Veröffentlicht am

Betonfertigteile trocken und dauerhaft verbinden

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.

Sofort belastbare Verbindungen dank Halfen HEK Fertigteilverbindung

 

München – (Januar 2019) – Schnell, sicher und dauerhaft verbunden: Als universell einsetzbares Produkt ist die HEK Fertigteilverbindung von Halfen für vielfältige Einsatzzwecke wie zum Beispiel der Montage von Innen- und Außenwänden oder Schachtbauwerken geeignet und dabei besonders wirtschaftlich. Die schraubbare Verbindung kann direkt nach der Montage mit Normal- und Querkraftbeanspruchung belastet werden und ist sofort voll tragfähig. Im Vergleich zu herkömmlichen Betonfertigteilverbindungen mit flexiblen Seilschlaufen oder bauseitig rückgebogenen Betonstählen entfällt beim HEK-System von Halfen das Vermörteln der Anschlussfuge. Bereits vor der Erteilung der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung durch das DIBt im Februar 2018 hat sich die HEK Fertigteilverbindung in zahlreichen Bauprojekten bewährt.

Zeitsparend und ohne Qualitätsverlust

Die HEK Fertigteilverbindung sorgt für einen deutlich geringeren Zeit- und Arbeitsaufwand. Die Verbinder werden im Fertigteilwerk in die Betonfertigteile oberflächenbündig mit einer Aussparung für die spätere Montage einbetoniert. Um den HEK Fertigteilverbinder mit dem Verankerungselement im zweiten Betonfertigteil anzuschließen, werden auf der Baustelle Gegenplatte und Schraube in diese Aussparung eingesetzt. Als Verankerungselemente kommen hier beispielsweise

DEMU T-FIXX®, DEMU Bolzenanker oder DEMU Stabanker zum Einsatz. Für die Montage ist kein spezielles Werkzeug erforderlich. Senkrecht zur Verbindungsachse können Ungenauigkeiten von bis zu 10 mm je Richtung ausgeglichen werden. Neben der Verwendung bei Fertigteilwänden im Wohnungs- und Wirtschaftsbau kommt das HEK-System auch bei mehrteiligen Schachtbauwerken im Straßen- und Tiefbau oder Wasserbau zum Einsatz. 

Fertigteilverbindungen in Schweden

Das Bauen mit Betonfertigteilen ist ein weltweiter Trend: Um die Bauzeit erheblich zu verkürzen, griff auch das Architekturbüro Glantz Architectural Studio zu der HEK Fertigteilverbindung. Idyllisch gelegen steht das Wohnbauprojekt BRF Hasseln flussnah in Anlingsås im Südwesten Schwedens. Es besteht aus sechs einzelnen Gebäudeteilen mit insgesamt 42 Wohnungen. Jede Wohneinheit verfügt jeweils über einen durchgehenden Wohnbereich und einen Balkon.

Entscheidende Vorteile verkürzen die Bauzeit

Die HEK Fertigteilverbinder kamen bei der Montage der Fertigteilwände zum Einsatz. Die Wandelemente wurden im Betonfertigteilwerk mit einbetonierten Verbindern produziert und einbaufertig auf die Baustelle geliefert. So konnte die schnelle, effiziente und witterungsunabhängige Montage des Rohbaus gewährleistet werden. Die Verbindungen zwischen den Wandelementen waren sofort beanspruchbar, sodass keine Abstützmaßnahmen notwendig waren. Zusätzlich entfiel die sonst übliche Wartezeit für das Aushärten des Vergussmörtels, wodurch im Vergleich zur herkömmlichen Montage ein insgesamt 30 Prozent schnellerer Baufortschritt erzielt werden konnte. Neben dem HEK-System kamen im schwedischen Bauvorhaben auch die Transportanker TPA und HIT ISO-Elemente zur Befestigung der Balkone zum Einsatz.

3.050 Zeichen inkl. LZ

 

Bildmaterial:

Seit Februar 2018 ist die HEK Fertigteilverbindung bauaufsichtlich zugelassen. (Foto: Halfen GmbH)

 

Das Wohnbauprojekt BRF Hasseln in Schweden nutzte die HEK-Fertigteilverbinder, um die Bauzeit zu verkürzen. (Foto: Halfen GmbH)

  

Über Halfen:

Mit über 1.000 Mitarbeitern in 14 Ländern und mehr als 20.000 Produkten ist die Halfen GmbH international eines der erfolgreichsten Unternehmen in der Beton-, Verankerungs-, Fassaden-, Befestigungs- und Montagetechnik. Wir bieten unseren Kunden hochwertige Produkte für den Beton-Fertigteilbau, Wirtschafts- und Wohnungsbau sowie für Tiefbau und für Verkehrs- und Infrastrukturbauten.

 

Kontakt:
HALFEN GmbH
Simone Winandi
Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 2173 / 970-195
simone.winandi@halfen.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Tel.: +49 (0) 201 /874 293 23
jagenteufel@brandrevier.com

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.