Veröffentlicht am

Die Zukunft gehört dem Kleben, Dichten, Dämmen

Text als Download Bilder als Download Text und Fotos komplett

Soudal überzeugt mit kundenspezifischen Neuheiten / Neuer Fokus auf Dach, Fenster und Innenausbau

Leverkusen/Turnhout – Intelligente und effiziente Verfahren zum Kleben, Dichten und Dämmen sind bei nahezu allen Gewerken am Bau stark nachgefragt. In diesem Wachstumsmarkt ist Soudal als weltweit führender unabhängiger Produzent von Polyurethan-Bauschäumen und international drittgrößter Hersteller industrieller Dicht- und Klebstoffe sehr gut aufgestellt. Trotzdem hat das Unternehmen bei den Zielgruppen am Bau als Marke bisher kein klares Profil. Nach Einschätzung von Harald Lüdtke, Geschäftsführer von Soudal N.V. Deutschland, ändert sich das aber gerade. „Wir haben unser Augenmerk auf die Entwicklung gewerkübergreifender Systeme und Verfahren gerichtet und zusammen mit den Verarbeitern Lösungen entwickelt, die die Arbeitsabläufe extrem vereinfachen. Seither werden wir im Markt ganz anders wahrgenommen.“

Produkte, die Arbeitsabläufe verbessern

Deutschland ist innerhalb der Soudal-Gruppe das umsatzstärkste Land. In 2014 hat das Unternehmen hier in den Bereichen DIY, Profi-Verarbeiter und Industrie einen Umsatz von 65 Mio. Euro erwirtschaften können. Mit dem gelben DIY-Sortiment hat Soudal in den Baumärkten seit vielen Jahren eine starke Präsenz. Im hochtechnischen Industriebereich profitiert Soudal von dem Zukunftstrend, dass immer mehr Verbindungen geklebt werden. Und mit der blauen Profi-Schiene bietet das Unternehmen neben einem durchdachtem Sortiment auch zahlreiche Neuheiten an, die von den Fachverarbeitern sehr gut angenommen werden.

„Wir haben diese Marktsegmente ganz genau analysiert und viele Gespräche mit Verarbeiterbetrieben geführt. So konnten wir Produkte und Systeme entwickeln, die auf die spezifischen Bedürfnisse der Fachverarbeiter ausgerichtet sind und deutliche Verbesserungen bei den Arbeitsabläufen bieten“, sagt Harald Lüdtke.

Übersichtliche Grundsortimente

Das Sortiment ist so zusammengestellt, dass die Verarbeiter damit alle gängigen Anwendungen beim Kleben, Dichten und Dämmen ausführen können. Dabei verfolgt Soudal die Philosophie: so viele Produkte wie nötig, so wenige wie möglich. Denn nach Ansicht von Harald Lüdtke schätzt sowohl der Handel als auch der Verarbeiter ein übersichtliches Grundsortiment, das mit wenigen Produkten ein breites Anwendungsspektrum abdeckt.

Kompetenzhändler-Programm

Diese Grundsortimente sind zugleich Hauptbestandteil des in diesem Jahr neu gestarteten Kompetenzhändler-Programms. Damit will Soudal die Zusammenarbeit mit dem Fachhandel und den Verarbeiterbetrieben verstärken. Verarbeiterbetriebe gewinnen mit einem kompakten und ständig verfügbaren Grundsortiment mehr Ausführungs- und Planungssicherheit. Fachhändler, die die Marke Soudal vertreiben und die Grundsortimente ständig vorhalten, profitieren als Kompetenz-Partner von speziellen Schulungen, bevorzugten Serviceleistungen und gemeinsamer Marktbearbeitung. Seit dem Start im Januar 2015 konnten bereits über 54 Fachhändler als Kompetenzhändler gewonnen werden.

