Veröffentlicht am

Kontinuität in der Geschäftsführung bei STARK Deutschland

Offenbach/Main, März 2020. Der Aufsichtsrat der STARK Deutschland GmbH hat das Geschäftsführungsmandat von Timo Kirstein in seiner Sitzung am 31.03.2020 vorzeitig bis 2024 verlängert. Deutschlands führender Baustoffhändler setzt damit weiterhin auf Kontinuität im Management.

Timo Kirstein wurde erstmalig im März 2018 zum Geschäftsführer für das Geschäftsfeld HBM Berlin/Brandenburg sowie für das Geschäftsfeld HBM Mitteldeutschland des Unternehmens für drei Jahre bestellt. Inzwischen verantwortet Kirstein den bundesweiten Vertrieb des Baufachhändlers mit Vertriebsmarken wie Raab Karcher, Keramundo oder Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH sowie die gesamte Vertriebssteuerung. Mit der vorzeitigen Verlängerung des Mandats würdigt der Aufsichtsrat die bisherige Entwicklung des Unternehmens, die von Kirstein maßgeblich mitgeprägt wurde.

Das Geschäftsführungsmandat von Timo Kirstein wurde vom Aufsichtsrat der STARK Deutschland GmbH vorzeitig bis 2024 verlängert.

Über STARK Deutschland GmbH

Als führender Baufachhändler in Deutschland erwirtschaftete die STARK Deutschland GmbH, Offenbach am Main, 2018 mit rund 5.000 Mitarbeitern in bundesweit 217 Niederlassungen einen Umsatz von rund 1,9 Milliarden Euro. Der Baufachhändler bietet in den Bereichen Bauen und Modernisieren innovative Produkte, Systeme und Dienstleistungen. Die Angebotspalette reicht vom Keller bis zum Dach. Das Fundament des Unternehmens bilden 11 Marken aus den Geschäftsfeldern Fliese, Hochbau und Tiefbau, die STARK Deutschland GmbH unter einem Dach vereinigt. Zur Unternehmensgruppe der STARK Deutschland gehören folgende Vertriebsmarken:

Balzer Gruppe
Dämmisol Baustoffe GmbH
Dr. Sporkenbach GmbH
Fliesen Discount GmbH
Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH
Platten-Peter Fliesenzentrum Nord GmbH
STARK Deutschland GmbH / KERAMUNDO – Welt der Fliesen
STARK Deutschland GmbH / KLUWE – Ihr Baufachhändler
STARK Deutschland GmbH / PLATTFORM Handwerker-Fachmarkt
STARK Deutschland GmbH / Raab Karcher
Saxonia Baustoffe GmbH
Weitere Informationen unter: www.stark-deutschland.de

Pressekontakt
Linda Kuhnke
STARK Deutschland GmbH
Hafeninsel 9, 63067 Offenbach am Main
linda.kuhnke@stark-deutschland.de
Tel.: +49 (0)69/66 81 10-475

Veröffentlicht am

STARK Deutschland Filialen weiterhin geöffnet

Ab sofort wird eine kontaktlose Direktabholung im Lager empfohlen

Offenbach am Main, 18.03.2020. Aufgrund der aktuellen gesundheitlichen Situation durch das Coronavirus ergreift STARK Deutschland Präventivmaßnahmen, um seine Kunden und auch seine Mitarbeiter zu schützen. Das Unternehmen empfiehlt ab sofort die Direktabholung der Waren im Lager und ermöglicht eine Bestellung via Telefon, E-Mail, Fax, Onlineshop oder WhatsApp, anstatt an der Theke im Verkaufsraum zu bestellen. Einschränkungen in den Öffnungszeiten oder der Warenfügbarkeit gibt es zum aktuellen Zeitpunkt bei allen zugehörigen Marken nicht. Alle bis Ende Mai geplanten Veranstaltungen wie Kundenseminare, Lieferantenveranstaltungen und Hausmessen sind bis auf weiteres abgesagt und werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.


Nach aktuellem Stand ist der Großhandel nicht vom Öffnungsverbot der Regierung betroffen, sodass eine lückenlose Versorgung derzeit gewährleistet werden kann. Alle Produkte liegen auch weiterhin auf Lager und sind wie gewohnt verfügbar. „Wir stehen im täglichen Austausch mit unseren Lieferanten und informieren Sie bei jeglichen Änderungen der Liefersituation. Wir versichern Ihnen, alles zu unternehmen, sodass Sie Ihrem Arbeitsalltag weitestgehend wie gewohnt nachgehen können,“ so Timo Kirstein, Geschäftsführer Vertrieb / CSO der STARK Deutschland GmbH. 

