Veröffentlicht am

Aufdach-Anlage ergänzt das PV-Sortiment von Creaton

Creaton stellt neues Photovoltaik-System vor / Zusatzgeschäft mit hochwertigen Komponenten für Dachdecker

Wertingen – In Deutschland werden 95 Prozent der Photovoltaik-Anlagen als Aufdach-Anlagen konzipiert. Die Solarmodule werden somit über der Dacheindeckung installiert. Die Montage übernehmen überwiegend Solarteure, deren Fachgebiet eigentlich die elektrischen Komponenten sind. Dank des neu entwickelten Photovoltaik-Systems von Creaton kann die Montage nun auch im Rahmen der Dacheindeckung erfolgen – und Dachdeckern und Zimmerern ein hochwertiges Zusatzgeschäft bieten.  

Eine Chance für den Dachdecker

Die neue Aufdach-Photovoltaik-Anlage bietet den Bauherren eine zukunftssichere und wirtschaftliche Möglichkeit zur nachhaltigen Energiegewinnung aus einer Hand. Das modulare Konzept ermöglicht viel Flexibilität bei etwaigen späteren Erweiterungen oder dem Austausch einzelner Module. Die flexible Anwendung auf Bestands- und Neubaudächern ist durch die Verwendung von durchdachten Systembauteilen gesichert. Die höhenverstellbaren Solarsystemhalter passen sich flexibel den Gegebenheiten auf dem Dach an. Der Wechselrichter IQ7plus ist mit allen Standard 60/72 Zellen-PV-Modulen kompatibel.

Das Aufdach-Photovoltaik-System beinhaltet das komplette Trägersystem, die Module und das zuverlässige Enphase-Mikrowechselrichter-System inklusive der Standardverkabelung. Die leichtgängige Klick-Technologie ermöglicht schnelle und einfache Montage der Modulklemmen. Die vorgefertigte Lieferung, gecrimpte Stecker und vorkonfektionierte Komponenten erleichtern Planung und Bestellung. Für die dachseitig verbauten Komponenten gilt eine maximale Spannung von 230 Volt – nicht mehr als bei jedem handelsüblichen Haushaltsgerät.

Das ganze Dach vom Dachdecker

Doch der Dachdecker hat noch eine Reihe von weiteren guten Argumenten auf seiner Seite: Alle Komponenten für die kompletten Installationen stammen aus einer Hand, Schnittstellen und Abstimmungen mit anderen Gewerken sind minimiert. Für alle Solarlösungen von Creaton gilt: Die Installation erfolgt im Rahmen der Dacheindeckung – durch Dachdecker und Zimmerer. Das Aufdach-Photovoltaik-System ist besonders einfach mit vorkonfektionierten Komponenten aufgebaut. Zur Installation ist kein Spezialwerkzeug notwendig. So „gehört“ das Dach ganz dem Dachhandwerker, er muss den Auftrag nicht mit anderen Gewerken teilen, denn der Elektriker übernimmt beim Einbau dieses Systems nur die Arbeiten im Haus. 

Unterstützung beim ersten Einbau

Unbegründet ist indes die Sorge, die Anlage nicht fachgerecht installieren zu können oder für die erste Montage viel Zeit zu benötigen. Denn dem Dachdecker steht, genau wie beim dachintegrierten Photovoltaik-System, für die Installation der Aufdach-Anlage beim ersten Einbau ebenfalls ein Anwendungstechniker von Creaton zur Seite. Der Einbau des Systems wird auch als neuer Bestandteil in die Online-Seminare von Creaton eingearbeitet. Zu einem späteren Zeitpunkt werden auch wieder Präsenzschulungen angeboten. Für die Dachdecker- und Zimmererbetriebe bedeutet das neue System ein attraktives Zusatzgeschäft. Die langen Garantiezeiten auf alle Komponenten zahlen auf die Akzeptanz bei den Bauherren ein. Die Solarlösungen von CREATON bieten somit eine zukunftssichere und preiswerte Möglichkeit zur nachhaltigen Energiegewinnung aus einer Hand.

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Das seit 2021 zur Terreal-Gruppe gehörende Unternehmen verfügt über ein umfassendes Sortiment für das Steildach und produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine und Systemzubehör sowie PV-Anlagen. Das Unternehmen kann auf eine lange, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. In Wertingen bei Augsburg, dem Gründungsstandort des Traditionsunternehmens, werden bereits seit über 130 Jahren hochwertige Produkte für das Steildach hergestellt.

Bildmaterial

Die neue Aufdach-Photovoltaikanlage ist aus vorkonfektionierten Komponenten aufgebaut. (Foto: Creaton GmbH)

Die Mikrowechselrichter von Enphase sind bewährte Bauteile und einfach zu installieren. (Foto: Creaton GmbH)

Das Trägersystem wird sicher an der Lattung verschraubt. (Fotos: Creaton GmbH)

Kontakte:

Sandra Klaua
Unternehmenskommunikation
Creaton GmbH
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86 – 561
Mail: sandra.klaua@creaton.de
Web: https://www.creaton.de

Christina Vogt
Redaktion/Pressekontakt
Brandrevier GmbH
Gemarkenstr. 138 a
45147 Essen
Tel: 0201 874293 – 15
Mail: vogt@brandrevier.com
Web: https://www.brandrevier.com/