Branchenspezifische Innovationen

Der enge Austausch mit den Verarbeitern zahlt sich besonders bei der Produktentwicklung aus. So hat die Analyse ergeben, dass Dachdeckerbetriebe an Verfahren interessiert sind, um große Dachflächen noch schneller, ökonomischer und kräfteschonender zu verlegen. Daraufhin wurde das innovative Klebesystem für Dachbahnen Soudatherm Roof 360 M entwickelt. Der Polyurethan-Sprühklebstoff aus der Flasche kann ergonomisch optimal im Stehen verarbeitet werden und ermöglicht eine schnelle, saubere und sparsame Verklebung von Kunststoff-Dachbahnen.

Auch für Betriebe zur Fenstermontage bietet das Unternehmen jetzt mit dem einfachen und sicheren Soudal Window System (SWS) die vielfach gewünschte Alternative zur Abdichtung der Bauanschlussfuge. Das neue System mit dem elastischen Flexifoam in der Funktionsebene ist nicht nur schnell und einfach in der Anwendung, es zeichnet sich im Vergleich zu anderen Verfahren durch deutlich verbesserte Schall- und Wärmedämmeigenschaften aus.

Team Lotto-Soudal

Einen deutlichen Schub in der Markenbekanntheit hat das Engagement des Unternehmens in den Radsport gebracht. Seit Anfang 2015 ist Soudal Hauptsponsor des deutsch-belgischen Profiradsport-Teams Lotto-Soudal. Die Mannschaft um den deutschen Sprintstar André Greipel hat in dieser Saison bereits zahlreiche Erfolge erzielt. So stand Greipel bei der diesjährigen Tour de France gleich viermal auf dem Siegertreppchen.

Über Soudal

In Deutschland, Österreich, Großbritannien, Frankreich und mehr als 35 weiteren Ländern ist Soudal mit eigenen Verkaufsbüros und Logistikzentren vertreten. Das Unternehmen unterhält 16 Produktionsstätten auf vier Kontinenten. Soudal beschäftigt weltweit circa 2.100 Mitarbeiter in mehr als 35 Ländern und bedient als Vollsortimenter die Bereiche Baustoff-Fachhandel für Profiverarbeiter, Do-it-yourself-Fachhandel sowie Industrie & Transport. Standort des deutschen Servicecenters ist Leverkusen.

4.899 Zeichen (inkl.Leerzeichen)

Pressefotos:

PF_Grundsortiment

Das Soudal Grundsortiment an Profiprodukten deckt ein breites Anwendungsspektrum ab. (Foto: Soudal)

 

 

the door handle

Bei einem Soudal-Kompetenz-Händler bekommen Kunden jederzeit kompetente Beratung und das Grundsortiment an Kleb- und Abdichtungs-Produkten in den Bereichen Dach, Fenster- oder Innenausbau. (Foto: Fotolia/Soudal)

Text als Download Bilder als Download Text und Fotos komplett

Veröffentlicht am

Soudal mit neuem Klebesystem für Dachbahnen

Text als Download Bilder als Download Text und Fotos komplett

Schnelle und sichere Flachdachverklebung / Mehr Effizienz und Verarbeitungskomfort mit Soudatherm Roof 360 M

Leverkusen – Soudal hat sein Sortiment für den Dachprofi um ein neues System zur vollflächigen Flachdachverklebung erweitert. Mit Soudatherm Roof 360 M lassen sich vlieskaschierte Dach- und Abdichtungsbahnen äußerst effizient, ergonomisch und auf unterschiedlichsten Untergründen verlegen.