Vereinfachte Abholprozesse als Präventivmaßnahme
Durch die vom Fachhändler empfohlene Direktabholung in den Niederlassungen wird es ermöglicht, dass die Kunden direkt in die Ladezone fahren und ihren Namen beim Lageristen angeben können. Dieser kommissioniert die Ware und stellt sie bereit, sodass die Kunden auch während des Verladeprozesses in ihrem Fahrzeug bleiben und den persönlichen Kontakt weitestgehend vermeiden. In dringenden Fällen stehen die Mitarbeiter im Verkaufsraum weiterhin für Beratung und Fragen zur Verfügung. Die Anlieferung der Ware an den Baustellen ist von diesen Maßnahmen nicht betroffen.

ca. 1.850 Zeichen Fließtext (inkl. Leerzeichen)
 

Bildmaterial:

Die Filialen der Marken von STARK Deutschland sind weiterhin geöffnet. (Foto: STARK Deutschland GmbH)

Pressekontakt:
STARK Deutschland GmbH
Linda Kuhnke
Hafeninsel 9
63067 Offenbach/Main
E-Mail: linda.kuhnke@stark-deutschland.de
www.stark-deutschland.com

Redaktionskontakt:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Gemarkenstraße 138a
45147 Essen
Tel.: 0201 874293-23
Mail: jagenteufel@brandrevier.com

Über STARK Deutschland
Die STARK Deutschland GmbH steht an der Spitze des bundesweit führenden Netzwerks aus 11 starken Baustoffmarken – mit über 5.100 Mitarbeitern an 220 Standorten. Wir haben für jedes Gewerk das passende Vollsortiment.
Wir bieten innovative Produkte und Systeme für alle Bereiche des Bauens und Modernisierens – vom Keller bis zum Dach, von Tiefbau bis Garten- und Landschaftsbau. Fachberatung, moderne Logistik, Services und leistungsstarke Eigenmarken inklusive.

Weitere Informationen STARK Deutschland GmbH: www.stark-deutschland.de.

Veröffentlicht am

Tiefbau-Jahresauftakt in Ulm

Offenbach am Main, Januar 2020. Mit dem Ziel Ulm machten sich viele Tiefbau-Spezialisten aus dem ganzen Bundesgebiet im Januar auf den Weg. Sie informierten sich auf dem Tiefbau-Forum über Trends und Neuigkeiten der Branche. Bereits zum 18. Mal luden die Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH und Raab Karcher zum jährlichen Branchenevent.

Rund 2.650 Fachbesucher verzeichnete das Tiefbau-Forum in diesem Jahr – so viele waren es noch nie. Bei über 140 Ausstellern konnten sie sich auf mehr als 5.000 qm Ausstellungsfläche zu Produktinnovationen, technischen Neuheiten und Dienstleistungen informieren. Besonderes Interesse zogen die Themenschwerpunkte Digitalisierung und Klimawandel sowie der Ausbau der dazu nötigen Infrastruktur auf sich. Die Digitalisierung hat auch die Tiefbau-Branche voll erfasst und erleichtert Planern und Ausführenden mit einer Vielzahl an Tools die tägliche Arbeit. Der Klimawandel und die damit verbundenen Extremwetterereignisse erfordern neue Lösungen des Wassermanagements in stark besiedelten und versiegelten Gebieten.

Bildgewaltiger Auftakt
Pünktlich um 9 Uhr öffneten sich die Tore des 18. Tiefbau-Forums. STARK Deutschland-CSO Timo Kirstein und Mario Hinz, Geschäftsführer der Muffenrohr Tiefbauhandel, eröffneten die Veranstaltung. Auch der Oberbürgermeister von Ulm, Gunter Czisch, ließ es sich nicht nehmen, die vielen Gäste in seiner Stadt wieder einmal herzlich willkommen zu heißen. Ein kurzer Opening-Film zur grundsätzlichen Frage „Was ist Tiefbau“ verdeutlichte mit eindrucksvollen Bildern, warum die Branche für unser tägliches Leben so unentbehrlich ist.

Vielfältiges Vortragsprogramm
Auch in diesem Jahr ergänzte ein hochkarätiges, fachlich versiertes Vortragsprogramm die Veranstaltung. In vier Sälen parallel gingen die Redner auf spezifische Fragen der Branche ein. Das Themenspektrum war breit gestreut: Viele Beiträge widmeten sich intensiv den unterschiedlichen Aspekten der digitalen Baustelle. Andere Referenten wiederum beleuchteten Themen, wie den Schadstoff- und Mikroplastikeintrag von Kunstrasenplätzen ins Grundwasser. Auch Best Practice-Beispiele des Wassermanagements in Innenstädten zogen zahlreiche Zuhörer in ihren Bann. „Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung des Tiefbau-Forums. Von Jahr zu Jahr steigen die Besucher- und Ausstellerzahlen. Das zeigt, dass die Veranstaltung in der Branche einen hohen Stellenwert hat“, zieht Mario Hinz, Geschäftsführer der Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH, Bilanz. Auch Timo Kirstein, CSO der STARK Deutschland GmbH, bewertet die Entwicklung des Forums positiv: „Diese Branche wird viele der aktuellen Probleme, die uns der Klimawandel und die damit einhergehenden Herausforderungen bringen, auffangen. Darum ist es für die Tiefbau-Profis besonders wichtig, verlässliche und kompetente Informationen auf hohem fachlichem Niveau zu erhalten“

Ausflug in den Orchestergraben
Den Auftakt zur Veranstaltung bildete für die Aussteller bereits der Industrieabend am Tag zuvor. Hier konnten sie auch Einblick in eine ganz andere Sparte gewinnen und ihre Schlüsse daraus ziehen. Der Dirigent und Produzent Christian Gansch schlug in seinem unterhaltsamen Vortrag eine Brücke vom Orchester zum Unternehmen und zeigte auf, was beide voneinander lernen können.

