Veröffentlicht am

Wego/Vti: Absoluter Kundenfokus unter bewährter Führung

Ein bekanntes Gesicht kehrt zurück zum führenden Systembaustoffhändler

Hanau, August 2021 – Zum 01. Oktober übernimmt Alfons Horn den Vorsitz der Geschäftsführung der Wego/Vti und der Holdinggesellschaft SIG Germany. Er folgt damit Ronald Hoozemans, der SIG auf eigenen Wunsch verlässt. Horn ist im Unternehmen und in der Branche ein bekanntes Gesicht: Von 1998 bis 2016 war er in verschiedenen Positionen für Wego und die SIG tätig, davon rund neun Jahre als Vorsitzender der Geschäftsführung.

Nach verschiedenen Beratungs- und Führungspositionen in der Branche, zuletzt bei der Mittelstandsallianz Contract Company, freut sich Alfons Horn, nun wieder an seine alte Wirkungsstätte zurückzukehren und Deutschlands führenden Systembaustoffhändler weiter auf seinem Wachstumskurs zu begleiten. „Es ist eine Freude und Ehre, wieder für Wego/Vti zu arbeiten! Das gesamte Team – vom Vertrieb über Logistik und Lager bis hin zu Einkauf und Verwaltung – ist hochmotiviert, für unsere Fachverarbeiter das Beste zu erreichen und ‚gemeinsam zu punkten‘. Der Kunde steht absolut im Mittelpunkt und wir werden hart daran arbeiten, das Kauferlebnis für unsere Partner einzigartig zu machen und damit weiter unsere Führungsrolle im spezialisierten Fachhandel auszubauen.“, sagt Alfons Horn.

Über Wego/Vti

Die Wego Systembaustoffe GmbH mit Firmensitz in Hanau ist ein Systembaustoff-Fachhandel. Mit mehr als 50 Standorten in Deutschland sowie Luxemburg und 1.200 Mitarbeitern ist das Unternehmen der führende Großhandel für Technische Isolierung, Trockenbau, Dämmstoffe sowie Boden-, Brandschutz- und Fassadensysteme. Wego/Vti ist international eingebunden in die börsennotierte SIG-Gruppe mit Sitz in Sheffield (UK).

Bildmaterial:

Alfons Horn übernimmt ab Oktober den Vorsitz der Geschäftsführung bei Wego/Vti und SIG Germany GmbH.

Ansprechpartner für die Redaktion:

Jasmin Krenzer
Wego Systembaustoffe GmbH
Maybachstr. 14
63456 Hanau
Tel. 0172-6799892
Mail: jasmin.krenzer@wego-vti.de

Brandrevier GmbH
Simone Lafrenz
Gemarkenstraße 138 a
45147 Essen
Tel: + 49 201 874293-13
Mail: lafrenz@brandrevier.com

Veröffentlicht am

Bester Klang für die Kulturscheune

Egal ob Musikfest, Theateraufführungen oder Partys: Die Kulturscheune ist eine beliebte Anlaufstelle für Veranstaltungen jeglicher Art im Potsdamer Ortsteil Marquardt. Dank neuer Akustik-Elemente kann jetzt wieder lautstark gefeiert werden.

Unweit vom Schlänitzsee und dem Schloss Marquardt, umgeben von grünen Wiesen und Bäumen, hat sich die Kulturscheune Marquardt im Norden Potsdams längst als feste Institution für verschiedenste Veranstaltungen etabliert. Die ehemalige Obstscheune ist inzwischen Anlaufstätte für den ortsansässigen Kultur- und Heimatverein Wublitztal e.V., der hier Raum bietet für Musik- und Theateraufführungen, Kinoabende sowie Feste und Feierlichkeiten jeglicher Art. Das Ambiente im Innenbereich erinnert noch an einen typischen Scheunenaufbau: Eine großzügige Fläche bietet Platz für Tanz oder Bestuhlung, die dunklen Stützbalken verleihen dem Raum rustikale Gemütlichkeit.

Gute Akustik ist das A und O

Damit auch zukünftige Veranstaltungen, bei denen es auch mal ein bisschen lauter werden kann, ein Erfolgsgarant werden, entschlossen sich die Eigentümer dazu, die Gesamtakustik zu verbessern. Zunächst wurde die Nachhallzeit gemessen, um daraus ein Maßnahmenkonzept zu entwickeln. Die beauftragte Firma Bär Fliesen & Trockenbau GmbH verbaute in der Mitte der Scheune die erste Teillösung, die einen doppelten Effekt mit sich bringt: Die achtteilige Schiebewand „apn Area Flex LUV“ kann bei Bedarf den Raum in der Mitte teilen und schluckt gleichzeitig unauffällig den Schall. Eine zweite kleinere Variante sorgt zum Flur hin für eine verbesserte Akustik. Bei der Beratung, Auswahl der Materialien als auch bei der Lieferung der verschiedenen unterstützte das Team des Baustofffachhändlers Wego/Vti am Standort Potsdam mit seiner Expertise im Bereich akustischer Innenausbau.