Exakt und ergiebig

Das neu entwickelte System des Kleb- und Dichtstoffherstellers besteht aus einem gebrauchsfertigen Polyurethan-Sprühkleber im Mehrweg-Kanister, einer 1.400 Watt starken Turbine mit Schlauch und einer Sprühpistole. Alle Elemente finden auf einem vierrädrigen Transport-Trolley Platz, so dass die Verklebung auf der Dachfläche zügig und komfortabel erfolgen kann. Das optimale Zusammenspiel der Systemkomponenten ermöglicht eine exakte Dosierung und einen gleichmäßig flachen Klebstoffauftrag. Dadurch werden Unebenheiten vermieden, und die Ergiebigkeit wird erhöht. Bis zu 130 m2 Dachfläche lassen sich so mit einem Gebinde vollflächig und verlustfrei verkleben. Nach dem Aufsprühen des Klebers beträgt die verarbeitungsoffene Zeit 30 Minuten, so dass auch großflächige Dachbahnen von bis zu 50 m2 am Stück sicher verklebt werden können.

Ergonomische Verarbeitung

Eine Besonderheit des Systems ist die 50 cm lange Sprühpistole. Der Klebstoffauftrag kann damit ergonomisch optimal und rückenschonend im Stehen erfolgen. Den Trolley mit dem Materialkanister und der Turbine zieht der Dachdecker dabei einfach wie einen kleinen Gepäckwagen hinter sich her. Alternativ lassen sich die Komponenten auch in einem passenden Rucksack unterbringen.

Flexibel einsetzbar

Das System kann sowohl horizontal als auch vertikal und flexibel auf verschiedensten Untergründen angewendet werden. Es eignet sich dadurch besonders für die Flachdach-Sanierung. Sehr gute Hafteigenschaften bestehen auf EPS-, bzw. PUR/PIR-Dämmplatten, Beton, Porenbeton, Holz, korosionsgeschütztem Stahlblech oder besandeten Bitumenbahnen. Der einkomponentige, isocyanatarme Sprühkleber enthält kein brennbares Treibgas und kann ab einer Umgebungstemperatur von +5 Grad Celsius verarbeitet werden. Das komplette Klebesystem ist auf Windsogstabilität geprüft und gewährleistet eine dauerhaft sichere Verklebung auch bei unbeständigen Witterungsverhältnissen.

Über Soudal

Soudal ist der weltweit führende unabhängiger Produzent von Polyurethan-Bauschäumen und international drittgrößter Hersteller industrieller Dicht- und Klebstoffe. In Deutschland, Österreich, Großbritannien, Frankreich und mehr als 35 weiteren Ländern ist Soudal mit eigenen Verkaufsbüros und Logistikzentren vertreten. Das Unternehmen unterhält 16 Produktionsstätten auf vier Kontinenten. Soudal beschäftigt weltweit circa 2.100 Mitarbeiter in mehr als 35 Ländern und bedient als Vollsortimenter die Bereiche Baustoff-Fachhandel für Profiverarbeiter, Do-it-yourself-Fachhandel sowie Industrie & Transport. Standort des deutschen Servicecenters ist Leverkusen.

2.971 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

 

Pressefotos: 

PF_Soudatherm_360_Verarbeitung

Mit dem Klebesystem Soudatherm Roof 360 M lassen sich Dachbahnen effizient, ergonomisch und windsogsicher verkleben. (Foto: Soudal)

 

PF_Soudatherm_360_Trolley

Das neue System zur Flachdachverklebung von Soudal besteht aus einem Polyurethan-Sprühkleber im Mehrweg-Kanister, einer Turbine, einer 50 cm langen Sprühpistole und einem Transport-Trolley. (Foto: Soudal)

Text als Download Bilder als Download Text und Fotos komplett

Veröffentlicht am

Energetische Glasversiegelung

Text als Download Bilder als Download Text und Fotos komplett

Soudal entwickelt PU-Schaum für den Spalt zwischen Glas und Rahmen

Leverkusen/Turnhout – Soudal hat mit dem neuen Soudatherm SFI 600P als erster Hersteller ein Verfahren zur energetisch optimierten Fensterversiegelung entwickelt. Dabei wird der Spalt, bzw. die Falz zwischen Glas und Rahmen mit einem speziellen Polyurethan-Schaum ausgefüllt und abgedichtet. Im Vergleich zu anderen Materialien verbessert der innovative Schaum die Luftdichtigkeit, die U-Werte und die Stabilität eines Fensterrahmens noch einmal deutlich.