Weitere Impressionen der Veranstaltung gibt es online unter www.tiefbau-forum.com

Zeichen (Fließtext inkl. Leerzeichen): 3160

Bildmaterial:

Mario Hinz, Geschäftsführer der Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH, ist sehr zufrieden mit dem hohen Stellenwert, den das Tiefbau-Forum in der Branche hat. (Foto: STARK Deutschland GmbH)

Mit Blick auf die Herausforderungen, die der Klimawandel an die Branche stellt, betont Timo Kirstein, Geschäftsführer der STARK Deutschland GmbH, die Wichtigkeit der Fachkompetenz auf dem Tiefbau-Forum. (Foto: STARK Deutschland GmbH)

Von Jahr zu Jahr steigen die Besucher- und Ausstellerzahlen beim Tiefbau-Forum. (Foto: STARK Deutschland GmbH)

Verlässliche und kompetente Informationen auf hohem fachlichem Niveau beim Tiefbau-Forum. (Foto: STARK Deutschland GmbH)

Knapp 2.650 Fachbesucher verzeichnete das Tiefbau-Forum 2020. (Foto: STARK Deutschland GmbH)

Pressekontakt:
STARK Deutschland GmbH
Barbara Plum
Marketing | Geschäftsfeld Tiefbau
Hafeninsel 9
63067 Offenbach/Main
barbara.plum@stark-deutschland.de
www.stark-deutschland.de

Redaktionskontakt:
Brandrevier GmbH
Christina Vogt
Gemarkenstraße 138a
45147 Essen
Tel.: 0201 874293-15
Mail: vogt@brandrevier.com

Über das Tiefbau-Forum
Das Tiefbau-Forum ist der Jahresauftakt der Tiefbau-Branche und informiert umfassend und kompakt über alle wichtigen Entwicklungen und Neuerungen. Hochkarätige Vorträge ergänzen das Produkt- und Serviceangebot auf dem Messeparkett. Das eintägige Event, das traditionell immer zum Jahresbeginn in der Messe Ulm stattfindet, zählte in den vergangenen Jahren jeweils rund 2500 Besucher und über 135 Aussteller. Organisiert wird es von der Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH und Raab Karcher.

Die Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH ist eine bundesweit einheitliche Organisation mit 32 Standorten mit rund 500 Mitarbeitern und über 100 Jahren Erfahrung im Tiefbau-Fachhandel.

Raab Karcher ist einer der führenden Baufachhändler in den Bereichen Baustoffe, Fliesen und Tiefbau. Bundesweit ist das Unternehmen mit rund 120 Niederlassungen flächendeckend vertreten.

www.tiefbau-forum.com
www.muffenrohr.de
www.raabkarcher.de

Veröffentlicht am

STARK Deutschland organisiert Teile der Geschäftsführung neu

Thomas Eßer, Chief Procurement Officer und Geschäftsführer Einkauf der STARK Deutschland GmbH, verlässt das Unternehmen zum 1. April 2020. Die Position wird kurzfristig nachbesetzt.

Thomas Eßer, Geschäftsführer für den Einkauf der STARK Deutschland GmbH verlässt das Unternehmen zum 1. April 2020. Eßer begann 2009 als Geschäftsleiter Rhein-Main/Rhein Ruhr bei dem Baufachhändler und wechselte im Mai 2011 in die Geschäftsleitung als Direktor Einkauf. Im Januar 2016 wurde er zum CPO/Geschäftsführer Einkauf ernannt und war darüber hinaus verantwortlich für das Category Management, die Bereiche Logistik und Pricing.

In den Jahren seiner Tätigkeit als Direktor und Geschäftsführer hat er die positiven Entwicklungen des Unternehmens maßgeblich geprägt. Die Position wird kurzfristig neu besetzt.

Foto: Thomas Eßer

Über STARK Deutschland GmbH

Als führender Baufachhändler in Deutschland erwirtschaftete die STARK Deutschland GmbH, Offenbach am Main, 2018 mit rund 5.000 Mitarbeitern in bundesweit 217 Niederlassungen einen Umsatz von rund 1,9 Milliarden Euro. Der Baufachhändler bietet in den Bereichen Bauen und Modernisieren innovative Produkte, Systeme und Dienstleistungen. Die Angebotspalette reicht vom Keller bis zum Dach. Das Fundament des Unternehmens bilden 11 Marken aus den Geschäftsfeldern Fliese, Hochbau und Tiefbau, die STARK Deutschland unter einem Dach vereinigt. Zur Unternehmensgruppe der STARK Deutschland GmbH gehören folgende Vertriebsmarken:

Balzer Gruppe
Dämmisol Baustoffe GmbH
Dr. Sporkenbach GmbH
Fliesen Discount GmbH
Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH
Platten-Peter Fliesenzentrum Nord GmbH
STARK Deutschland GmbH / KERAMUNDO – Welt der Fliesen
STARK Deutschland GmbH / KLUWE – Ihr Baufachhändler
STARK Deutschland GmbH / PLATTFORM Handwerker-Fachmarkt
STARK Deutschland GmbH / Raab Karcher
Saxonia Baustoffe GmbH

Pressekontakt
Linda Kuhnke
STARK Deutschland GmbH
Hafeninsel 9, 63067 Offenbach am Main
linda.kuhnke@stark-deutschland.de
Tel.: +49 (0)69/66 81 10-475

Veröffentlicht am

Promis sammeln rund 450.000 Euro für den guten Zweck

Christmas Charity

STARK Deutschland GmbH unterstützt die Stiftungen von Franziska van Almsick und Bülent Ceylan

Am 18. November 2019 fand wieder die jährliche Benefiz Gala der Mannheimer Runde gemeinsam mit der STARK Deutschland GmbH und deren Vertriebsmarken Raab Karcher und KERAMUNDO statt. Zu dem exklusiven Event kamen insgesamt rund 650 geladene Gäste – darunter rund 240 Kunden des Baufachhändlers – in den Spiegelpalast des Palazzo in Mannheim und spendeten insgesamt rund 450.000 Euro für den guten Zweck. Die Summe liegt damit noch höher, als im vergangenen Jahr.

