das besondere Highlight des Abends: Gemeinsam mit Weltmeister Andreas Brehme und Dynamo-Legende „Dixie“ Dörner konnten die Gäste die Live-Übertragung des Fußball-WM-Spiels Portugal gegen Spanien erleben. Als Ehrengast durfte die Saxonia an diesem Abend außerdem den Dresdner Oberbürgermeister Dirk Hilbert begrüßen.

„Das Jubiläums-Fest zeigt erneut, dass auch nach 100 Jahren bei der Saxonia die Kunden und deren Bedürfnisse im Fokus stehen“, sagt Timo Kirstein, Geschäftsführer Vertrieb der SGBDD. „Der Markt entwickelt sich schnell. Gerade mit unseren lokalen Vertriebsmarken wie der Saxonia können wir besonders flexibel auf die Veränderungen im Markt eingehen und unsere Kunden im Arbeitsalltag optimal unterstützen.“ Die Jubiläumsfeier war nur der Auftakt: Während des Jubiläums-Jahres warten zahlreiche Angebote und Aktionen auf die Saxonia-Kunden.

Weitere Informationen unter: saxonia-baustoffe.de

ca. 3.000 Zeichen Fließtext (inkl. Leerzeichen)

 

Bildmaterial:

Die Ehrengäste am Jubiläumtag waren Weltmeister Andreas Brehme (l.) und Dynamo-Legende „Dixie“ Dörner (r.). (Foto: SGBDD)

 

Am 15. Juni fand auf dem Niederlassungsgelände in Dresden Pieschen die große Jubiläumsfeier mit rund 500 geladenen Gästen statt. (Foto: SGBDD)

 

Saxonia Niederlassung mit der größten und modernsten Fliesenausstellung in der Region (Foto: Felix Steck)

 

Pressekontakt:
Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH
Kathrin Lutz
Leitung Marketing HBM/Tiefbau
Hafeninsel 9
63067 Offenbach/Main
E-Mail: presse-sgbdd@saint-gobain.com
www.sgbd-deutschland.com

Redaktionskontakt:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Gemarkenstraße 138a
45147 Essen
Tel.: 0201 874293-0
Mail: jagenteufel@brandrevier.com

 

Über Saxonia

Die Saxonia Baustoffe GmbH ist mit rund 100 Mitarbeitern und vier Niederlassungen die erste Adresse für Baustoffe und Fliesen in der Region Dresden. Das Unternehmen wurde 1918 gegründet und gehört heute zur Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD). Die Unternehmensgruppe SGBDD ist in Deutschland führend im Baustoffhandel und damit Ansprechpartner für Profi-Handwerker und Bauherren.

Weitere Informationen zu Saxonia: www.saxonia-baustoffe.de

Weitere Informationen zur Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH: www.sgbd-deutschland.de

 

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.
Veröffentlicht am

„Qualität seit 100 Jahren“

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Saxonia Baustoffe blickt auf traditionsreiche Vergangenheit zurück

Dresden, 15.06.2018. Alles begann mit nur sieben Mitarbeitern und einer Vision: Die Baumeister der Stadt Dresden mit hochwertigen Baustoffen zu beliefern und damit das Dresdner Stadtbild nachhaltig zu prägen. Am 10. Juli 1918 gründete Richard Klinkert den Baustofffachhandel Saxonia und markierte damit den Beginn für ein Unternehmen, das heute auf eine 100-jährige Geschichte zurückblicken kann. 