Optimal für alle Materialien

Das feinporige Material zeichnet sich durch eine sehr geringe Expansion aus. Dadurch lässt sich der Abdichtungsschaum mit einer speziellen Multi-Pistole besonders exakt und gleichmäßig in den Zwischenraum zwischen Glas und Rahmen einbringen. Der neu entwickelte PU-Schaum, der ohne brennbares Treibgas auskommt, haftet optimal auf den verschiedensten Materialien, die für den Fensterrahmenbau eingesetzt werden, wie Kunststoff, Aluminium, Holz und Metall. Auch Holzlacke stellen kein Problem dar. Das Material ist nach den ift-Richtlinien DI-01/1 getestet, und das Verfahren wurde auf internationaler Ebene zum Patent angemeldet.

Hohe Luftdichtigkeit

Nicht nur bei Passiv- und Niedrigenergiehäusern spielen die U-Werte und die Luftdichtigkeit von Fensterrahmen eine wichtige Rolle. Während dreifach verglaste Fensterflächen die höchsten Anforderungen an den Wärmeschutz erfüllen, stellen die Fensterrahmen oftmals immer noch Schwachstellen dar. Mit einem niedrigen Wärmeleitwert von 0,036 W/mK verbessert der Abdichtungsschaum die Dämmeigenschaften insbesondere bei Aluminium-Fensterrahmen. Die Luftdichtigkeit entspricht nach Herstellertests der höchsten Klasse 4 der EN 12207. Die guten Werte bei der Luftdichtigkeit haben zudem einen positiven Effekt auf die akustische Leistung des Rahmens.

Verbesserte Rahmenstabilität

Positiv wirkt sich der Einsatz des PU-Schaumes auch auf die Steifigkeit und damit die Stabilität der Rahmenkonstruktion aus. Das ist insbesondere aufgrund der höheren Gewichtsbelastung durch Dreifachverglasungen von besonderer Bedeutung. Da Glas und Rahmenmaterial bei Temperaturschwankungen unterschiedlich expandieren, kommt der Versiegelung im Zwischenspalt eine besondere Bedeutung zu. Soudatherm SFI600P kann auftretende Spannungen aufnehmen, ohne zu reißen oder seine Formstabilität zu verlieren.

Das Material wird für den industriellen Einsatz im Fensterbau im 10,4 kg Großbindeflaschen angeboten. Für die spezielle Multi-Pistole mit Teflonspitze gibt es Aufsatz-Düsen mit unterschiedlichen Durchmessern. Die Gebindeflasche kann auf einem Trolley platziert und so bequem an der Fertigungslinie transportiert werden.

2.694 Zeichen (inkl.Leerzeichen)

 

Pressefotos:

PF_SFI600_Gebinde

Soudal hat mit Soudatherm SFI 600P einen innovativen PU-Schaum für die energetische Fensterversiegelung entwickelt. (Foto: Soudal)

 

PF_SFI _Anwendung_1

Der besonders feinporige Abdichtungsschaum lässt sich mit einer speziellen Multi-Pistole besonders exakt und gleichmäßig in den Zwischenraum zwischen Glas und Rahmen einbringen. (Foto: Soudal)

Text als Download Bilder als Download Text und Fotos komplett

Veröffentlicht am

Flexible Fensterabdichtung ohne Wärmebrücken

Text als Download Bild als Download Text und Fotos komplett

ift-geprüfte Abdichtung auf PU-Schaum-Basis / Abgestimmtes System für die energetische Sanierung

Leverkusen – Moderne mehrfach-verglaste Fenster reduzieren nachweislich den Energieverbrauch eines Gebäudes. Doch oft geht der Einspareffekt bereits bei der Fenstermontage wieder verloren. Der Grund sind Wärmebrücken oder Fehlstellen, die bei einer schlecht ausgeführten Abdichtung der Fensteranschlussfuge mit konventionellen Dichtbändern leicht entstehen können. Auf der BAU 2015 stellte der Kleb- und Dichtstoffspezialist Soudal ein Komplettsystem zur Fensterabdichtung vor, das über optimale Wärme- und Schalldämmeigenschaften verfügt und Wärmebrücken nachhaltig verhindern hilft.