Moderiert wurde der unterhaltsame Abend von Johannes B. Kerner, unterstützt von der Schwimmsport-Legende Franziska van Almsick und Comedian Bülent Ceylan, während Sternekoch Harald Wohlfahrt für ein erlesenes 4-Gänge-Menü sorgte. Der Erlös aus dem Verkauf der Eintrittskarten kommt den wohltätigen Organisationen „Franziska van Almsick Stiftung“ und „Bülent Ceylan für Kinder“ zu Gute. Darüber hinaus konnten die Gäste Fotos des bekannten Mannheimer Fotografen Horst Hamann, eine Malediven-Reise und ein Kochevent mit Harald Wohlfahrt ersteigern. „Mit der Einladung zu der Veranstaltung möchten wir nicht nur unseren Kunden eine Freude machen, sondern auch denjenigen Menschen, die Unterstützung gut gebrauchen können“, erklärt Timo Kirstein, Geschäftsführer Vertrieb der STARK Deutschland GmbH.

Die „Franziska von Almsick Stiftung“ hat sich zum Ziel gesetzt, dass jedes Kind am Ende seiner Grundschulzeit mindestens eine Schwimmart einwandfrei beherrscht und so mehr Spaß und Sicherheit im Wasser hat. Das Ziel der „Bülent Ceylan für Kinder“ Stiftung ist es, Kinder aller Altersstufen sowohl in medizinischen als auch sozialen Notlagen zu unterstützen.

Unsere Kunden zeigten sich sehr beeindruckt von der rundum gelungenen Veranstaltung, die Rückmeldungen waren durchweg sehr positiv. Diesen Eindruck bestätigt auch Timo Kirstein: „Wir freuen uns sehr, dass unsere Christmas Charity wieder ein großer Erfolg war und vor allem, dass wir unsere Kunden einmal mehr begeistern konnten.“

Freuen sich auf die Gala: Stefan Kleiber (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Rhein Neckar Nord), Franziska van Almsick, Bülent Ceylan und Timo Kirstein (Geschäftsführer Vertrieb STARK Deutschland GmbH) vor der Veranstaltung auf dem roten Teppich des Palazzo-Spiegelzelts

Über STARK Deutschland GmbH

Als führender Baufachhändler in Deutschland erwirtschaftete die STARK Deutschland GmbH, Offenbach am Main, 2018 mit rund 5.000 Mitarbeitern in bundesweit 217 Niederlassungen einen Umsatz von rund 1,9 Milliarden Euro. Der Baufachhändler bietet in den Bereichen Bauen und Modernisieren innovative Produkte, Systeme und Dienstleistungen. Die Angebotspalette reicht vom Keller bis zum Dach. Das Fundament des Unternehmens bilden 11 Marken aus den Geschäftsfeldern Fliese, Hochbau und Tiefbau, die SGBDD unter einem Dach vereinigt. Zur Unternehmensgruppe der STARK Deutschland GmbH gehören folgende Vertriebsmarken:

Balzer Gruppe
Dämmisol Baustoffe GmbH
Dr. Sporkenbach GmbH
Fliesen Discount GmbH
Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH
Platten-Peter Fliesenzentrum Nord GmbH
STARK Deutschland GmbH / KERAMUNDO – Welt der Fliesen
STARK Deutschland GmbH / KLUWE – Ihr Baufachhändler
STARK Deutschland GmbH / PLATTFORM Handwerker-Fachmarkt
STARK Deutschland GmbH / Raab Karcher
Saxonia Baustoffe GmbH
Weitere Informationen unter: www.stark-deutschland.de

Pressekontakt
Linda Kuhnke
STARK Deutschland GmbH
Hafeninsel 9, 63067 Offenbach am Main
linda.kuhnke@stark-deutschland.de
Tel.: +49 (0)69/66 81 10-475

Veröffentlicht am

Saint-Gobain veräußert seine Fachhandelssparte in Deutschland

Saint-Gobain hat einen wichtigen Schritt zur Beschleunigung seines Portfolioumschlags getan, in deren Rahmen bis Ende 2019 Veräußerungen mit einem Umsatz von insgesamt mehr als drei Milliarden Euro durchgeführt werden sollen. Nach einem wettbewerbsorientierten Verkaufsprozess hat die Saint-Gobain-Gruppe eine Vereinbarung über den Verkauf ihrer gesamten Beteiligung an Saint-Gobain Building Distribution Deutschland (SGBDD) an den Stark-Konzern unterzeichnet, einen bedeutenden Akteur im skandinavischen Baustoffhandel.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Europäische Wettbewerbsbehörde und wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2019 abgeschlossen werden.

Sie erfolgt auf der Grundlage eines Unternehmenswertes von 335 Millionen Euro.

2018 erzielte SGBDD einen Umsatz von 1.924 Millionen Euro und ein Betriebsergebnis von 21 Millionen Euro. SGBDD ist vor allem für seine Marke Raab Karcher bekannt, verfügt über rund 220 Verkaufsniederlassungen und beschäftigt rund 5.000 Mitarbeiter.

