Veröffentlicht am

Somfy auf der BAU 2017

Somfy auf der BAU 2017

Text als Download Bilder als Download Text und Bilder komplett             

Automatischer Sonnenschutz und mehr

Intelligente Automationslösungen für den Wohnbereich präsentiert Somfy vom 16. bis 21. Januar auf der BAU in München. Innovative Antriebe und Steuerungen sorgen für optimalen Hitze- und Blendschutz, mehr Sicherheit und einen geringeren Energieverbrauch.

Rottenburg a. N. – Der Trend beim modernen Wohnbau geht in Richtung großzügiger Glasflächen, die die Fassade optisch aufwerten und für lichtdurchflutete Innenräume sorgen. Entsprechend wichtig sind die präzise Lenkung des einfallenden Sonnenlichts und eine optimale Beschattung. Rollläden, Raffstores und Vertikalmarkisen, die über Zeit- und Sensorfunktionen gesteuert werden, können die Gebäudetemperatur im Frühling und Sommer um bis zu neun Grad absenken – in der kalten Jahreszeit dagegen dienen die Sonnenstrahlen in Abhängigkeit von der Raumtemperatur als zusätzliche Energiequelle.

Einfache Installation, höchste Präzision

Besonders einfach und zeitsparend ist die Installation und Konfiguration der Plug & Play-Rollladenantriebe Ilmo 2 50 WT (verkabelt) und S&SO RS100 io (Funk). Beide Antriebe verfügen über eine automatische Drehrichtungs- und Endlagenerkennung. Dank kontinuierlicher Drehmomentüberwachung sowie Hinderniserkennung sind sie extrem prozesssicher und materialschonend. S&SO RS100 io setzt mit einer integrierten Geschwindigkeitssteuerung und Soft Start- und Soft Stopp-Funktionen zusätzlich ganz neue Maßstäbe in Sachen Laufruhe. Industriekunden können mit dem digitalen Integrationstool ESM2 bereits während des Fertigungsprozesses individuelle Einstellungen und spezifische Antriebsparameter definieren.

Einfach smarter Wohnen

Ein Highlight für den Modernisierungsmarkt bildet das neue Funkmotorsteuergerät Smoove Uno A/M io. Mit ihm lassen sich jetzt auch kabelgebundene Antriebe problemlos auf Funk nachrüsten: Das steckbare 50×50 mm-Modul passt in alle gängige Schalterprogramme und ermöglicht die Integration in die digitalen Smart Home-Systeme Connexoon und TaHoma Premium. Somfy Smart Home macht das Leben sicherer und komfortabler – ganz intuitiv lassen sich die einzelnen Produkte zu persönlichen Wohlfühlszenarien und Anwesenheitssimulationen verknüpfen. Und mit der eleganten Touch Display-Steuerung Nina Timer io kann man seine Smart Home-Komponenten auch ganz bequem von der Couch aus bedienen.

Somfy auf der Messe Bau in München vom 16.01. bis zum 21.01.2017: Halle B3 / Stand 526

 

Bildunterschriften:

bildschirmfoto-2016-11-07-um-11-37-39

Bild 1: Smoove Uno A/M io: Mit dem praktischen Schiebeschalter kann man ganz leicht zwischen manuellem und automatischem Betrieb wechseln.

bild-2

Bild 2: Nina Timer io speichert bis zu acht automatische Fahrbefehle pro Tag.

Fotos: Somfy GmbH

 

Über Somfy

Somfy ist seit 1969 auf dem deutschen Markt vertreten. Sitz des Unternehmens mit 290 Mitarbeitern ist Rottenburg/Neckar. Der Weltmarktführer für Antriebe und Steuerungen von Rollläden, Sonnenschutz und Toren beweist seit Jahrzehnten seine Innovationsführerschaft vom Privatbau bis zum Großobjekt: Somfy brachte 1981 die erste Steuerung für Markisen und Sonnenschutz auf den Markt. 1998 folgte die Einführung der Funktechnologie (RTS). Mit der internetbasierten Haussteuerung TaHoma® Premium und der Einstiegslösung Connexoon® verteidigt Somfy seinen technologischen Vorsprung. Die Vorteile hat der Anwender: Mehr Wohnkomfort, weniger Energieverbrauch und höhere Sicherheit. Für ein modernes Fassadenmanagement von Großobjekten bietet Somfy leistungsstarke und flexible Lösungen auf Basis der offenen Bussysteme KNX und LON.

 

Redaktion/Kontakt:

Somfy GmbH
Dirk Geigis
Felix-Wankel-Str. 50
72108 Rottenburg / N.
Tel.: +49 (0) 74 72 / 930-193
Fax: +49 (0) 74 72 / 930-179
E-Mail: dirk.geigis@somfy.com

Text als Download Bilder als Download Text und Bilder komplett