Veröffentlicht am

Fleck GmbH wird neues Mitglied bei Dachkult

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.
Initiative für das Steildach wird immer größer

Die neu gegründete Initiative Dachkult kann erneut Zuwachs vermelden. Nachdem bereits zu Jahresbeginn die Unternehmen Eternit und Prefa dazu gekommen sind, hat sich jetzt auch der Dachzubehörhersteller Fleck GmbH mit Sitz in Datteln der Kommunikations-Plattform rund ums Steildach angeschlossen. Mittlerweile engagieren sich insgesamt 20 Unternehmen der mittelständischen Industrie und internationale Konzerne aus der Dachbranche für Dachkult. Der Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e.V. ist seit Jahresbeginn als Fördermitglied mit dabei.

„Wir freuen uns sehr, Teil dieses außergewöhnlichen Netzwerks zu sein“, sagt Christoph Nielacny, Geschäftsführer der Fleck GmbH aus Datteln. „Gern steuern wir unsere Kompetenz im Bereich Dachzubehör bei, um die Vorteile des Steildachs nach außen zu tragen.“ Ziel der im letzten Herbst gestarteten Initiative ist es, eingefahrene Vorstellungen und Klischees aufzubrechen, eine neue Faszination zu entfachen und die Öffentlichkeit zur Diskussion anzuregen.

Positive Branchenresonanz

Klaus H. Niemann, Sprecher von Dachkult, freut sich über den Mitgliederzuwachs und die generell positive Resonanz aus dem Markt: „Dachkult wird in der Branche stark wahrgenommen und hat innerhalb kürzester Zeit einen großen Bekanntsheitsgrad erzielt. Von der Bauindustrie bekommen wir gespiegelt, zur richtigen Zeit mit den richtigen Maßnahmen gestartet zu haben.“

Architekten im Fokus

Nach dem breit angelegten, erfolgreichen Start der Kampagne konzentrieren sich die vielfältigen Kommunikationsmaßen in diesem Jahr besonders auf die Ansprache von Architekten und Planern. Im Mittelpunkt steht dabei unter anderem die Veranstaltungsreihe ‚Rooftop Talks’, die nach Hamburg und Berlin jetzt auch in Neuss, München und Weimar Station macht. Die nächste Gelegenheit zur Teilnahme ergibt sich am 6.5. in München – wie immer in ungewöhnlicher, steiler Location. Eine Begegnung mit Dachkult ist auch beim diesjährigen Deutschen Architektentag im September in Berlin möglich.

Informationen und aktuelle Veranstaltungen unter: dachkult.de

1.800 Zeichen Fließtext (inkl. Leerzeichen)

 

Bildmaterial:

Christoph Nielacny, Geschäftsführer der Fleck GmbH aus Datteln, freut sich über die Mitgliedschaft bei Dachkult. (Foto: dachkult.de)

 

Nach einem erfolgreichen Start der Rooftop Talks in Hamburg und Berlin geht es nun weiter nach Neuss, München und Weimar. (Foto: dachkult.de)

 

Redaktionskontakt Dachkult:
Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Gemarkenstraße 138a
45147 Essen
Tel.: 0201 874293-23
Mail: jagenteufel@brandrevier.com
Über ‘Dachkult‘

‘Dachkult‘ ist eine Plattform der Initiative Pro Steildach. Die Initiative wird von 19 führenden Herstellern der deutschen und internationalen Baustoffindustrie (Mittelstand und Konzerne) unterstützt. Der Beirat besteht aus Dr. Sebastian Dresse (Creaton GmbH), Dr. Hubert Mattersdorfer (Saint-Gobain Isover G+H AG), Jacob Madsen (Velux Deutschland GmbH) und Christian Harste (Dörken GmbH & Co. KG). Sprecher der Initiative ist Dipl.-Betriebswirt Klaus H. Niemann. Fördermitglied ist der Bundesverband der deutschen Ziegelindustrie e.V.

 

Zu ‘Dachkult‘ gehören folgende Mitgliedsunternehmen:
Benders Deutschland GmbH
Creaton GmbH
Dachkeramik Meyer-Holsen GmbH
Dachziegelwerke Nelskamp GmbH
Deutsche Rockwool GmbH & Co. KG
Dörken GmbH & Co. KG
Erlus AG
Eternit GmbH
Fleck GmbH
Wilhelm Flender GmbH & Co. KG
Geb. Laumans GmbH & Co. KG Ziegelwerke
Jacobi Tonwerke GmbH
Prefa GmbH
Rathscheck Schiefer und Dach-Systeme
Rheinzink GmbH & Co. KG
Saint-Gobain Isover G+H AG
Arbeitsgemeinschaft Schiefer
Velux Deutschland GmbH
VM Building Solutions Deutschland GmbH
Wienerberger AG

Den Text und die Bilder können Sie hier herunterladen.