Über Saint-Gobain
Saint-Gobain entwickelt, produziert und vertreibt Materialien und Produktlösungen, die einen wichtigen Beitrag für unser Wohlbefinden und unsere Zukunft leisten. Diese Werkstoffe umgeben uns täglich in unseren Lebensräumen und im Alltag: in Gebäuden, Transportmitteln und Infrastrukturen sowie in zahlreichen industriellen Anwendungen. Unsere Systemlösungen sorgen für Komfort, Leistung und Sicherheit und berücksichtigen gleichzeitig die Anforderungen des nachhaltigen Bauens, des effizienten Umgangs mit Ressourcen und des Klimawandels.

41,8 Milliarden Euro Umsatz in 2018
In 67 Ländern vertreten
Mehr als 180.000 Mitarbeiter

Erfahren Sie mehr über Saint-Gobain
auf www.saint-gobain.com
und folgen Sie uns auf Twitter @saintgobain

Kontakte Analysten, Investoren
Vivien Dardel                +33 1 47 62 44 29
Floriana Michalowska   +33 1 47 62 35 98
Christelle Gannage       +33 1 47 62 30 93

Pressekontakte
Laurence Pernot            +33 1 47 62 30 10
Patricia Marie                 +33 1 47 62 51 37
Susanne Trabitzsch       +33 1 47 62 43 25

Veröffentlicht am

SGBDD spendet an Bundesverband Kinderhospiz e.V.

Den Text und das Foto können Sie hier herunterladen.

SGBDD engagiert sich in diesem Jahr mit einer Spende in Höhe von 25.000 Euro an den Bundesverband Kinderhospiz e.V. erneut für lebensbegrenzend erkrankte Kinder und ihre Familien.

Am 25. Februar 2019 überreichte die Geschäftsführung der Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) eine Spende in Höhe von 25.000 Euro an den Bundesverband Kinderhospiz e. V. „Unseren wirtschaftlichen Erfolg mit bedürftigen Kindern zu teilen, ist der SGBDD und mir persönlich ein sehr großes Anliegen. Unser Engagement schafft nicht nur in unserem Unternehmen, sondern auch über die Unternehmensgrenzen hinaus wichtige Werte“, so Katja Steinweg, Geschäftsführerin Personal/Kommunikation des in Offenbach ansässigen Unternehmens, welches als Deutschlands führender Baufachhändler unter anderem die Marke Raab Karcher betreibt.

Der Bundesverband Kinderhospiz e. V. unterstützt die gesamte Familie von lebensbegrenzend erkrankten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Die Kinderhospizarbeit umfasst die Begleitung und Förderung der betroffenen Familien von der Diagnose bis zur Trauerarbeit. SGBDD unterstützt den Bundesverband Kinderhospiz e. V. bereits seit 2012.

Sabine Kraft, Geschäftsführerin des Bundesverbandes Kinderhospiz e. V., nahm die Spende persönlich in der Zentrale des Baufachhändlers auf der Offenbacher Hafeninsel entgegen und freute sich über das langjährige Bestehen der Partnerschaft mit der SGBDD: „Wir sind äußerst dankbar darüber, dass die SGBDD uns erneut mit einer Spende hilft. Ich bin überwältigt von diesem Engagement. Es erfüllt uns mit großer Freude, die finanziellen Mittel dort einsetzen zu können, wo akuter Bedarf besteht.“

Die Hälfte des Spendenbetrags wird zur Hälfte direkt an das Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen gehen. Die andere Hälfte unterstützt das vom Bundesverband Kinderhospiz e.V. betriebene OSKAR Sorgentelefon, bei dem betroffene Familien rund um die Uhr Beratung und Unterstützung erhalten können.

In Deutschland leben etwa 40.000 Kinder und Jugendliche mit lebensbegrenzenden Erkrankungen. Jährlich sterben ca. 5.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an einer solchen Erkrankung. Mehr Infos unter www.bundesverband-kinderhospiz.de.

Bildmaterial:

Übergabe des Spendenschecks an den Bundesverband Kinderhospiz e.V. – von links nach rechts: Timo Kirstein (Geschäftsführer Vertrieb/CSO), Sabine Kraft (Geschäftsführerin Bundesverband Kinderhospiz e. V.), Katja Steinweg (Geschäftsführerin Personal/Kommunikation/CHRO).

 

Pressekontakt
Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH
Linda Kuhnke
Hafeninsel 9
63067 Offenbach/Main
linda.kuhnke@saint-gobain.com
www.sgbd-deutschland.com

 

Über SGBDD
Als führender Baufachhändler in Deutschland erwirtschaftete die Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD), Offenbach am Main, 2018 mit rund 5.000 Mitarbeitern in bundesweit 217 Niederlassungen einen Umsatz von rund 1,9 Milliarden Euro. Der Baufachhändler bietet in den Bereichen Bauen und Modernisieren innovative Produkte, Systeme und Dienstleistungen. Die Angebotspalette reicht vom Keller bis zum Dach.

