Veröffentlicht am

Premiere für PV-Solar-Indach-Anlage von Creaton

Creaton auf der Dach+Holz

Creaton GmbH baut Zubehörsortiment weiter aus / Systemanbieter zeigt in Stuttgart neue Lösungen fürs Steildach

Unter dem Motto „Gemeinsam am Dachpuls“ präsentiert sich die Creaton GmbH auf der Dach+Holz International vom 28.-31.01.2020 in Stuttgart. Auf dem zweistöckigen Messestand (Halle 4, Stand 201) stellt der Systemhersteller fürs Steildach unter anderem eine neue Photovoltaik-Solar-Anlage zur Indach-Montage vor.

Indach-PV-Anlage für Neubau und Sanierung

Die Creaton Photovoltaik-Solar-Indach-Anlage wurde in Kooperation mit der Firma Enphase entwickelt. Dank modularem Konzept ist das System mit leistungsstarkem Mikro-Wechselrichter beliebig skalierbar. Die vollschwarzen PV-Module lassen sich komplett in das Dach integrieren und sorgen so für eine einheitliche ästhetische Dachoberfläche. Alle Komponenten sind optimal aufeinander abgestimmt und auch bei Reparaturen und Austausch leicht zugänglich. Die Fernaktualisierung der Systemsoftware, ein integriertes Energiemanagement und Monitoring in Echtzeit machen das System besonders kundenfreundlich.

Neues Universal-Anschlussband

Als Systemanbieter stellt Creaton außerdem sein umfangreiches Universalzubehör vor. Dazu gehört unter anderem ein großes Sortiment an Dachunterbahn- und Anschlusssystemen. Ganz neu ist das Butyl-Band Creaflex PIB für den Anschluss an Kamin, Wand, Fenster und aufgehende Bauteile an geneigten Dächern. Dank geteilter und überlappender Klebefläche lässt sich die Abdeckfolie deutlich besser handhaben als herkömmliche Anschlussbänder. Eine größere Ausdehnung erleichtert die Verarbeitung zusätzlich. Die vollflächige Butyl-Beschichtung sorgt für eine sehr gute Haftung auf den üblichen Oberflächen im Steildach. Creaflex PIB ist in den Farben rot, grau und schwarz sowie in 300 mm und 450 mm Breite erhältlich.

Visualisierungsservice als Entscheidungshilfe

Eine Entscheidungshilfe bei Sanierungsobjekten bietet Creaton mit einem neuen, kostenlosen Visualisierungsservice. Auf Basis eines Originalfotos werden dabei verschiedene Farbtöne und Ziegelmodelle realitätsnah simuliert und anschließend direkt auf das Smartphone des Nutzers geschickt. Damit steht Dachdeckern ein weiteres praktisches Tool für die Kundenberatung zur Verfügung. In Stuttgart können sich Interessierte ein Bild von dem neuen Service machen.

Außerdem sind Messebesucher dazu aufgerufen, unter dem Hashtag #dachchecker ihre ganz eigenen Impressionen vom Messestand in den sozialen Medien zu teilen. Und beim gleichlautenden Gewinnspiel können sie unter Beweis stellen, dass auch sie echte „Dachchecker“ sind.

2.458 Zeichen

Über Creaton

Creaton ist eine der führenden Dachmarken Europas. Das zur belgischen Etex-Gruppe gehörende Unternehmen verfügt über ein umfassendes Sortiment für das Steildach und produziert und vertreibt in ganz Zentral- und Osteuropa Tondachziegel, Betondachsteine und Systemzubehör. Das Unternehmen kann auf eine lange, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. In Wertingen bei Augsburg, dem Gründungsstandort des Traditionsunternehmens, werden bereits seit über 130 Jahren hochwertige Produkte für das Steildach hergestellt.

Kontakte:

Sandra Klaua
Unternehmenskommunikation
Creaton GmbH
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Tel: 08272 86 561
Mail: sandra.klaua@etexgroup.com
Web: https://www.creaton.de

Simone Lafrenz
Redaktion/Pressekontakt
Brandrevier GmbH
Gemarkenstr. 138 a
45147 Essen
Tel: 0201 874293 13
Mail: lafrenz@brandrevier.com
Web: https://www.brandrevier.com/

Bildmaterial

Die neue Photovoltaik-Solar-Indach-Anlage von Creaton lässt sich komplett in das Dach integrieren. Foto: Creaton GmbH

Das neue Anschlussband Creaflex PIB ist besonders komfortabel in der Anwendung. Foto: Creaton GmbH

Mit dem Creaton Visualisierungsservice lassen sich verschiedene Dacheindeckungen simulieren.  Fotos: Creaton GmbH

Der zweistöckige Messestand der Creaton GmbH steht diesmal unter dem Motto „Gemeinsam am Dachpuls“. Foto: Creaton GmbH