Damit die Optik der Kulturscheune nicht unnötig von auffälligen Schallabsorbern gestört wird, achtete die ausführende Firma auch bei weiteren Maßnahmen auf ein Design, das sich leicht ins Konzept des Gebäudes integrieren lässt. Einzelne runde Deckenabsorber in verschiedenen Größen sind mit Drahtseilen an der Deckenkonstruktion aus Holz befestigt, sodass diese weiterhin zu Großteil sichtbar bleibt.

I love Marquardt

Bei der Gestaltung einer besonderen Akustik-Lösung durften die Betreiber der Kulturscheune ein persönlich ausgewähltes Motiv mit einfließen lassen. Ein 2 x 5 m großes Akustikwandbild wurde im digitalen Druckverfahren gestaltet und wirkt wie eine große Fotoleinwand. Mit dem Schriftzug „I love Marquardt“ hat es einen passenden Platz direkt über der Bar gefunden. Als regionale Institution zahlt die Kulturscheune mit dem Bild nicht nur auf die gute Akustik ein, sondern auch auf die Verbundenheit zum Standort.

Über Wego/Vti

Die Wego Systembaustoffe GmbH mit Firmensitz in Hanau ist ein Systembaustoff-Fachhandel. Mit mehr als 50 Standorten in Deutschland sowie Luxemburg und 1.200 Mitarbeitern ist das Unternehmen der führende Großhandel für Technische Isolierung, Trockenbau, Dämmstoffe sowie Boden-, Brandschutz- und Fassadensysteme. Wego/Vti ist international eingebunden in die börsennotierte SIG-Gruppe mit Sitz in Sheffield (UK).

Bildmaterial:

Verschieden große runde Deckenabsorber sorgen für gute Akustik, ohne den Blick auf die schöne hölzerne Decke zu versperren. (Foto: Wego/Vti)

Schiebewand mit zwei Funktionen: Im Handumdrehen lässt sich der Veranstaltungsraum in zwei Hälften teilen. Die unauffälligen schwarzen Trennwände wirken zudem schallabsorbierend. (Fotos: Wego/Vti)

Akustikabsorber in Sonderanfertigung: Hinter dem bedruckten Stoff der Leinwand befindet sich schallabsorbierende Dämmwolle. (Foto: Wego/Vti)

Ansprechpartner für die Redaktion:

Jasmin Krenzer
Wego Systembaustoffe GmbH
Maybachstr. 14
63456 Hanau
Tel. 0172-6799892
Mail: jasmin.krenzer@wego-vti.de

Brandrevier GmbH
Simone Lafrenz
Gemarkenstraße 138 a
45147 Essen
Tel: + 49 201 874293-13
Mail: lafrenz@brandrevier.com

Veröffentlicht am

Wego/Vti: Veränderung in der Geschäftsführung

Andreas Krebs und Jessica Schwarz verlassen die Wego Systembaustoffe GmbH

Hanau, Mai 2021 – Andreas Krebs verlässt die Geschäftsführung der Wego Systembaustoffe GmbH. Er war seit Mai 2020 als Geschäftsführer Vertrieb und Marketing für den Systembaustoff-Fachhandel tätig. Auch Jessica Schwarz, Geschäftsführerin Finanzen, HR und IT, wird das Unternehmen zum 30. Juni verlassen, um sich neuen Aufgaben zu widmen.

Die Vertriebs- und Bereichsleitungen Finanzen und Controlling, Personal sowie IT berichten zukünftig an den Vorsitzenden der Geschäftsführung Ronald Hoozemans, der die Geschäfte von Wego/Vti fortan allein leiten wird. Mit dieser Fokussierung in der Geschäftsführung bringt das Unternehmen die organisatorische Struktur in Einklang mit den erfolgreichen Modellen der europäischen SIG Schwestergesellschaften.

Über Wego/Vti

Die Wego Systembaustoffe GmbH mit Firmensitz in Hanau ist ein Systembaustoff-Fachhandel. Mit mehr als 50 Standorten in Deutschland sowie Luxemburg und 1.200 Mitarbeitern ist das Unternehmen der führende Großhandel für Technische Isolierung, Trockenbau, Dämmstoffe sowie Boden-, Brandschutz- und Fassadensysteme. Wego/Vti ist international eingebunden in die börsennotierte SIG-Gruppe mit Sitz in Sheffield (UK).