Das Fundament des Unternehmens bilden 11 Marken aus den Geschäftsfeldern Fliese, Hochbau und Tiefbau, die SGBDD unter einem Dach vereinigt. Zur Unternehmensgruppe der Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH gehören folgende Marken:

Balzer Gruppe
Dämmisol Baustoffe GmbH
Dr. Sporkenbach GmbH
Fliesen Discount GmbH
Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH
Platten-Peter Fliesenzentrum Nord GmbH
SGBD Deutschland GmbH / KERAMUNDO – Welt der Fliesen
SGBD Deutschland GmbH / KLUWE – Ihr Baufachhändler
SGBD Deutschland GmbH / PLATTFORM Handwerker-Fachmarkt
SGBD Deutschland GmbH / Raab Karcher
Saxonia Baustoffe GmbH

Weitere Informationen unter: www.sgbd-deutschland.com

Den Text und das Foto können Sie hier herunterladen.

Veröffentlicht am

Brandschutz: Aufklärung im Baustofffachhandel

Den Text und Bilder können Sie hier herunterladen.

Jetzt noch zu den SGBDD-Brandschutztagen anmelden

 Berlin/Offenbach am Main, 23.01.2019. Brandschutz am Bau ist immer wieder ein großes Thema. Um Fehlern in der Konstruktion vorzubeugen und damit Brände zu vermeiden, veranstaltet die Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) dieses Jahr mehrere Brandschutztage. Einer der ersten hat bereits am 10. Januar bei Dämmisol in Berlin-Zehlendorf stattgefunden. Experten-Vorträge sowie ein Live-Brandversuch machten diesen Tag zu einem gelungenen Ereignis. Weitere Termine folgen noch 2019 in verschiedenen Raab Karcher Niederlassungen. Einige Plätze sind noch frei.

In Berlin erwartete die Teilnehmer ein umfassendes Schulungsprogramm: In Vorträgen zu Themen wie „Feuer- und Rauchschutztüren in Flucht- und Rettungswegen/EN 16034“ oder zur „Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (VV TB)“ berichten Experten von ihren Erfahrungen. Darüber hinaus hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Experiment sagt mehr als tausend Worte

Im Anschluss veranschaulichte die Firma Rigips unter Aufsicht der Feuerwehr ihren Fachvortrag mit einem Brandversuch. Lino Lucien Werner, Leiter der Dämmisol-Niederlassung in Berlin-Zehlendorf, berichtet: „Bei diesem spannenden Versuch konnten sich die 30 teilnehmenden Kunden von fachgerecht ausgeführten Brandschutzkonstruktionen überzeugen lassen.“ Hierzu wurden zwei gleich große, unterschiedlich ausgestattete Boxen über einen Zeitraum von circa 60 Minuten von innen in Brand gesetzt. Eine der Boxen war mit fachgerecht ausgeführten F 30-Konstruktionen ausgestattet, während in der anderen häufig vorkommende Montagefehler inszeniert wurden. Die vorbildlich konstruierte Box hielt dem Feuer auch nach etwa 30 Minuten problemlos stand. Der Brandverlauf der zweiten Box wies jedoch die Folgen eines nicht fach- und sachgerecht ausgeführten Brandschutzes auf. „Wände und Decken waren schwer beschädigt und teilweise komplett verbrannt. In einer realen Situation gefährden Fehler dieser Art Menschenleben“, so der Niederlassungsleiter.

Zukünftige Termine bei Raab Karcher

Mit dieser Erkenntnis endete der Schulungstag bei Dämmisol. Raab Karcher veranstaltet weitere Brandschutztage mit verschiedenen Live-Produktvorführungen am 28.01.2019 in Würzburg, am 30.01.2019 in München-Moosfeld, am 31.01.2019 in Rosenheim, am 14.03.2019 in Ludwigshafen sowie am 09.04.2019 in Esslingen. Interessenten können sich anmelden unter https://www.raabkarcher.de/brandschutztag/.

  1. 2.400 Zeichen Fließtext (inkl. Leerzeichen)

 

Bildmaterial:

In Fachvorträgen klärten Experten das interessierte Publikum über Brandschutz im Gebäude auf. (Foto: SGBDD)

 

Während des Versuchs wurde deutlich, dass die linke Box mit Montagefehlern sichtbar schneller abbrennt als die ordnungsgemäß gebaute rechte Box. (Foto: SGBDD)

 

Linda Kuhnke
Pressekontakt

Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH
Hafeninsel 9
63067 Offenbach/Main
Mail: linda.kuhnke@saint-gobain.com
Web: www.sgbd-deutschland.com

Saskja Jagenteufel
Redaktion/Pressekontakt

Brandrevier GmbH
Gemarkenstr. 138 a
45147 Essen
Tel: 0201 8742 93- 23
Mail: jagenteufel@brandrevier.com
Web: www.brandrevier.com

 

Über SGBDD

Die Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) ist ein Unternehmen der Saint-Gobain S.A., Paris. Saint-Gobain ist führend in der Gestaltung von Lebensräumen und macht mit seinen Produkten und Systemlösungen Komfort erlebbar. Mehr als 179.000 Mitarbeiter in 67 Ländern erwirtschafteten 2017 einen Umsatz von 40,8 Mrd. Euro. Als führender Baustofffachhändler in Deutschland erwirtschaftete die SGBDD, Offenbach am Main, 2016 mit rund 5.000 Mitarbeitern in bundesweit 220 Niederlassungen einen Umsatz von rund 1,9 Milliarden Euro. Der Baustofffachhändler bietet in den Bereichen Bauen und Modernisieren innovative Produkte, Systeme und Dienstleistungen. Die Angebotspalette reicht vom Keller bis zum Dach. Das Fundament des Unternehmens bilden 11 Vertriebsmarken aus den Geschäftsfeldern Fliese, Hochbau und Tiefbau, die SGBDD unter einem Dach vereinigt.