Flexifoam in der Funktionsebene

Das Soudal Window System (SWS) ist nach der ift-Richtlinie MO-01/1 geprüft und besteht aus perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten, die je nach Einbausituation miteinander kombiniert werden können. Hauptbestandteil in der Funktionsebene ist der gebrauchsfertige und sehr elastische Polyurethanschaum Flexifoam. Das wind- und schlagregensichere System verfügt im Vergleich zu herkömmlichen, vorkomprimierten Fugendichtbändern (Kompriband) über ausgezeichnete Schall- und Wärmedämmeigenschaften. Der Schaum haftet auf fast allen Untergründen, lässt sich leicht verarbeiten und exakt und sehr sparsam dosieren.

Mit einer Bewegungsaufnahme von bis zu 50 % und seinem elastischen Rückstellvermögen ist Flexifoam zurzeit der flexibelste Schaum auf dem Markt. Langzeittests belegen: Auch nach Jahren verliert das Material nicht an Flexibilität. Selbst extreme Bauwerksbewegungen werden problemlos ausgeglichen, ohne dass Risse im Schaum entstehen. Die EC1-Plus-Kennung belegt, dass keine schädlichen Stoffe in die Raumluft gelangen und damit ein wohngesundes Klima erhalten bleibt.

Ideal für die energetische Sanierung

Die perfekt aufeinander abgestimmten Systemkomponenten des Soudal Window System erfüllen alle Anforderungen der EnEV, DIN 4108-7 und der RAL-Montagerichtlinien. Damit empfiehlt sich das System auch besonders für die energetische Altbausanierung.

 

Über Soudal

Soudal ist der weltweit führende unabhängiger Produzent von Polyurethan-Bauschäumen und international drittgrößter Hersteller industrieller Dicht- und Klebstoffe. In Deutschland, Österreich, Großbritannien, Frankreich und mehr als 35 weiteren Ländern ist Soudal mit eigenen Verkaufsbüros und Logistikzentren vertreten. Das Unternehmen unterhält 16 Produktionsstätten auf vier Kontinenten. Soudal beschäftigt weltweit circa 2.100 Mitarbeiter in mehr als 35 Ländern und bedient als Vollsortimenter die Bereiche Baustoff-Fachhandel für Profiverarbeiter, Do-it-yourself-Fachhandel sowie Industrie & Transport. Standort des deutschen Servicecenters ist Leverkusen.

3.117 Zeichen (inkl.Leerzeichen)

Pressefoto:
PF_Flexifoam_01

Hauptbestandteil des neuen Soudal Window System ist der sehr elastische Polyurethanschaum Flexifoam (Foto: Soudal)

Text als Download Bild als Download Text und Fotos komplett

Veröffentlicht am

Soudal fährt auf Radsport ab

Text als Download Bilder als Download Text und Fotos komplett

Verkaufsaktion zur Tour de France im Handel

Wenn in wenigen Tagen die Tour de France wieder live im Fernsehen übertragen wird, ist auch eine bekannte Baustoffmarke mit am Start. Seit der laufenden Saison unterstützt der Kleb- und Dichtstoffhersteller Soudal als neuer Hauptsponsor das deutsch/belgische Profi-Radsportteam Lotto-Soudal. Das Unternehmen ist Europas führender unabhängiger Produzent von Polyurethan-Bauschäumen und weltweit drittgrößter Hersteller industrieller Dicht- und Klebstoffe. Durch das Radsport-Engagement will Soudal als Marke in Deutschland noch bekannter werden.

Soudal fährt auf Radsport ab weiterlesen