Stetiges Wachstum trotz widriger Umstände

Mit dem Wachstum von Umsatz und Größe in den Jahren nach der Gründung wurde auch das Sortiment kontinuierlich ausgebaut. Die Entwicklung stagnierte mit dem Ausbruch des zweiten Weltkriegs. Saxonia litt unter den Auswirkungen und es mussten Teile des Geschäfts infolge von Zerstörungen neu aufgebaut werden. 1957 übernahm der Sohn des Gründers, Rolf Klinkert, das Unternehmen, der die Verantwortung knapp zwanzig Jahre später aus Altersgründen an die langjährige Mitarbeiterin Evelyn Wilke übergab. Evelyn Wilke führte das Unternehmen ganz im Sinne ihrer Gründer weiter und sollte in den kommenden Jahren richtungsweisende Entscheidungen treffen. Nach dem Mauerfall musste sich Saxonia umorientieren und fand in der Stinnes Trefz AG einen starken Partner, aus dessen Verbindung die neue Geschäftsform Saxonia Baustoffe GmbH resultierte. Zehn Jahre später, im Jahr 2000, verkaufte die Stinnes Trefz AG seine Baustoff-Fachhandels-Aktivitäten. Seitdem gehört das Unternehmen zur Saint-Gobain Building Distribution Deutschland (SGBDD).

Jahrhundertwechsel brachte Aufschwung

Die Entwicklung, die sich daran anschloss, verlief rasant: Kurz nachdem das Unternehmen eine Vertriebsmarke des führenden deutschen Baustofffachhändlers wurde, fusionierte es mit den Standorten von Raab Karcher in Dresden und Heidenau. Ein Jahr später wurde die Saxonia-Fliesenwelt eröffnet, die 2004 schließlich auf über 1.000 Quadratmeter Fläche erweitert und umgebaut wurde. Was vor 18 Jahren in kleinerer Dimension begann, ist heute immer noch ein wichtiges Kernelement der Saxonia-Welt: 2017 wurde die Niederlassung in Dresden Pieschen komplett umgebaut und durch die Eröffnung der neuen Fliesen- und Bauelementeausstellung gekrönt. Durch kontinuierliche Verbesserungen und digitale Beratungstools zählt sie zu einer der größten und modernsten in der Region Dresden.

 

Komplettanbieter vom Keller bis zum Dach

Heute versteht sich das Unternehmen als Komplettanbieter von Baustoffen und Fliesen sowohl für Privat- als auch für Profikunden. Saxonia ist anerkannter Ausbildungsbetrieb der Industrie- und Handelskammer (IHK) Dresden und beschäftigt neben 100 Mitarbeitern durchschnittlich zehn Auszubildende. Das Unternehmen steht Handwerkern, Bauunternehmen und privaten Bauherren mit umfassender Beratung und Betreuung zur Seite.

Weitere Informationen unter: saxonia-baustoffe.de

ca. 2.750 Zeichen Fließtext (inkl. Leerzeichen)

Bildmaterial:

Saxonia Baustoffe wurde 1918 von Richard Klinkert gegründet und beschäftigte anfangs nur sieben Mitarbeiter (Foto: SGBDD)

 

Im Sortiment von Saxonia befanden sich anfangs vor allem traditionelle Baustoffe (Foto: SGBDD)

 

Pressekontakt:
Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH
Kathrin Lutz
Leitung Marketing HBM/Tiefbau
Hafeninsel 9
63067 Offenbach/Main
E-Mail: presse-sgbdd@saint-gobain.com
www.sgbd-deutschland.com

Redaktionskontakt:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Gemarkenstraße 138a
45147 Essen
Tel.: 0201 874293-0
Mail: jagenteufel@brandrevier.com

 

Über Saxonia

Die Saxonia Baustoffe GmbH ist mit rund 100 Mitarbeitern und vier Niederlassungen die erste Adresse für Baustoffe und Fliesen in der Region Dresden. Das Unternehmen wurde 1918 gegründet und gehört heute zur Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD). Die Unternehmensgruppe SGBDD ist in Deutschland führend im Baustoffhandel und damit Ansprechpartner für Profi-Handwerker und Bauherren.

Weitere Informationen zu Saxonia: www.saxonia-baustoffe.de

Weitere Informationen zur Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH: www.sgbd-deutschland.de

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.