Zur Unternehmensgruppe der SGBDD gehören folgende Marken:

Balzer Gruppe
Dämmisol Baustoffe GmbH
Dr. Sporkenbach GmbH
Fliesen Discount GmbH
Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH
Platten-Peter Fliesenzentrum Nord GmbH
SGBD Deutschland GmbH / KERAMUNDO – Welt der Fliesen
SGBD Deutschland GmbH / KLUWE – Ihr Baufachhändler
SGBD Deutschland GmbH / PLATTFORM Handwerker-Fachmarkt
SGBD Deutschland GmbH / Raab Karcher
Saxonia Baustoffe GmbH

 

Den Text und Bilder können Sie hier herunterladen.

Veröffentlicht am

Saint-Gobain plant Verkauf der deutschen Baustofffachhandels-Sparte – CEO Wechsel

Diese Pressemitteilung können Sie hier herunterladen.

Saint-Gobain plant, sich im Rahmen einer Umstrukturierung von der Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH zu trennen. Der Verkauf der Handelssparte soll bis Ende 2019 abgeschlossen sein. Hintergrund der aktuellen Maßnahmen ist die von Pierre-André de Chalendar, Präsident der Compagnie de Saint-Gobain, im Juli verkündete Transformation der Gruppe, um weiteres Wachstum auch zukünftig zu ermöglichen. Im Rahmen der Reorganisation wird Kåre Malo, bis Ende des Jahres Sektor-Präsident Building Distribution, ab 1. Januar 2019 neuer CEO bei SGBDD. Michael Schumacher übernimmt zum 1. Januar 2019 die Funktion des Länder-CEO der Schweiz.

„Wir sind davon überzeugt, dass wir mit all unseren Stärken – unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, unseren Marken und Regionen – sehr viel für einen neuen zukünftigen Eigentümer mitbringen“, erklärt Kåre Malo, designierter CEO der Saint-Gobain Building Distribution Deutschland.

“Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten ändert sich erst einmal nichts – die Ansprechpartner bleiben die gleichen, das Tagesgeschäft wird uneingeschränkt weiterlaufen und hat oberste Priorität” betont Michael Schumacher, CEO der Saint-Gobain Building Distribution Deutschland.

Pressekontakt:

Compagnie de Saint-Gobain
Antoine Vignial (Corporate Secretary)
antoine.vignial@saint-gobain.com

Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH
Linda Kuhnke
Hafeninsel 9
63067 Offenbach/Main
linda.kuhnke@saint-gobain.com
www.sgbd-deutschland.com

Über SGBDD

Die Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH ist ein Unternehmen der Saint-Gobain S.A., Paris. Saint-Gobain ist führend in der Gestaltung von Lebensräumen und macht mit seinen Produkten und Systemlösungen Komfort erlebbar. Mehr als 179.000 Mitarbeiter in 67 Ländern erwirtschafteten 2017 einen Umsatz von 40,8 Mrd. Euro. Als führender Baufachhändler in Deutschland erwirtschaftete die Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD), Offenbach am Main, 2017 mit rund 5.000 Mitarbeitern in bundesweit 220 Niederlassungen einen Umsatz von rund 1,9 Milliarden Euro. Der Baufachhändler bietet in den Bereichen Bauen und Modernisieren innovative Produkte, Systeme und Dienstleistungen. Die Angebotspalette reicht vom Keller bis zum Dach. Das Fundament des Unternehmens bilden 11 Marken aus den Geschäftsfeldern Fliese, Hochbau und Tiefbau, die SGBDD unter einem Dach vereinigt.

Zur Unternehmensgruppe der Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH gehören folgende Marken:

Balzer Gruppe
Dämmisol Baustoffe GmbH
Dr. Sporkenbach GmbH
Fliesen Discount GmbH
Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH
Platten-Peter Fliesenzentrum Nord GmbH
SGBD Deutschland GmbH / KERAMUNDO – Welt der Fliesen
SGBD Deutschland GmbH / KLUWE – Ihr Baufachhändler
SGBD Deutschland GmbH / PLATTFORM Handwerker-Fachmarkt
SGBD Deutschland GmbH / Raab Karcher
Saxonia Baustoffe GmbH
Weitere Informationen unter: www.sgbd-deutschland.com

Diese Pressemitteilung können Sie hier herunterladen.

Veröffentlicht am

Galaktische Fliesenwelten auf der Preview

Galaktische Fliesenwelten auf der Preview

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen

Hausmesse von SGBDD zeigt Fliesentrends vor der Cersaie

Offenbach am Main, 12.09.2018. Unter dem diesjährigen Motto „Galaktische Fliesenwelten“ richtete die Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD), im Namen der Vertriebsmarken Balzer Gruppe, Keramundo, PlattenPeter, Raab Karcher, Saxonia sowie Sporkenbach, die Preview 2018 im Esperanto in Fulda aus. Schon vor der Cersaie, der internationalen Leitmesse in Bologna, wurden etwa 1.500 Besucher auf der Hausmesse vom 4. bis 6. September exklusiv in die neuesten Fliesentrends sowie Neuentwicklungen und Services eingeführt.