Ronald Hoozemans, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Wego/Vti. Foto: Wego/Vti

Ansprechpartner für die Redaktion:

Jasmin Krenzer
Wego Systembaustoffe GmbH
Maybachstr. 14
63456 Hanau
Tel. 0172-6799892
Mail: jasmin.krenzer@wego-vti.de

Brandrevier GmbH
Simone Lafrenz
Gemarkenstraße 138 a
45147 Essen
Tel: + 49 201 874293-13
Mail: lafrenz@brandrevier.com

Veröffentlicht am

Wego/Vti investiert in Standorte und Logistik

Führender Baustoffhandel will Regionen stärken / Wego Systembaustoffe GmbH auf Wachstumskurs

Hanau, Mai 2021 – Mit Investitionen in ihre Standorte will die Wego Systembaustoffe GmbH die Flächenpräsenz in Deutschland stärken. Aktuell wird in Suhl bei Erfurt ein neuer Express-Standort errichtet, der die bestehende Niederlassung ab Herbst 2021 ersetzen soll. Das neue Gebäude bietet eine leichtere Zufahrt für Kunden und Lieferanten sowie mehr Lagerplatz in Halle und Freifläche. Weitere Standorterweiterungen und -umbauten sind in Planung. Parallel sorgt eine sukzessive Erneuerung der Fahrzeugflotte für klimafreundliche Logistik und optimierte Arbeitssicherheit. 

Kompetenz liegt in den Regionen

Regionalität und Spezialistentum sind wichtige Pfeiler der neuen Vertriebsstrategie des Systembaustoff-Fachhandels für die Segmente Technische Isolierung, Trockenbau, Dämmstoffe sowie Boden-, Brandschutz- und Fassadensysteme. „Der Erfolg unserer Geschäfte basiert auf einem partnerschaftlichen Umgang mit Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten“, sagt Ronald Hoozemans, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Wego/Vti. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Regionen stehen im engen Kontakt mit den Kunden – von der Beraterin im Verkaufsraum bis hin zum Fahrer auf der Baustelle. Um noch besser auf die individuellen Bedürfnisse eingehen zu können, haben wir unser Unternehmen umstrukturiert und den einzelnen Standorten mehr Eigenverantwortung übertragen.“

Erneuerung des Fuhrparks 

Investiert wird bei Wego/Vti auch in die unternehmenseigene Logistik. „Wir arbeiten sukzessive an einer Erneuerung unserer Flotte“, sagt Andreas Mas Casellas, Bereichsleiter Operations. „Bis Ende 2022 werden wir insgesamt 56 neue Fahrzeuge anschaffen und den Bereich Hochlogistik weiter ausbauen.“ Insgesamt umfasst der Fuhrpark der Wego Systembaustoffe GmbH über 900 Fahrzeuge, darunter etwa 300 Stapler sowie 250 Spezialfahrzeuge.

Nach erfolgreicher Pilotphase soll 2022 außerdem die Anzahl der verfügbaren Wego Thermoblower, einer mobilen Maschinenlösung für den Einbau von Dämmausgleich unter Estrich, erhöht werden. Ausgleich- und Dämmschicht werden damit in einem Arbeitsgang eingebracht. Zusätzlich sorgt eine extreme Frühfestigung für eine schnellere Belegreife. Estrichleger profitieren von einer deutlichen Zeitersparnis.

Logistik mit Augenmaß

Um den Arbeits- und Gesundheitsschutz zu verbessern, soll der Lagerbetrieb bei Wego/Vti sukzessive auf E-Gabelstapler umgestellt und so die Lärm- und Schmutzbelastung deutlich reduziert werden. Eine automatische Geschwindigkeitsregelung vermindert dabei die Gefahren durch kreuzende Fahrzeuge oder Personen. Den Klimaschutzzielen nähert sich das Unternehmen mit einer optimierten Wegstreckenplanung und dem Verzicht auf Umfahrten zwischen verschiedenen Standorten. Ein erhöhter Lagerbestand stellt die Lieferfähigkeit sicher. 

Über Wego/Vti

Die Wego Systembaustoffe GmbH mit Firmensitz in Hanau ist ein Systembaustoff-Fachhandel. Mit mehr als 50 Standorten in Deutschland sowie Luxemburg und 1.200 Mitarbeitern ist das Unternehmen der führende Großhandel für Technische Isolierung, Trockenbau, Dämmstoffe sowie Boden-, Brandschutz- und Fassadensysteme. Wego/Vti ist international eingebunden in die börsennotierte SIG-Gruppe mit Sitz in Sheffield (UK).

Bildmaterial:

Ronald Hoozemans, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Wego/Vti. Foto: Wego/Vti

Der Fuhrpark der Wego Systembaustoffe GmbH wird 2021 durch 23 neue LKW ergänzt. Bis Ende 2022 sollen 56 Fahrzeuge gegen neue Modelle ausgetauscht worden sein. Foto: Wego/Vti

Im Zuge der Fuhrparkerneuerung plant Wego/Vti auch einen Ausbau der Hochlogistik. Foto: Wego/Vti

Mit einer neuen dezentralen Struktur in Einkauf und Logistik will Wego/Vti die Sortimente zukünftig noch besser auf die Regionen anpassen. Foto: Wego/Vti

Ansprechpartner für die Redaktion:

Jasmin Krenzer
Wego Systembaustoffe GmbH
Maybachstr. 14
63456 Hanau
Tel. 0172-6799892
Mail: jasmin.krenzer@wego-vti.de

Brandrevier GmbH
Simone Lafrenz
Gemarkenstraße 138 a
45147 Essen
Tel: + 49 201 874293-13
Mail: lafrenz@brandrevier.com