53 Branchenlieferanten aus den Bereichen Fliese, Bauchemie, Fliesenzubehör, Baugeräte, Werkzeuge und Workwear präsentierten die Trends und Produktinnovationen der kommenden Saison. Die zur SGBDD gehörende Eigenmarke Kermos, die in diesem Jahr 25-jähriges Jubiläum feiert, bildete mit einem 200 Quadratmeter großen Stand den Mittelpunkt der Messe und präsentierte unterschiedliche Oberflächen, Farben und Formate des vielfältigen Sortiments. Ähnlich wie in den letzten Jahren lag der Fokus der Neuheiten auf Boden- und Wandfliesen in aktuell nachgefragten Optiken wie Holz, Beton und Naturstein. Zudem wurden dünne, 6 bis 7 mm starke Fliesen gezeigt, die von den Vertriebsmarken der SGBDD ab sofort angeboten werden.

Verleihung des Lieferantenawards als Höhepunkt der Messe

Auch in diesem Jahr wurde der Award als Zeichen der Anerkennung an die Lieferanten vergeben. „Durch das Engagement unserer Industriepartner wird die Preview jedes Mal aufs Neue zu einem absoluten Highlight. Deshalb möchten wir uns auf diesem Weg für die partnerschaftliche Zusammenarbeit bedanken“, so Alexander Herr, verantwortlich für das Category Management Fliese bei SGBDD. Die diesjährigen Awards, gingen an den Hersteller Interbau. Dieser präsentierte die neuen großformatigen Produktlinien und überzeugte mit einem galaktisch anmutenden Messestand und 120×260 cm großen Fliesen, welche bei den Messebesuchern besonders gut ankamen.

Auf Augenhöhe mit technischem Fortschritt

Neben aktuellen Fliesentrends wurden auch verschiedene Online-Tools präsentiert. Hierzu zählen zum Beispiel digitale Ausstellungslösungen, die in der Kundenberatung eingesetzt werden und sich in den eigenen Fliesen-Ausstellungen bereits bewährt haben. Die neue Bestell-App für Smartphones bietet den Kunden zudem größtmöglichen Komfort beim Online-Shopping.

Für technisches Hintergrundwissen wurde ebenfalls gesorgt: Zwei Experten der Branche hielten anschauliche Fachvorträge. Darin erläuterten die Firma Weber alles Wesentliche rund um die „DIN 18534 Abdichtung von Innenräumen“ sowie die Firma Devi das Thema „Traumpaar Fliese und elektrische Fußbodenheizung“.

Das Rahmenprogramm mit Abendveranstaltungen, Dinner im Weltall und einem unterhaltsamen Bühnenprogram unter dem Motto „Galaktische Fliesenwelten“ rundeten die Preview ab.

Weitere Informationen unter: sgbd-deutschland.com

ca. 2.800 Zeichen Fließtext (inkl. Leerzeichen)

 

Das gesamte Programm der diesjährigen Preview richtete sich nach dem Motto „Galaktische Fliesenwelten“. (Foto: SGBDD)

Die Eigenmarke Kermos feiert in diesem Jahr 25-jähriges Jubiläum (vl.n.r.: Peter Erfeling, Alexa Ortmeier und Alexander Herr). (Foto: SGBDD)

Zur 15. Preview gab es neben der Reise in fremde Galaxien auch einen Ausblick in die Zukunft. (Foto: SGBDD)

 

Über SGBDD

Die Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) ist ein Unternehmen der Saint-Gobain S.A., Paris. Saint-Gobain ist führend in der Gestaltung von Lebensräumen und macht mit seinen Produkten und Systemlösungen Komfort erlebbar. Mehr als 179.000 Mitarbeiter in 67 Ländern erwirtschafteten 2017 einen Umsatz von 40,8 Mrd. Euro. Als führender Baustofffachhändler in Deutschland erwirtschaftete die SGBDD, Offenbach am Main, 2016 mit rund 5.000 Mitarbeitern in bundesweit 220 Niederlassungen einen Umsatz von rund 1,9 Milliarden Euro. Der Baustofffachhändler bietet in den Bereichen Bauen und Modernisieren innovative Produkte, Systeme und Dienstleistungen. Die Angebotspalette reicht vom Keller bis zum Dach. Das Fundament des Unternehmens bilden 11 Vertriebsmarken aus den Geschäftsfeldern Fliese, Hochbau und Tiefbau, die SGBDD unter einem Dach vereinigt.

Zur Unternehmensgruppe der SGBDD gehören folgende Marken:

Balzer Gruppe
Dämmisol Baustoffe GmbH
Dr. Sporkenbach GmbH
Fliesen Discount GmbH
Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH
Platten-Peter Fliesenzentrum Nord GmbH
SGBD Deutschland GmbH / KERAMUNDO – Welt der Fliesen
SGBD Deutschland GmbH / KLUWE – Ihr Baufachhändler
SGBD Deutschland GmbH / PLATTFORM Handwerker-Fachmarkt
SGBD Deutschland GmbH / Raab Karcher
Saxonia Baustoffe GmbH

 

Pressekontakt:

Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH
Alexa Ortmeier
Produktmarketing Fliese & Markenmanagement KERMOS
Hafeninsel 9
63067 Offenbach/Main
alexa.ortmeier@saint-gobain.com
www.sgbd-deutschland.com

Redaktionskontakt:

Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Gemarkenstraße 138a
45147 Essen
Tel.: 0201 874293-23
Mail: jagenteufel@brandrevier.com

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen